Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage wegen Stillen...
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 08.09.2006 11:12
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand der erfahrenen Mütter hier weiterhelfen. Kann man an der Brust schon sehen, ob man überhaupt stillen kann? Oder entscheidet sich dies erst nach der Entbindung.

Ich frage aus folgendem Grund: Vor ca. 10 Jahren hatte ich eine Brustverkleinerung, die ich auch jederzeit wieder durchführen lassen würde. Aufgrund der Größe bei mir musste sehr viel Gewebe entnommen werden. Eine Garantie, ob man später Stillen kann, bekommt man leider nicht.

Gewachsen ist meine Brust seit der Schwangerschaft nicht, aber ich und auch mein Mann meint, dass sich meine Brustwarzen verändert hätten.

Wäre super, wenn mir hier jemand Infos geben könnte...

lg. mariejona




  Re: Frage wegen Stillen...
no avatar
   cm7971
schrieb am 08.09.2006 11:15
Hallo Liebes,

es wurde doch bei der Verkleinerung nur Fett entfernt und nicht die Milchdrüsen.
Ich selber habe kleine Brüste 75 A und habe Fabienne 8 Monate lang gestillt. Man kann es einer Brust leider nicht ansehen.
Das sich die Brustwarzen verändern ist völlig normal, die bereiten sich nur auf das Stillen vor.




  Re: Frage wegen Stillen...
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 08.09.2006 11:26
Hallo Conny,

leider wird bei einer Brustverkleinerung nicht nur Fettgewebe entnommen, sondern es können die Milchdrüsen verletzt oder zum Teil mit entfernt worden sein, gerade wenn sehr viel Gewebe entnommen werden muss.

Wegen der Größe mache ich mir auch keine Sorgen, mehr, ob man am Tasten oder an irgendeiner Reaktion erkennen kann, dass sich die Brust zum späteren Stillen vorbereitet. Ich habe schon so manches mal gelesen, dass bei manchen schon während der Schwangerschaft manchmal Flüssigkeit austritt.

Wahrscheinlich muss ich mich echt überraschen lassen.

Liebe Grüße und vielen Dank für Deine Antwort.

mariejona




  Re: Frage wegen Stillen...
avatar    Sarah 80
schrieb am 08.09.2006 11:30
Hallo,

wenn keine Erkrankung vorliegt kann eigentilch jede Frau Stillen.


Sarah




  Werbung
  Re: Frage wegen Stillen...
no avatar
   Felis
schrieb am 08.09.2006 11:30
Ich bin zwar keine erfahrene Mutter, aber meine Hebamme hat ganz eindeutig gesagt: Man kann keiner Brust vorher ansehen, ob Stillen möglich ist oder nicht. Auch das Vorhandensein von Vormilch hat überhaupt keine Aussage. Allerdings ist in den allermeisten Fällen Stillen möglich. Hast du eine Hebamme? Die könnte dich sicher gut beraten und dir helfen, falls es dann doch Probleme geben sollte.




  Re: Frage wegen Stillen...
no avatar
   cm7971
schrieb am 08.09.2006 11:32
Oh das wusste ich nicht. Ich dachte die nehmen da nur Fett weg.
Das stimmt das bei einigen Frauen schon Vormilch da ist. Aber das bedeutet nicht, dass wenn Du es nicht hast Du gar nicht stillen kannst.
Genau wissen tut man es glaube ich erst wenn die Kinder da sind.

Würde Dir gern was anderes schreiben um Dich aufzumuntern.




  Re: Frage wegen Stillen...
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 08.09.2006 11:39
Ich war mal "Vorzeigebeispiel" bei einer Stillgruppe zwinker, denn meine damalige Hebamme hat mir gesagt, ich solle doch mal dorthin gehen und erzählen, wie das bei mir so ist, da es wunderbar klappte. Ich stillte meinen Sohn 1,5 Jahre lang nach seine Bedarf und nicht nach Uhrzeit (nach einem halben Jahr noch zugefüttert zwinker)

Dort erfuhr ich, dass der Stillerfolg wohl Kopfsache von seitens der Mutter ist und es nur wenige echte organische Probleme bei Frauen gibt.
Ein Problem wäre evtl. Schlupfwarzen, aber da gibt es wohl durch speziell geformte Stillhütchen eine Chance, doch noch stillen zu können.
Andere Probleme sind lt. Hebamme meist selbstgestrickt (Milchstau, Brustdrüsenentzündungen, ...), aber meist können die erfahrenen Hebammen da weiterhelfen.
Was eine Brustverkleinerung angeht, habe ich leider keine Ahnung, ob und wie das dann später mit dem Stillen geht traurig

LG
Sternenreisende winkewinke




  Re: Frage wegen Stillen...
no avatar
   Birgit n.e.
schrieb am 08.09.2006 11:45
Eine Bekannte von mir hat auch vor vielen Jahren eine Brustverkleinerung vornehmen lassen und von ihr weiss ich, dass sie nicht stillen kann. Es kommt aber wohl auf die OP Methode an. Wie genau es bei ihr gemacht wurde, kann ich leider nicht sagen.
Aber vielleicht kann Dir Dein damaliger Arzt sagen, ob es bei Dir theoretisch von der OP her möglich wäre (sofern es noch Unterlagen über Deine OP gibt).

Viele Grüße
Birgit

29.SSW


  Re: Frage wegen Stillen...
no avatar
   cm7971
schrieb am 08.09.2006 11:49
Das habe ich auch gehört mit der Kopfsache und das Frau sich selbst nicht stressen sollte deswegen. Wenn es klappt wunderbar wenn nicht dann eben nicht. So bin ich auch daran gegangen!




  Danke Euch @all
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 08.09.2006 11:53
Euch allen vielen Dank für die vielen Antworten.

Vom Kopf her wünsche ich mir sehr stillen zu können und ich versuche mich innerlich nun so darauf einzustellen, wie ich mir wünsche meine Zwillis auf natürlichen Weg zu entbinden.

Mein damaliger Arzt sagte mir die Chancen auf Stillen seien 50/50. Ich denke kein Arzt wird sich hier zu einer anderen Aussage hinreisen lassen. So weit ich noch meine Unterlagen in Erinnerung habe, musste ich sogar unterschreiben, dass ich darauf hingewiesen wurde, dass Stillen nach so einer OP nicht möglich ist.

Wenn die beiden da sind, werde ich Euch dann berichten.

lg mariejona




  Re: Frage wegen Stillen...
no avatar
   silwer n.e
schrieb am 08.09.2006 12:57
Tut mir leid wenn ich dich jetzt etwas entmutigen muß.
Ich arbeite seit 8,5 Jahren in der Gyn + Geburtshilfe und habe leider bei unseren Patientinen die Erfahrung gemacht das das Stilen nach Brustreduktion nicht geklappt hat.
Das Problem war allerdings nicht das sie keine Milch Produzierten sondern das die Milch nicht raus kann da die Milchgänge entweder durchtrennt waren oder durch Narben abgedrückt wurden. Somit wurde die Brust immer größer und härter bis hin zur Entzündung und außer abstillen konnten wir den Frauen nicht helfen, die zerstörten Milchgänge kann man halt nicht rekonstruieren.
Du kannst natürlich versuchen zu stillen, wenn die Milchgänge nicht verletzt wurden geht´s. Aber wenn du schon schreibst das sehr viel Gewebe entfernt wurde und evtl. auch Drüsengewebe ist die Wahrscheinlichkeit das die Milchgänge auch betroffen sind sehr hoch.

Gruß
Silwer




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020