Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Nackenfaltenmessung, wird die IMMER gemacht? Welche Bluttests sind anzuraten?
no avatar
   testuda
schrieb am 05.09.2006 17:58
Hallo,

komme grade vom Ultraschall (8+1). Ich soll mir Gedanken machen, welche Pränataldiagnostik ich machen lassen will. Bin verwirrt.

Wird die Nackenfalte jetzt nicht immer gemessen, sondern nur, wenn man das will (bzw. bezahlt)? Oder hab ich das falsch verstanden? Ich dachte das sei Standart und würde eh immer gemacht.

Und die gute Frau meinte, ob ich für 120 € einen "Trimester-Test" (dann bei einer Kollegin) machen lassen will. Sie meinte, da wird zusammen mit den Daten meines Alters und dem Alter der Schwangerschaft (+ irgendwelchen Blutwerten) die Wahrscheinlichkeit ermittelt, dass Trisomie 21 und offener Rücken vorkommt. Das sei aber ungenau. Und wenn das Risiko hoch errechnet wird, wird eine Fruchtwasseranalyse gemacht, die ist aber auch Risikoreich?

Habt ihr das machen lassen?

Ein behindertes Kind will ich eigentlich nicht - will ja keiner. Aber umbringen ist ja auch keine Lösung.

Ich soll mich bis ende der WOche entscheiden.

Wie hoch ist eigentlich die Gefahr ein behindetes Kind zu bekommen, gibt es da Zahlen?
Wir sind beide erst 26. Da ist das Risiko doch eh gering, oder?

Wie habt ihr das gemacht?


  Re: Nackenfaltenmessung, wird die IMMER gemacht? Welche Bluttests sind anzuraten?
no avatar
   Twister
schrieb am 05.09.2006 18:03
Da Du sehr jung bist, würde ichein "Trimester-Test" nicht machen...

Bei der nackenfaltenmessung wird nur ein Risiko ermittelt, es ist immer noch keine Garantie und die Frauen machen sich oft zu unrecht verrückt...

kauf dir ein schönes Schwangerschaftsbuch, dort steht auch zu den meisten Vorsorgeuntersuchungen etwas...

du bist erst 26 Jahre... das ist doch eine ganz normale Schwangerschaft, oder?

Mach dich nicht verrückt!!!




  Re: Nackenfaltenmessung, wird die IMMER gemacht? Welche Bluttests sind anzuraten?
no avatar
   similian
schrieb am 05.09.2006 18:06
hallo

schau mal da rein, das ist es sehr gut erklärt:

[www.frauenarzt-dr-koehler.de]

hilft vielleichtsmile
ich bin schon älter und mache beides NT und Bluttest.
lg




  Re: Nackenfaltenmessung, wird die IMMER gemacht? Welche Bluttests sind anzuraten?
no avatar
   noahline
schrieb am 05.09.2006 18:12
Alle WErte, die Du gesagt bekommst sind statistische Mittelwerte. Das heisst Sie sagen aus, wie unter bestimmten Konstellationen ein Ergebnis eintritt. Theoretisch ist natürlich die Wahrscheinlichkeit kleiner, daß man mit 26 ein behindertes Kind bekommt. Aber ob diese Wahrscheinlichkeit auf Dich zu trifft, ist was anderes. Du kannst in eine pränatal diagnostische Klinik gehen und Dich genetisch beraten lassen. Das heisst es wird über deine Familiengeschichte gesprochen, etwaige Krankheiten, aber auch wie lange es gedauert hat bis schwanger geworden seid.
Darauf hin klärt man Euch über Möglichkeiten auf. Bei einer FU wird übrigens nicht nur Trisomie 21 untersucht, sondern auch Trisomie 13 und 18 (welche kaum bekannt sind, da Kinder damit nicht lebensfähig sind). Weiterhin werden Chromosomenauffälligkeiten untersucht, die ggf. auch zu einer nicht lebensfähigkeit führen.

Es ist eine persönliche Entscheidung, ob man sowas macht. Ich finde ehrlich gesagt den Begriff "umbringen" allen Frauen gegenüber, die sich damit auseinander gesetzt haben und in der schlimmen Situation waren ihr Kind zu gebären, da es nicht lebensfähig gewesen wäre nicht sehr feinfühlig.

WEnn Du eh keine Konsequenz ziehen möchtest, würde ich nicht empfehlen eine FU zu machen, da es seelisch auch belastet.
Und ich weiss wovon ich spreche, ich habe eine gemacht.

Übrigens werden heute mehr behinderte Kinder von jüngeren FRauen geboren, was sicher auch daran liegt, daß Sie nicht so feinmaschig genetisch untersucht werden (und ggf. ihre persönlichen Konsequenzen ziehen)

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute für eine schwanger

Viele Grüße




  Werbung
  Re: Nackenfaltenmessung, wird die IMMER gemacht? Welche Bluttests sind anzuraten
no avatar
   susix
schrieb am 05.09.2006 18:23
hm, in deinem Alter würd ich mir da noch keine Gedanken machen, außer in deiner Verwandtschaft gäbs da Auffälligkeiten...

Ich hab Nackenfalten-Messung mit Bluttest machen lassen, aber 100% ist das auch nicht....von einer Fruchtwasser-Untersuchung riet mir mein FA allerdings ab, da dabei eben auch ne Fehlgeburt ausgelöst werden kann...er empfiehlt es ab 35 Jahren...

Aber da kann dir keiner helfen, das muss jeder für sich entscheiden...

Bei meinem Bluttest kam z.B. raus, dass die Wahrscheinlichkeit für mich
1 : 4680 (oder so ähnlich) wäre...aber wie gesagt, du bist ja auch noch jünger...da ist sowas ja noch viel unwahrscheinlicher...

LG Susix




  Re: Nackenfaltenmessung, wird die IMMER gemacht? Welche Bluttests sind anzuraten?
no avatar
   Felis
schrieb am 05.09.2006 19:14
Wenn es keine medizinische Indikation gibt, halte ich die NFM für überflüssig. Sie bringt auch nichts. Im besten Fall mag sie zwar beruhigen, aber relativ häufig bringt das (übrigens sehr leicht verfälschbare) Ergebnis Verunsicherung. Es handelt sich nur um Wahrscheinlichkeiten, keine Fakten und man muss sich dann mit dem FG-Risiko einer Fruchtwasser-Untersuchung auseinandersetzen... und am Ende ist eh alles in Ordnung und man hat viele Nerven für nichts gelassen. Ich hab das jetzt schon so oft gelesen... ich halt's für Quatsch mit Soße. Dann lieber Fein-Ultraschall, da weiß man dann wenigstens, woran man ist.




  Ja, die SS ist bisher ganz normal.
no avatar
   testuda
schrieb am 05.09.2006 21:22
Hallo Twiste,

ja, bisher ist alles ganz normal.
Ich hatte zwar 2 Zyklen vor dieser Schwangerschaft eine FG in der 5.Woche, aber meine FÄ sagte, das habe mit dieser Schwangerschaft gar nichts zu tun. Ich solle mir deswegen keine Sorgen machen. Mach ich natürlich trotzdem....
Aber bisher gibt es anscheinend echt keinen Grund zur Sorge.


  Vielen Dank für eure Antworten
no avatar
   testudo
schrieb am 05.09.2006 21:38
hi


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.04.07 17:26 von testudo.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020