Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom "alten"?
avatar    Doro1972
schrieb am 09.09.2006 07:58
Hallo und Guten Morgen Ihr Lieben,

ich spiele mit dem Gedanken, meinen FA, von dem ich bisher immer viel gehalten habe, zu wechseln. Er ist zwar technisch gut ausgestattet, dafür stimmen andere Sachen nicht so ganz; er geht mit meiner derzeitigen Situation (Stress am Arbeitsplatz, bis zu 20x Frühwehen/Tag) nicht so gut um... ich saß gestern heulend bei ihm in der Praxis und er fragte nicht mal nach, was genau vorgefallen sei, sondern schrieb mich leidglich bis Mittwoch krank mit der Bemerkung, dass ein paar Tage Ruhe sicherlich reichen müssten; schließlich sei der Gebärmutterhals auch noch lang genug und die Kontraktionen hätten offensichtlich keinen "Schaden" angerichtet...

Meine Frage nun: Wenn ich jetzt meinen FA wechsle: Muss ich vom derzeitigen FA dann erst eine Überweisung zu ihm haben oder kann ich "einfach so" den FA wechseln, ohne dass der etwas davon mitbekommt?

Wäre schön, wenn mir jemand von Euch helfen könnte. Danke!




  Re: FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom "alten"?
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 09.09.2006 08:38
Oje streichel.
Einfühlsamkeit wird leider nicht mitstudiert...

Wenn du den Gyn wechseln willst, ist das eigentlich kein Problem. Du musst (wenn du keine Überweisung hast) halt die 10€ dort noch mal zahlen.

Ich wünsch dir, dass du jemanden findest, bei dem du dich besser aufgehoben fühlst!




  Re: FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom "alten"?
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 09.09.2006 08:40
Natürlich kannst du einfach so wechseln, da brauchst du keine Überweisung.
Aber wenn du dich bisher dort gut aufgehoben gefühlt hast, dann überleg dir die Sache doch nochmal.
Vielleicht hatte er nur nen schlechten Tag.
Ruh dich bis nächste Woche aus und dann sieh mal wie es bei dir dann ist mit den Wehen und dem Stress
und wie er dann darauf reagiert. Dann kannst du ja immer noch wechseln.




  Re: FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom "alten"?
avatar    Doro1972
schrieb am 09.09.2006 08:43
Hallo Hexenkind,

leider weiß ich, dass er keinen schlechten Tag hatte... meine Freundin ist auch bei ihm in Behandlung gewesen und sie hatte Hyperemesis, sprich sie musste sich mehrmals täglich übegeben, auch über die ersten drei Monate hinaus sie hat es immer noch und ist mittlerweile im 7. Monat). Er hat ihr kein Beschäftigungsverbot ausgestellt, so dass sie sich dieses letztendlich bei ihrer Hausärztin holen musste. Ich habe den Eindruck, dass er mit vielen Dingen einfach zu "locker" umgeht. traurig




  Werbung
  Re: FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom "alten"?
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 09.09.2006 09:02
Oh, das hört sich dann doch eher an nach "stellen se sich ma nich so an"...

Dann hoffe ich, dass du einen besseren in der Umgebung hast.
Wie gesagt, eine Überweisung brauchst du nicht.




  Re: FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom
no avatar
   Doro1972
schrieb am 09.09.2006 09:34
Ok, vielen Dank! Ich hör mich mal um, welche/r mir empfohlen wird!


  Re: FA-Wechsel - braucht man eine Überweisung vom "alten"?
no avatar
   mini27
schrieb am 09.09.2006 11:41
hallo,
ich kann dich gut verstehen. bin auhc nicht so begeistert von meiner fa. macht mir schnell angst bei vielen dingen - auch schon bevor sie mich überhaupt untersucht hat - vergisst viele sachen,…
gott sei dank habe ich eine total nette hebamme die mich bei all den dingen gut beraten kann zwinker

alles liebe
mini






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020