Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zur Geburt
no avatar
   rebecca30
schrieb am 09.09.2006 13:04
Hallo zusammen winkewinke

Bitte nicht lachen ... ich weiß das es ne blöde Frage ist ! Aber sie beschäftigt mich schon seit 3 Tagen und ich finde keine Antwort ... Ich werd rot
Wie ist das eigentlich wenn man während der Geburt zur Toilette muß (Wasser lassen ) ich meine ein Einlauf hilft dagegen schließlich nicht und ich kann mir nicht vorstellen das man für die ganze Zeit der Geburt nie Pipi muss Ich hab ne Frage

Danke schon mal für´s antworten!

winken
Rebecca




  Re: Frage zur Geburt
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 09.09.2006 13:08
Ich musste kurz vor den Presswehen nochmal schnell auf Toilette.
Unter der Geburt wirst du nicht mal spüren wenn du Pipi musst. Und falls du doch musst, dann rennt es eben raus....das ist absolut nicht tragischNein

Selbst wenn noch bisserl was im Darm ist, ist das absolut nicht tragischNein.
Du wirst unter der Geburt wirklich andere Sorgen habenzwinker

Bussi




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.09.2006 13:32
Genau über solche Sachen mach ich mir auch 'nen Kopf - jetzt schon! Ist doch schrecklich peinlich und eklig, oder? Das landet doch alles auf der Matratze ... Ich werd rot Ich hab ne Frage Hab ziemlich Angst vor dem Kontrollverlust während der Geburt. traurig Aber ich glaub, das geht allen Frauen vorher so ... Während der Geburt hat man wahrscheinlich wirklich anderes im Kopf - und die Ärzte sehen so was ja täglich.
Trotzdem - kann dich gut verstehen ...
LG
Wackelwaninchen




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   klaralaura
schrieb am 09.09.2006 13:37
Peinlich und eklig ist es wirklich nicht… für Deine Hebamme und die Ärzte ist das das tägliche Brot.

Meine Hebamme hat übrigens ganz süß erklärt, warum sie gegen einen Einlauf vor der Geburt ist: Wenn nämlich dann doch was mit rauskommt, kann sie es einfach beiseite schieben, ohne dass die Gebärende etwas davon mitbekommt. Ihr macht es nichts aus und um der Frau ein unangenehmes Gefühl zu ersparen ist es so viel unkomplizierter.

Was den Urin angeht, denke ich mir, dass derart unterschiedliche Körperflüssigkeiten bei einer Geburt zum Vorschein kommen, dass es auf den Urin auch nicht weiter ankommt.

Was mir allerdings wichtig ist: Ich hab meinen Mann genau wegen solchen Sachen aufgeklärt – gerade weil ich nicht will, dass er sich deswegen wundern würde. smile




  Werbung
  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   rebecca30
schrieb am 09.09.2006 13:42
Danke für Eure Antworten !

Ich gehöre leider auch zu denjenigen die Angst haben die Kontrolle zu verlieren .... ich weiß das es tägliches Brot für die Hebammen ist aber ich habe einen enormen Sauberkeitswahn und schon allein bei der Vorstellung könnte ich verzweifeln ...
Aber wahrscheinlich habt ihr völlig recht und man denkt dann gar nicht an solche "peinlichen" Sachen wenn die Geburt mal voll im Gang ist ! Ich würd glaub ich vor Schamgefühl sterben wenn ich das selber mitbekäme oder mir ein Pubs auskommt Ich werd rot

winken
Rebecca




  Re: Frage zur Geburt
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 09.09.2006 13:47
Das lustige ist ja auch, daß ich hier noch keinen einzigen Geburtsbericht von den vielen gelesen habe, in dem ne Mami derartiges schreibt.
Also, daß das passiert ist und es total schlimm gewesen wäre.

Also denke ich, daß das einfach nebensächlich ist.
Mir ist es passiert trotz einlauf, aber wie gesagt, das ist dir in dem Moment vollkommen egal.




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.09.2006 13:49
Kann man nur hoffen, dass man es selbst nicht mitbekommt - mir wär's unendlich peinlich.
Mein Mann hat da das geringste Problem mit - er war Zivi auf der Geriatrie und hat schon so ziemlich alles gesehen und selber weggeräumt. zwinker
Das ist sehr beruhigend ...




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   Sassi 25
Status:
schrieb am 09.09.2006 14:13
Hallo,

mach Dir keine Gedanken darum .

Also ich hatte einen Einlauf und ich würde es wieder machen es hilft wirklich.

Dann zum Pipi machen also ich hatte kein bedürfnis danach aber die Hebamme hat dann einen Kateter geschoben damit der Urin abfließt und es tut nicht weh man merkt nichts davon und wenn dann dochmal ein paar Tropfen kommen ist das kein Problem.

LG Sassi




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.09.2006 14:21
wenn du pipi musst gehst du einfach aufs klo smile
unter der geburt bist du ja nicht bewegungsunfähig.




  @ChrisP
no avatar
   rebecca30
schrieb am 09.09.2006 14:48
Ich wünsche mir eine Wassergeburt ... da stelle ich es mir schwer vor beim Pipi Drang rauszuklettern zwinker
Na, ja man halt alle möglichen Horrorvisionen von der Geburt ! Aber ich werd das schon schaffen !

Danke für´s gut zureden !

winken
Rebecca




  Re: Frage zur Geburt
avatar    monimum21
Status:
schrieb am 09.09.2006 14:55
ne es lacht keine r hoff ich

also beim großen hab ich bei der ertsen presswehen alel segmacht udn es mußten neue unterlagen drauf und bei der kelienn beim Kotz.......

da kam ein schwall mit raus udnalles hat sich entleert um platz zu schaffen

muß eienm auch nicht peinlich sien

di ehebis kenen das udn gehen ( bei mir jedenfalls) ganz souverän dmait um

keien angst das sitdir in dem moment sowas von egal




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   Susi35
schrieb am 09.09.2006 15:53
Ich habe während der Geburtsdauer von neun Stunden, ständig irrsinnigen Durst und habe in den Wehenpausen immer schnell wasser getrunken, bevor die nächste Wehe kam. Dafür brauchte ich übrigens meinen mann ganz dringend, ich habe immer nur gewinkt und schon reichte er mir das wasser.

mein gyn hat dann meine blase 2 mal manuell entleert. das heißt es wird ein katheter eingeführt und eine schale daruntergestellt und schon plätschert es.
klingt jetzt sicher arg - ist es aber gar nicht. mitbekommen tut man sowieso nur wehen, wehen und nochmal wehen.

liebe grüße susi




  Re: Frage zur Geburt
no avatar
   Sabine1973
schrieb am 09.09.2006 16:02
hallo rebecca !

bei unserer ersten tochter bekam ich kurz vor der geburt einen einlauf und durfte nicht aufstehen. ich durfte auf die pfanne zwinker das war auch nicht prickelnd. jedenfalls war die pfanne weg und ich musste nocheinmal; zudem kam noch eine wehe und ich konnte es beim besten willlen nicht beeinflussen bzw. einhalten. resultat: ich machte voll ins bett. mensch war mir das peinlich !!!!!!!
die hebammen im kkh waren aber total lieb und sagten, dass dies absulut natürlich ist. das kommt sehr oft vor und ich soll mir keinen kopf machen.




  Re: Frage zur Geburt
avatar    Pixy
schrieb am 09.09.2006 20:30
Huhu,

ja dann gehst einfach auf die Toi und machst Pipi grins

Bei mir war das aber unter den Wehen irgendwie alles blockiert und so hab ich kurz nen Katheder gesetzt bekommen und dann hatte ich Erleichterung und der Katheder kam wieder raus ...




  @all
no avatar
   rebecca30
schrieb am 09.09.2006 20:40
Ich werd Euch dann Bericht erstatten wie´s war zwinker

winken
Rebecca






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020