Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wsseranlagerungen= SSVergiftung?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.09.2006 07:54
mojen-mojen,
musste wieder so früh aus dem Bette Ich bin sehr sauer
Hab jetzt seit ein paar tagen wasseranlagerungen
in den Händen (füße sind OK), die fingerspitzen sind sogar taub,
geht aber im laufe des tages nicht weg Ich hab ne Frage
Gestern bei der Hebi gewesen, sie meinte gleich, es könnte Schwangeschaftsvegiftung sein sehr treurig
zum FA gehe ich erst morgen, hab auch so keine beschwerden mehr. hat jemand so etwas gehabt? Gibts da vielleicht ein Mittelchen dagegen?
Danke für euere antworten


  Re: Wsseranlagerungen= SSVergiftung?
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 07.09.2006 08:11
Oje streichel
Meines Wissens können Wassereinlagerungen ein Hinweis auf eine SS-Vergiftungh sein, aber dazu gehören noch weitere Symptome wie Bluthochdruck und z.b. Eiweiß im Urin.
Hat deine Hebamme nicht gesagt, wie du jetzt vorgehen sollst?
Ruf doch mal bei deinem Gyn an und frag nach, ob du nicht evtl doch heute schon kommen sollst.

Ach, und viiiiel trinken!

Gute Besserung und dass es keine SS-Vergiftung ist!




  Re: Wsseranlagerungen= SSVergiftung?
no avatar
   Cherda
schrieb am 07.09.2006 08:42
Genau, Wassereinlagerungen alleine sind noch keine SS-Vergiftung. Ich hab auch (vor allem morgens) dicke Finger und Hände, die z.T. schmerzhaft sind oder auch für ein taubes Gefühl sorgen. Lästig, aber sonst nix. Geht nach der Schwangerschaft wieder weg. Da bei mir Blutdruck und Urin immer in Ordnung sind, hat noch keine(r) von SS_Vergiftung gesprochen.
Frag morgen deine Ärztin nochmal.

lG CHerda




  Re: Wsseranlagerungen= SSVergiftung?
no avatar
   MSiggi
schrieb am 07.09.2006 08:50
Halli HAllo,
also ich hatte auch Wasser so ab der 30SSW, allerdings wurde es besser wenn ich mich hingelegt habe!
Und ich hatte keine SS-Vergiftung o. Ähnliches
Mau




  Werbung
  Re: Wsseranlagerungen= SSVergiftung?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.09.2006 11:42
Super dank,
werde die Ärztin darauf morgen ansprechen,
bis jetzt war Blutdruck und Urin iO,
daswegen fand ich es auch etwas übertrieben von der Hebi,
sofort auf der SS-Vergiftung rumzuhocken Ich hab ne Frage
naja, mit der hebi hab ich sowieso ehe kein
guter Fang gemacht Ich bin sehr sauer
LG
Natalia


  Re: Wsseranlagerungen= SSVergiftung?
no avatar
   tamara74
schrieb am 07.09.2006 21:47
Hallo

Muß mich den anderen erstmal anschließen und es muß keine SS-Vergiftung sein.

Ich habe heute meine Hebamme gefragt wegen der einschlafenden Hände in der Nacht und sie sagt das einzige was man alternativ gegen die tauben Finger machen kann wäre die Akupunktur. Bei mir ist es zum Glück noch nicht so schlimm so daß es immer wieder weggeht aber vielleicht wäre das auch mal eine Überlegung wert für Dich.

Vielleicht solltest Du Dir gleich noch eine andere Hebamme suchen da es ja auch wichtig ist für nach der Geburt daß Du gut mit ihr klarkommst und ihr vertraust.

Wünsche Dir alles Gute und eine gestosefreie Restschwangerschaft.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020