Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Jammerposting wegen BEL-Angst
no avatar
   elaine.marley
schrieb am 01.09.2006 09:21
Ach Mädels.......

ich weiß, ich weiß, jammern bringt auch nichts.....

aber ich muss es mal loswerden. Meine Kleine sitzt in BEL,hab ich ja mal erwähnt. Ich moxe und bekomme Akupunktur. Der Gedanke an einen Kaiserschnitt ist für mich nicht so schlimm. In meinem Krankenhaus bekommt nur eine Teilnarkose und ich würde die Kleine auch kurz auf den Bauch bekommen, bevor sie erstversorgt wird. Das ist für mich gar nicht so das Problem.

Nun habe ich mich aber ein wenig informiert und so angsteinflößende Sachen über einen Blasensprung bei BEL gelesen. Von wegen Keime, die sich sofort Richtung Baby machen, weil der Muttermund nicht vom Köpfchen verschlossen sein wird. Und von wegen, man müsse sich sofort hinlegen, damit nichts gefährliches mit der Nabelschnur passiert. Nun hab ich wirklich Angst vor einem Blasensprung. Ich weiß, niemand von euch und auch sonst niemand wird mir sagen können, ob ich in den nächsten Wochen einen Blasensprung haben werde oder nicht, oder ob die Kleine sich doch bitte, bitte noch dreht. Aber ich musste mal aussprechen, wie ängstlich ich bin. Ich darf gar nicht daran denken, was dieses Risiko bedeutet..... ich wünschte, ich könnte sie so schnell wie möglich holen lassen, damit ich nicht dauernd Angst hätte, dass ihr "in mir" was schlimmes passieren kann..... klaro, viel zu früh, ich weiß! Aber ich wollte nur mal mitteilen, wie hilflos ich mich derzeit fühle...

Bitte lieber Gott, mach, dass die Kleine sich dreht oder dass ich keinen Blasensprung haben werde.... traurig




  Re: Jammerposting wegen BEL-Angst
no avatar
   Fini
schrieb am 01.09.2006 09:38
Hallo,

das kenne ich ein bißchen. Kaiserschnitt war für mich eigentlich nie ein Thema. Aber Philipp saß ab der 1. Untersuchung (1. Screening) immer und jedesmal kam, BEL. Irgendwann hab ich mich dann damit abgefunden, daß es ein Kaiserschnitt wird, weil auch meine FA meinte, Babys, die wirklich von Anfang an sitzen, werden sich kaum mehr drehen (muß auch sagen, er war mit seinem Kopf am Schluß zwischen meinen Rippen gesteckt, er hätte sich also auch nicht mehr gedreht). Ich wurde von einem KKH überredet, 3 x moxen zu lassen und ich hab mir gedacht, warum nicht. Da bekam ich dann auch homoöpatische Mittel, die ich nicht vertragen habe, mein Blutdruck wieder wumm in die Höhe, das hieß dann 5 Tage KKH-Aufenthalt. Und eine Woche später mußten sie ihn dann holen.

Ich persönlich würde nie wieder moxen, entweder er dreht sich oder nicht.

Die Frage von einem Blasensprung hat sich für mich dann auch erledigt gehabt, deshalb habe ich da nie drüber nachgedacht.

Ich hab nur mitbekommen, wenn man einen Blasensprung hat, soll man dann auch liegend transportiert werden, weil der Kopf ja nach unten drücken kann und da was passieren könnte. Aber frag mich jetzt bitte nicht, ob das kurz vor der Geburt ist oder wenn das einige Wochen vorher passiert.

Ich drück Dir die Daumen, daß alles so wird, wie Du es Dir wünscht.




  Re: Jammerposting wegen BEL-Angst
avatar    Mäuschen02
schrieb am 01.09.2006 09:47
Hallo!

Also ich würd mir da noch keine allzu großen Sorgen machen. Du hast noch 1-2 Wochen, in denen sich dein Zwerg drehen kann.

Zum Blasensprung in BEL: Also ich würde sagen, dass da ein Nabelschnurvorfall eher seltener ist, als wenn das Köpfchen unten ist und nicht abdichtet, denn die Nabelschnur haben wohl die Kinder eher beim Gesicht als beim Popes grins.

Dein Kleines wird ja mit dem Popsch gut unten sitzen (wenns denn im BEL bleibt) und sollte die Blase springen, wirds mit dem Popsch eher noch weiter runter rutschen. Klar dichtet das nicht so toll ab, wie mit dem Köpfchen, aber die Chance, dass die Nabelschnur vorfällt, kommt echt verschwindend gering oft vor.

Mach dir keine Sorgen. Sollte die Blase springen, mach dich fertig für die Fahrt ins Spital und leg dich hin und lass dich von der Rettung ins Spital bringen. Mehr kannste nicht tun.

Ich drück dir mal die Daumen, dass deine Blase nicht springt und du dich wieder entspannen kannst. Denn Entspannung ist jetzt noch wichtig - Stress wirste nach der Geburt (zu hause) noch genug erleben grins.




  Re: Jammerposting wegen BEL-Angst
no avatar
   Twister
schrieb am 01.09.2006 09:59
wir sind eben jetzt Mütter und machen uns viele Sorgen, was ja auch gut ist... und leider/gottseidank auch nicht so schnell vergehen wird...

halte dich an die anweisungen, falls es zu einem sprung kommt...du bist ja gut informiert...

und rede über die ängste mit dem zukünftigen vati... und deiner hebamme...

ich drücke die daumen, dass du keinen blasensprung hast...




  Werbung
  Re: Jammerposting wegen BEL-Angst
no avatar
   nelly221
schrieb am 01.09.2006 21:54
Hallo!!
mann kann doch auch igendwie mit hilfe von taschenlampa auf dem bauch das Kind zum drehen annimieren, kenn maich aber nicht so aus!!Frag mal hebamme!!Alles gute!! Und viel glück
Nelly






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020