Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Mutterschaftsgeld und Minijob
no avatar
   celina&joshua
schrieb am 01.09.2006 14:56
Hallo!

Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen.
Stimmt es, dass man als Minijobberin KEIN Mutterschaftsgeld bekommt!?
Das wäre ja total ungerecht.

LG
Nicole




  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld und Minijob
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.09.2006 15:03
Ja, das stimmt leider.

Aber ich glaub mal irgendwo gelesen zu haben, dass du wenigstens 210 Euro pauschal irgendwo beantragen kannst, die bekommst du allerdings nur einmalig.




  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld und Minijob
no avatar
   Tyldak
schrieb am 01.09.2006 15:22
Hallo Nicole,

schau mal da rein:

[www.aok.de]

ich hoffe, ich hab den Link jetzt richtig kopiert.

Liebe Grüße
Tyldak


  Re: @celinamarie
no avatar
   Lina-Maus
schrieb am 01.09.2006 22:07
Hallo Nicole.

Ich denke mal das du familien krankenversichert bist über deinen Mann. Und das ist auch das Problem, wenn man nicht selber Mitglied in einer Krankenkasse ist, kann man auch kein Mutterschaftsgeld von der KK bekommen.
Ist bei mir genauso. Habe mich genau erkundigt.
Wir bekommen eine Einmalzahlung bis zu 210 Euro zur Geburt von der BVA (Bundesversorgungsamt). Die Formulare kann man unter BVA.de runterladen oder sich bestimmt auch zuschicken lassen.
Den muß man dann ausfüllen (einen du und einen dein AG), und ca 7 Wochen vor der Entbindung dort hinschicken.

Wenn du noch fragen hast, kannst dich ja melden.

Liebe Grüße
Katrin




  Werbung
  Re: Frage zu Mutterschaftsgeld und Minijob
no avatar
   Hummelbienchen
schrieb am 04.09.2006 13:20
hallo,

zum Mutterschaftsgeld bei Minijobberinnen vielleicht mal hier gucken:

[www.werra-meissner.de]
[www.tk-online.de]

was aber sicherlich noch interessant sein dürfte:

lag der Durchschnittsverdienst/ Tag der letzten 3 Monate vor Beginn des Mutterschutzes höher als 13,- EUR, so hat der AG auch bei Minijobberinnen die Differenz zu zahlen (= Zuschuss zum Mutterschaftsgeld. (Kriegt er aber von der Knappschaft zu 100% wieder!!)

Nachtrag: hier noch DIE ultimative Site: [www.mutterschaftsgeld.de] !

viele Grüße, Hummelbienchen.

Beitrag geändert am : (Mo, 04.09.06 13:28)





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020