Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: @Anneku
no avatar
   Wunschpünktchen
schrieb am 03.09.2006 15:55
Ach herrjeh...
und wie ich grade sehe macht schwanger nicht nur weniger frau im sexuellen Sinne und mehr Mutter, sondern auch noch "Rechtschreibkatastroophe in Person" aus einem traurig

Überleg dir das alles also nochmal gut zwinker

Nein, im Ernst, drücke feste die Daumen das du bald schwanger bist und dann reden wir nochmal übers Stillen, so ab dem 8. Monat würde ich vorschlagen zwinker




  Re: @Anneku
no avatar
   anneku
Status:
schrieb am 03.09.2006 15:57
Kuss Kuss

du hast mich echt verstanden... danke....

ich warte erstmal ab.mal schaun. aber du weißt ja, man macht sich immer mehr gedanken darüber wsa andere sagen könnten oder was sie meinen könnten wenn man nicht stil. zumal wir im bekanntenkreis ein pächen haben die die TOP-Eltern mimen... du wei schon: unsere sohn kann schon sitzen,er ist top entwickelt....usw..
und dann noch lobsprüche über die mutter: vera macht alles perfekt (stilln/Muttersein usw).. da könnte ich nur ..

und ich weiß schon wie sie sich hinter unserem/meinem rücken das maul zerreißen werden......arrrrg




  Re: @Anneku
no avatar
   Wunschpünktchen
schrieb am 03.09.2006 16:07
Ja, DAS kenne ich auch...
Und glaub mir, das hört auch wenn du schwanger bist und ein Kind dann mal da ist nie auf.
Es gibt immer Leute die alles besser wissen, können, machen und deren Kinder einfach top sind zwinker

Da mach direkt innerlich nen Haken dran und denk dir deinen teil!!!
Auch die kochen nur mit Wasser und wer so drauf rumreiten muss wie toll er ist hat leider emotional von Kindererziehung und Eltern sein nix begriffen!
Denn da gehts eben genau darum nicht, sondern nur darum zu sein wie man ist, Fehler zu machen und sich die einzugestehen, daraus zu lernen, Liebe zu geben und keinee Maschine zu sein...
MENSCH ZU SEIN!!!!!

Aber wie gesagt, solche findest du immer und überall und da nützt es schon, wenn man sich einen gesunden Sarkasmus zulegt und dann beim Mitreden einfach mal noch mehr auftrumpft und klar erkennbar übertreibt zwinker

Ich habe bei solchen Gesprächen, mit Vorliebe weren die ja dann bei den Spilegruppen oder am Sandkasten geführt, immer mal todernst und tieftraurig eingebracht, das ich totale Schwierigkeiten mit meinem Sohn habe, weil er partou seine Englsichvokabeln nicht könne und das wo wir ihn doch auch noch im französischkurs anmelden wollen zwinker

Ok, danach waren die Gespräch dann erstmal vorbei und der Nachmittag dann nicht mehr soooo nett und friedlich, aber mir gings besser zwinker
Und das ist für mich schließlich die Hauptsache......

Mach dir um Himmelswillen bitte nicht so viel Gedanken!

Du bist richtig so wie du bist und du wirst als Mutter ebenso richtig sein weil du du bist und nur so sein kannst wie du bist!

Und genau deswegen bekommst du ja auch eure Kind und nicht deren Fratz zwinker

Und dazu lernen kann frau immer und überall, aber bitte da wo es wirklich hilfreich ist und nicht in gegenseitigem Wettbewerb ausartet und somit nichts mehr mit dem Eigentlichen zu tun hat!!!!!




  Re: stillen oder nicht stillen??
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 03.09.2006 16:15
Hallo Anneku,
ich selbts habe meine Kinder so lange wie sie wollten gestillt - erstens, weil ich eben dachte Muttermilch ist das Beste für mein Kind und zweitens, weil es eben praktisch ist - man muss nicht immer das Fläschchen vorbereiten, sterilisieren usw. (das empfand ich immer als lästig und Zet raubend) Auch hat man immer und überall das wohltemperierte Getränk "dabei". Allerdings habe ich auch nicht in der Öffentlichkeit gestillt (nur, wenn es sich absolut nicht vermeiden ließ und dann auch unter einer "Spuckwindel"). Man kann ja auch im Tragetuch stillen, da sieht die Öffentlichkeit nicihts.
Wenn Du aber eine Abneigung gegen das Stillen hast, ist es auch vollkommen OK, wenn Du Dich dagegen entscheidest. Das muss jede Mutter für sich selbst entscheiden. Von meinen Erfahrungen her kann ich aber nur sagen, dass es für mich eine sehr innige Erfahrung, die ich immer wieder wiederholen würde (aber leider wird es wohl aus mehreren Gründen keine weiteren Kinder mehr für mich geben).
Gruß, Sylke




  Werbung
  Re: stillen oder nicht stillen??
avatar    silwer
schrieb am 03.09.2006 16:50
Ich werde definitiv stillen so lange wie möglich.
Aber die Entscheidung kann nur jede Mutter für sich alleine treffen, es ist schließlich dein Körper. Wenn man sich nicht wohl dabei fühlt dann lässt man es besser.
Wovon hat das Kind mehr, von einer glücklichen Mama die die Flasche gibt oder von einer die schon mit grausen daran denkt das das Kind bald wieder Hunger bekommt?

Gruß
Silwer


  Re: stillen oder nicht stillen??
no avatar
   anneku
Status:
schrieb am 03.09.2006 17:15
hammer, hier fühlt man sich echt irgendwie gleich besser!!! einen fetten Kuss an alle. dachte ich werde hier jetzt heftig angegriffen von wegen schlechter mutter usw.

ich danke euch!!

ich hofee ich kann bald zu euch umziehen!!! bis dann wünsche ich euch alles alles gute! und eine schönen rest schwanger

i hope bis bald

lg annika


@wunschpünktchen: ich muß mir einfach mehr selbstvertrauen /selbstbewustsein aneignen. wo gibts das zu kaufen smile




  Re: stillen oder nicht stillen??
no avatar
   pustekuchen
schrieb am 03.09.2006 19:21
Hi Anneku

Also, ich persönlich empfand das STillen auch als wunderbar und werde es wieder tun: nachts nicht aufstehen, unterwegs immer alles dabei... es hat viele viele Vorteile!
Aber in einem Punkt kann ich dcih auch voll verstehen: Ich mag es auch überhaupt nicht, wenn Frauen in aller Öffetnlich ihren Busen auspacken oder noch schlimmer, ältere Kinder ihn sich selbst rausholen, während sich die Mami grad unterhält... hatte so eine Frau neben mir im Flugzeug sitzen udn ich wusste immer gar nicht, wo ich hingucken sollte zwinker
naja, das ist wohl Geschmackssache. Ich habe ein halbes Jahr voll, aber auch eher dezent gestillt.
Und ich stimme wunschpünktchen zu: der sexuelle Aspekt ist dabei voll ausgelöscht, auch vor meinem Partner während des Stillens. Ich empfand den Moment als etwas sehr wertvolles und sogar ein bisschen stolz: Mein Kind lebt bisher nur von mir! Es schmatzt vor sich hin, ist satt, wächst, kuschelt etc.. sehr innig.

Mach dir keine Sorgen. Du wirst wenn es soweit ist, schon richtig für dich entscheiden. Und wenn du es dann immer noch nicht willst: dann lässt du es eben. Erzwungenermaßen ist es für niemanden schön und du wirst dein Kind auch ohne Brust lieben smile smile Mami bleibt Mami!

Also: Viel spaß beim üben zwinker Treffer




  Re: stillen oder nicht stillen??
no avatar
   denise412
schrieb am 03.09.2006 23:31
Ich habe 6 Monate gestillt und kann Dir sagen, dass man seinem Kind nie wieder so nah sein wird wie wenn man stillt.....ich vermisse das total.....stillen bindet....außerdem gibt es nichts natürlicheres






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020