Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Die kleine Motte hat sich gedreht...Neues vom Oktoberbaby
no avatar
   Jade04
schrieb am 08.09.2006 12:47
Hallo ihr Lieben!
Komme gerade von der VU bei 34+3 und die Kleine hat sich tatsächlich in Beckenendlage gedreht.Quietschvergnügt, mit dem Köpfchen nach oben hat sie uns zugewinkt winken ...Und ich hab mich echt schon gewundert, was die wohl macht in meinem Bauch....ein ERDBEBEN!!!!JETZT haben wir wohl einen medizinischen Grund für den KS am 06.10.06....

Nun ja, kann wohl nichts dagegen machen- nur hoffen das ich jetzt keinen Blasensprung bekomme traurig .
Sonst ist alle ok.CTG unauffällig, keine Wehen,MuMu ganz geschlossen, GMH 4,4,ph 4,0,Eisenwerte ok, Urin unauffällig.

Die Kleine wiegt zwischen 2600 und 2700g,ICH allerdings hab unglaublicherweise 1 kg abgenommen.Kein Wunder das sie nicht mehr viel essen können, sagt die FÄ,ihr Töchterchen "bohrt" auch ihr Köpfchen in ihren Magen...
Ich soll mir keinen Kopp machen, die Kleine ist gewichtsmäßig sogar eher an der Obergrenze und somit ist das ok.

In 2 Wochen hab ich noch einen 3 D Ultraschall...

Euch einen schönen Freitag

LG Jade mit der falschrum flatternden Motte...




  Re: Die kleine Motte hat sich gedreht...Neues vom Oktoberbaby
no avatar
   klaralaura
schrieb am 08.09.2006 12:53
Steht das mit dem Kaiserschnitt ohnehin fest? Muss mal neugierig fragen… smile

Dann ist es ja echt halb so wild, dass sie sich nochmal gedreht hat… ich hab die letzte Woche immer mal wieder ein wenig Panik geschoben, dass der Kleine sich nochmal gedreht haben könnte, aber glücklicherweise ist er immer noch »startbereit«… dank Platzmangel bleibt das ja jetzt auch so. smile



Mensch… mir kommt es wie gestern vor, dass wir den positiven Test in Händen hielten und jetzt steht quasi der Entbindungstermin vor der Tür – unglaublich!




  Re: Die kleine Motte hat sich gedreht...Neues vom Oktoberbaby
avatar    Schnuffel72
schrieb am 08.09.2006 13:13
winken

Hallo Jade,

Das ist ja nicht so schön...aber da Du ja auch einenKaiserschnitt bekommst, ist es ja eigentlich egal oder Ich hab ne Frage Es sei denn sie macht Dir jetzt Probleme mit dem Magen grins die kleine Motte.
Bei einem Blasensprung musst du Dich dann schnell hinlegen...aber passieren tut dann nix mehr...laut meiner Hebi Ich hab ne Frage Aber das wird ja auch nicht passieren Nein

Schön, dass alles in Ordnung ist und die Kleine wohlauf...

LG
Chrissi




  Re: Die kleine Motte hat sich gedreht...Neues vom Oktoberbaby
avatar    Lischen
schrieb am 08.09.2006 14:51
Hi Also bei mir hat sich mein würmchen noch bis zur 36 woche herumgedreht.Hmm naja denke mal nun hat es sich entschieden und liegt mit dem Kopf nach unten aber da es ja nun eh ein KS wird ist es ja auch egal wierum es liegt.Angefangen hat es übrigens ab der 33 woche sich herum zudrehen davor lag es die ganze zeit mit dem kopf nach unten.Hatte wohl nen drehwurm gehabt hihi




  Werbung
  Re: Die kleine Motte hat sich gedreht...Neues vom Oktoberbaby
no avatar
   Jade04
schrieb am 08.09.2006 19:12
@klaralaura:
Geplant war sozusagen ein "Wunsch-Kaiserschnitt" MIT medizinischer Indikation:

Ich habe seit 5 Jahren Multiples Sklerose.Von meinem Neurologen aus hab ich, was die Art und Weise der Entbindung betrifft, freie Wahl. In Bezug auf die MS ist die eine Art zu Entbinden nicht "gefährlicher" als die andere und ich bin medizinisch absolut nicht anders zu "handeln" wie eine Schwangere OHNE MS.Allerdings ist es so, daß es bei manchen MS-Patientinnen sein KANN, das sie auf körperliche Belastung heftiger reagieren und
schneller erschöpft sind.Tritt das bei mir während der Geburt ein, kann ich halt nicht sagen nach 4 Stunden:"Stop, ich kann nicht mehr!"-dann MUß ich da durch....

Nach langer Überlegung und vielen Gesprächen hab ich mich dann für den geplanten KS (mit Spinalanästhesie)entschieden und alle beteiligten Ärtztsagen das sei völlig ok ....

Tja und jetzt hab ich halt ne weitere Indikation, es sei denn die kleine Motte dreht sich nochmal grins und krieg `n Drehwurm wie der Kleine von Lischen...aber bitte OHNE MICH, die Dreherei ist nämlich nicht wirklich angenehm Nein !!!!

LG Jade




  Re: Die kleine Motte hat sich gedreht...Neues vom Oktoberbaby
avatar    Subira
schrieb am 08.09.2006 22:54
Servus Jade,
wahrscheinlich kriegt Ihr einfach ein megaintelligentes Kind. Das hat nur KS mitbekommen und sich halt jetzt in die "richtige" Lage dafür gedreht...ROFL Sie ist a riesig, unsere hat über 2000g, lang und dünn meinte heute der FA, aber viele Haare...
Lassen wir uns mal überraschen!
Bussi






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020