Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
no avatar
   Peyto
schrieb am 05.09.2006 12:48
Hallo Ihr Lieben,

ich schreibe ja sonst nicht viel, aber das muss ich nun doch mal loswerden.

Bei 29 +3 abends, wir waren gerade auf dem Sprung zu einer Familienfeier, hatte ich plötzlich das Gefühl, als ob ein Schwall Flüssigkeit aus mir herauslief. Ich bin kurz auf die Toilette gegangen, um nachzusehen und hatte den ganzen Slip voll mit hellem rotem Blut! Ich hab mich fürchterlich erschrocken und erstmal hingelegt, Beine hoch und Magnesium geschluckt. Schmerzen hatte ich überhaupt keine. Dann haben wir meinen Arzt angerufen und sind dann ins Krankenhaus gefahren. Die haben mich gleich ans CTG angeschlossen und siehe da: ich hatte Wehen in regelmäßigen Abständen. Ultraschall haben sie auch gemacht. Da konnten sie keine Ursache für die Blutung erkennen. Kind war quicklebendig, Plazenta sah auch gut aus, Gebärmutterhals allerdings nur noch bei 3cm (normalerweise bei 4cm).
Ich wurde gleich dabehalten. In der Nacht ließen die Wehen langsam nach, an den nächsten beiden Tagen bekam ich ab und zu noch einen harten Bauch, aber nicht mehr regelmäßig und die Blutung hörte auf. Nochmal zwei Tage später (30 + 0) machten sie dann Kontrolle. Und dann der nächste Schreck: Gebärmutterhals war nur noch 1,7cm lang! Die Ärzte sagten, es drohe eine Frühgeburt, ich müsse liegen und mich schonen, in drei Tagen werde nochmal die Länge kontrolliert. Ich blieb also noch weiter im Krankenhaus und hatte schreckliche Angst um mein Baby. Bei 30 +3 war dann wieder Kontrolle und ich konnte es nicht glauben: Mein Gebärmutterhals hatte sich wieder verlängert, auf unglaubliche 4,3cm! Ich durfte dann am selben Tag nach Hause, mit der Auflage, mich zu schonen, was ich jetzt auch ausgiebig tue!

Mann, ich kann Euch sagen, das war ein Schreck! Aber mir und unserem Kind geht es gut und ich hoffe, dass es noch ein paar Wochen in meinem Bauch bleibt!

Liebe Grüße




  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
no avatar
   sandr_969
schrieb am 05.09.2006 13:32
Dann wünsche ich Dir alles Gute!!!

Noch ne schöne Kugelzeit!
LG


:.und schön schonen....




  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
no avatar
   weve
schrieb am 05.09.2006 13:33



Hallo Peyto,

mensch, das glaube ich Dir, daß Du da erst mal einen Riesenschreck hattest.
schon Dich schön, immer langsam und schön auf Dich und das Kleine aufpassen!

lg
weve


  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 05.09.2006 13:43
Puuuuhhhhh ... sowas würde mir auch gewaltig in die Glieder fahren Ohnmacht crazy Ich bin konfus

Alles Gute weiterhin und schone Dich auch wirklich, ja?! Ja

LG
Sternenreisende winkewinke




  Werbung
  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
no avatar
   *Joelle*
schrieb am 05.09.2006 14:04
Na, dann schon dich mal noch eine Weile.

Ein Glück, dass es so ausgegangen ist.

Wünsch dir alles Gute und die nächsten Wochen wirste auch noch überstehen.




  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
avatar    Candia
schrieb am 05.09.2006 14:30
Mensch Peyto, was machst du für Sachen? Aber zum Glück ist das ja nochmal gut gegangen - jetzt schön ausruhen und alles Gute weiterhin!

LG Tina




  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
no avatar
   Jade04
schrieb am 05.09.2006 14:33
Boa, was ne Aurfegung. Du Arme...
Ich wünsch Dir, daß dein Baby noch so lange wie möglich in Deinem Bauch bleibt!!!

Lg und alles Gute von

Jade




  Re: War das ein Schreck! 1 Woche Krankenhaus!
avatar    maryxx
schrieb am 05.09.2006 15:26
Oh Gott, ich wäre wahrscheinlich völlig panisch geworden.

Dass sich der GBH so schnell wieder so extrem erholt hat ist wirklich sensationell. dass es so bleibt!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020