Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bitte Hilfe...
no avatar
   weve
schrieb am 09.09.2006 19:02


Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mich etwas beruhigen... meine letzte ss endete leider in einer FG und dementsprechend bin ich sicher von mehr Sorgen und Ängsten geplagt.

Zum einen habe ich leichte SB, was sicher daher kommen kann, daß ich mit meinem Mann geherzelt habe oder ich beim Einführen von Utrogest ein Äderchen erwischt habe.
Zum anderen habe ich plötzlich so schreckliche Angst, daß ich wieder eine FG haben könnte. Sämtliches Vertrauen, daß ich hatte ist wie weg geblasen und der Gedanke "das wars" ist immer stärker traurig

Ich weiß nicht, wie ich da runter kommen könnte und momentan könnte ich wirklich nur noch weinen.....

sicher kann man da nichts sagen, was soll man auch groß sagen nicht wahr?!
Vielleicht einfach nur irgendwas, was mir diese schrechliche Angst nimmt und ich wieder ein bißchen mehr Zuversicht habe. Oder einen Tip, wie ich mir selbst und der ss etwas mehr vertrauen kann.

seid umarmt
weve


  Re: Bitte Hilfe...
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 09.09.2006 19:24


Hallo meine Süßeknuddel

Ich verstehe dich voll und ganz. Mich verfolgt auch immer diese unbändige Angst, seit ich mein Krümelchen verloren habe.

Bevor dich das aber auffrisst geh bitte ins KH. Sag iiiirgendwas, scheiss egal was. Die sollen einfach mal schauen. Sag du hast Schmerzen und eben diese SB.

Erkläre ihnen deine Situation. Die sind sehr sensibel wenn es darum geht und werden bestimmt nachschauen und dich beruhigen.
Es ist jetzt eben noch ein Weilchen hin, bis du dein Schätzchen spürst.Aber ab da ist es nicht mehr ganz so schlimm mit der Angstknuddel

Ich bin auch meist einmal mehr als zuwenig ins KH gegangen.
Ist auch besser so, je mehr man merkt, daß man sich "umsonst" Sorgen gemacht hat, desto mehr bekommt man Vertrauen in sich selbst und in das Baby.Bussi

Ich knuddel dich
Bussi


  Re: Bitte Hilfe...
no avatar
   LeeLee
schrieb am 09.09.2006 19:40
Ja die Ängste kenne ich auch, ich kann dich gut verstehen.

Hat man erst einmal schlechte Erfahrungen gemacht, geht man da nicht so sorglos mit um wie Andere.

Ich hatte 2004 eine Eileiterschwangerschaft, dann 2005 eine MA in der 13. SSW.
Und in dieser Schwangerschaft bin ich wegen jedem Pups ängstlich:
In der 8. SSW hatte ich eine Woche lang Blutungen. In der 27.SSW ich lag mit vorzeitigen Wehen eine Woche im KKH. In der 30. SSW hatte unser Krümel eine Arrythmie, das Herz hat unregelmäßig geschlagen.

Ich hoffe jetzt geht alles glatt, aber man hat immer Angst.

Wenn du die ersten Wochen überstanden hast, wird es aber besser werden. Und wenn du es erst strampeln fühlen kannst, hast du auch ein wenig Gewißheit.

Wenn du wegen der SB zuviel Angst hast, dann fahr ins KKH.
Bei uns gibt es auch einen gynäkologischen Notdienst, den man anrufen kann, vielleicht gibt es soetwas bei euch ja auch.

Ich nehm dich mal ganz feste in den Arm. knuddel
Dieses Mal geht sicher alles gut. Ja




  Re: Bitte Hilfe...
no avatar
   Goldlöckchen
schrieb am 09.09.2006 20:25
Hi Weve, also ich würd auch sagen, wenn Du die Möglichkeit hast dann fahr noch fix in ein Krankenhaus. Sonst kannst Du die ganzen Nacht nicht schlafen und morgen ängstigst Du Dich weiter, das ist doch auch Käse...






  Werbung
  Re: Bitte Hilfe...
no avatar
   Kati04
schrieb am 10.09.2006 15:28
hey!!!

ich kann dich super verstehen. zum einen sind wir ähnlich weit in der ss und zum anderen hatte ich schon 2 FG's. die erste in der 10. ssw und die 2 in der 7. ssw. ich denke fast jede minute nach und hab auch nicht wirklich viel vertrauen. hatte genau wie du am 05.09. meinen ersten US naja und bis kommenden donnerstag war oder ist es ja eigentlich nicht lang, aber ich hab ne scheiss angst vor einer erneuten FG. wenn das noch mindestens 6 - 8 wochen so gehen soll, dann werd ich verrückt. man kann sich auf nichts anderes mehr konzentrieren. ich glaub aber die angst kann einem nicht wirklich jemand nehmen. ich glaub wir müssen ganz allein lernen damit umzugehen.
hey ich drück dir die daumen.

Lg Kati mit 2 Sternchen im Herzen




  Re: Bitte Hilfe...
avatar    Candia
schrieb am 11.09.2006 07:18
Leider les ich dein Posting erst heute...lass dich erstmal drücken streichel
Du hast recht, diese Angst wird dir sicher niemand nehmen können - nur verstehen können sie sicherlich einige von uns. Nämlich die, die auch schon einmal einen Wurm hergeben mußten traurig Halte durch, das Vertrauen in die Schwangerschaft und den Mini wird von VU zu VU mehr werden, glaub mir Ja

Ich drück dich! Bussi
Tina






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020