Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwanger und Hund?
no avatar
   melyasmama
schrieb am 31.08.2006 13:18
Hallo Ihr Lieben,

wer von euch ist Schwanger und hat einen Hund der auch mal gerne an der Leine zieht?
Bin im MOment SSW18+6 da geht es ja noch mit dem Gassi gehen, aber wie ist es denn später mal wenn man daheim ist der Mann in der Arbeit und Hund muss raus?
Wie habt ihr das gelöst?
Vor allem wie macht ihr dass wenn es ab in die Klinik geht? Habt ihr evtl. Tips? Eltern und Bekanntenkreis fällt leider flach um den Hund zu betreuen.
Habt ihr Ideen?

Lg
Mel


  Hier!
no avatar
   Fini
schrieb am 31.08.2006 13:25
Also, es geht alles. Nachts bin ich selber natürlich nicht mehr mit ihm rausgegangen und mit Baby sondern das mußte dann jemand anders machen.

Unser Hund kann z.B. alleine daheim bleiben, deshalb geht das auch bei der Geburt. (Bei meiner 1. Geburt war mein Schwager gerade da).

Ich bin halt Gassi gegangen mit Kinderwagen, man kann halt den Hund auch nicht vernachlässigen und gar nicht mehr gehen. Es ist und war schon ein Kampf manchmal, aber es geht.

Wie groß ist denn Dein Hund? Ich habe einen Labrador-Mix, der geht mir bis über die Knie.




  Re: Hier!
no avatar
   mella79 n.e.
schrieb am 31.08.2006 13:29
Hallo,

hast du vielleicht freundliche tierliebe Nachbarn die 1x o. 2x am Tag gassi gehen würden???


  Re: Hier!
no avatar
   melyasmama
schrieb am 31.08.2006 13:30
Hallo fini,

meine Hündin ist auch etwa Kniehoch, bleibt Gott sei dank auch alleine ohne Probleme.
Meine Hündin ist ein Wuscheliges Irgendwas Mischling ( vermutungen gehen über airedale Terrier Pudeloder Schnauzermix)
Ich mach mir auch gedanken wenn die Geburt längr dauert ( zb über ein zwei Tage) was dann ist traurig.
Na dann bin ich mal gespannt und hoffe mal das beste smile

Lg
Mel


  Werbung
  Re: Schwanger und Hund?
avatar    BöhseYvi
schrieb am 31.08.2006 13:36
Hm, also ich hab die Probleme eigentlich alle nicht...

a) Hört unsere Süße ganz toll, wir gehen eigentlich nur ohne Leine raus und sie geht prima bei Fuß
b) geht sie mit meinem Mann zur Arbeit, ich gehe also wenn nur Abends oder am WE und nehme sie zum Pferd mit
c) sind unsere Eltern alle gaaaanz begeisterte Finesse-Babysitter smile

Unsere Allersüßeste ist übrigens auch Kniehoch und eine Appenzeller-Schäferhund-Mischlingshündin.




  Re: Hier!
no avatar
   melyasmama
schrieb am 31.08.2006 13:47
Hallo,

ich habe zwar eine Nachbarin die würde mit der Hündin gehen, aber eben nur wenn sie daheim ist und nicht in der Arbeit und dann auch nur mit ach und krach traurig
Naja wollte nur mal hören wie das andere so handhaben.
Lg
Mel


  Re: Schwanger und Hund?
avatar    Para1982
schrieb am 31.08.2006 13:57
Hallo...

Wir haben auch ne Hündin.. hatten bis vor kurzem sogar zwei Hunde... und das Prob war, das wir getrennt gehn mussten.. da es sonst ein reiner Kampf war... mit an der Leine ziehn..


Aber ich geh auch jetzt noch mit der Hündin (5,5mon) raus.. und werd auch wenn das 3.kind da is.. weiter hin gehn... Kinder eingepackt und raus smile




  Re: Schwanger und Hund?
no avatar
   melyasmama
schrieb am 31.08.2006 14:01
Hallo,

hat das auch geklappt mit grossem bauch?
Habe jetzt nämlich schn nen ganz schönen Bauch dran und möchte gar nicht wissen wie ich ausschau wenn ich Hochschwanger bin grins
Wie haben denn die Hunde auf den Kinderzuwachs denn reagiert?
lg
mel


  Re: Schwanger und Hund?
no avatar
   aprilia
schrieb am 31.08.2006 14:09
Hallo melyasmama!
Habe einen kleinen Münsterländer, der aber sehr kräftig gebaut ist und als Jagdhund natürlich ordentlich zieht. Versuchs doch mal mit "Easywalk", einem Traininggeschirr. Kostet etwa 10 Euro, scheuert nicht und ich hätte es nicht für möglich gehalten, der Hund zieht kein Stück mehr.
L.G. Aprilia


  Re: Schwanger und Hund?
no avatar
   melyasmama
schrieb am 31.08.2006 14:34
danke für den Tip,

schaut gut aus ich denke ich werd heut gleich mal losstechen und mir so ein Ding besorgen Zunge rausstrecken

Danke für den Tip!

LG
Mel


  Re: Schwanger und Hund?
avatar    corinna1
schrieb am 31.08.2006 16:40
Hallo Mel,

ich habe auch einen Hund und mache mir wegen Hund und Kindern eigentlich gar keine Sorgen. Meine Hündin ist fast 10 Jahre alt und dadurch schon etwas ruhiger. Insgesamt ist sie aber ganz gut erzogen, habe beim gassigehen keine Probleme und kann sie auch überall mithinnehmen.

Wenn Hund bei gassigehen schwierig ist oder nicht allein bleibt, würde ich Dir empfehlen, Dich jetzt schon intensiv drum zu kümmern, evtl. auch mit Hilfe eines Hundetrainers.
Wenn das Baby dann da ist hat man nämlich keine Zeit und Nerven mehr, sich erst dann mit einem nicht "funktionierenden" Hund zu befassen.

Für die Zeit während der Geburt bzw. KHaufenthalt kannst Du ihn vielleicht in eine Pension bringen? Kostet zwar Geld, aber dafür ist der Hund auch gut aufgehoben.

LG Corinna




  Re: Schwanger und Hund?
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 31.08.2006 17:34
Ich denke, normalerweise müsstest Du auch mit Kind und Hund Gassi gehen können, falls der Hund nicht zu dolle an der Leine zieht.

Während der Zeit im KH evtl. eine Hundepension, wobei das ja nicht lange ist. Im Normalfall bleibt man ja nur 4-5 Tage im KH, wenn überhaupt. Das müsste Dein Hund hoffentlich verkraften können.

Wenn Du wieder mit Baby daheim bist und das mit dem Gassi-Gehen nicht funktioniert, dann schalte doch notfalls eine Anzeige in der Zeitung, denn größere Teenager sind evtl. bereit, täglich zu einer festgelegte Zeit oder evtl. auch flexibel sich ein Taschengeld dazu zu verdienen. Nur mal so als Vorschlag, falls alle Stricke reissen, aber ich denke nicht, dass Du da jemand brauchst.

Ausserdem können Hunde normalerweise 6-8 Stunden zur Not auch mal ohne Gassi gehen aushalten und da wird evtl. Dein Partner wieder zu Hause sein, oder nicht?!

LG
Sternenreisende winkewinke




  Re: Schwanger und Hund?
no avatar
   Flöti
schrieb am 31.08.2006 17:47
Hallo!

Also ich habe auch einen relativ großen Hund ( Labrador ), der ordentlich an der Leine zieht, wenn wir bestimmte Nachbarshunde treffen. Da hat auch keine Hundeschule geholfen. Ist wohl wie beim Menschen. Ich mag die Nachbarn auch nicht, aber ich zeige das nicht so deutlich zwinker

Auf jeden Fall benutze ich seit der Schwangerschaft ein Halti. Allerdings nur, wenn mir die Nachbarshunde über den Weg laufen. Das klappt dann auch ohne ziehen.

Wenn der Kleine da ist, wird der halt dieck eingepackt und wir werden zusammen eine schöne Runde mit dem Hund laufen. Frische Luft tut uns allen gut und unserer Figur dann erst Recht!




  Re: Schwanger und Hund?
no avatar
   MSiggi
schrieb am 31.08.2006 19:06
Halli Hallo,
wir haben diese Probleme auch nicht gehabt, da unser Schäferhundmischling wirklich super lieb ist und sich immer jede menge Leute für ihn anbieten.

Aber wie wäre es mit größeren Kindern aus der Nachbarschat oder von Freunden, die sich etwas das Taschengeld aufbessern wollen...für ein paar Euro bietet sich bestimmt jemand an!

Und für die Entbindungszeit hab ich auch keine Idee...habt ihr keine Freunde, die den Hund für ein paar Tage nehmen könnten?
Wenn Du wieder zuhause bist, kannst Du ja wieder selber gehen, ist super praktisch, so kommt man jeden Tag mit Kind raus.

Viel Glück






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020