Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  War bei der KK wegen AU!!
no avatar
   Sabrine
schrieb am 29.08.2006 16:26
Hallo zusammen,

tja, ich war bei der KK, ihr hattet doch Recht, die 6 Wochen werden in der Schwangerschaft zusammen gezählt, egal was für Gründe es waren!! Ärgerlich aber Wahr!!! nun zu meinem Fall, ich war einmal wegen Rückenschmerzen, einmal wegen vorzeitige Wehen, und einmal wegen Wassereinlagerungen Krankgeschrieben, die Dame in der KK fragte mich, ob ich nach dem letzten KK arbeiten war, hm leider nein, denn ich war von Freitag bis Montag krankgeschrieben, wegen diese Wassereinlagerung, jetzt leide ich unter Depression, weil ich Stress mit dem AG und am Arbeitsplatz habe, ist eine sehr lange Geschichte.

Die dame konnte mir auch nict helfen, da sie selber keine Ahnung, hat, ansttat irgendwo anzurufen, und nachfragen, sagte einfach, es tut mir Leid, ich kann Ihnen auch nicht helfen. NA TOLL!!! mein Anwalt war sich auch nicht sicher, aber er meinte Depression hätte jeder bekommen, auch nicht schwangere. Wer hat oder hatte solche Erlebnisse, ich habe nur noch 5 Tage, dann werde ich nur Krankengeld bekommen, und das möchte ich nicht, da ich sehr wenig verdiene.

Ich danke euch für Mithören, und Mithilfe, und sorry dass es zu lange geworden ist.




  Re: War bei der KK wegen AU!!
no avatar
   Harry´s Sally
schrieb am 29.08.2006 16:34
Hallo Sabrine,

Habe Deinen Fall gelesen. Man, das ist ja heftig. Hab ich so auch noch nihct gewusst. Genau sagen kann ich Dir dazu leider nix, aber wie sieht es denn aus, wenn Dein Arzt Dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen würde? ich meine JETZT, bevor Du in die 67%Kankengeld reinfällst?
Anscheinend hast Du ja stress und ärger mit deinem AG. Hast Du ein BV schonmal angesprochen? Dann würdest Du ja Dein volles Gehalt weiter bekommen für den Rest der SChwangerschaft.

Liebe Grüßewinken
Sally




  Re: War bei der KK wegen AU!!
no avatar
   Cherda
schrieb am 29.08.2006 16:36
Tja, schade aber dann wohl doch wahr....
Wenn dein Arzt bereit ist, dir ein Beschäftigungsverbot auszustellen, würdest du mehr Geld kriegen (ich glaube, das gleiche wie du auch verdienst). Ich weiß aber nicht genau, bei welchen Voraussetzungen er das darf....
Vielleicht ist jemand anderes hier schlauer??

Viel Glück und Gute Besserung!

lG Cherda




  Re: War bei der KK wegen AU!!
no avatar
   Sabrine
schrieb am 29.08.2006 16:43
Danke euch,
also meine FÄ wollte mir auch ein Beschäftigungsverbot ausstellen lassen, aber da ich keine Ahnung, habe, wollte ich es nicht, ich bin festeingestellt und verdiene wenigerr als 400€ netto da der AG mir weniger Arbeit gibt, wie ist das wenn ich jetzt ein Beschäftigungsberbot bekomme ? wer zahlt mir ? in 5 tagen sind bei mir die 6 Wochen AU schon um!! und werde ich das Mutterschaftsgeld von der AG bekommen ?

Bitte sagt mir alles, was ihr über sowas wisst, bin soo wütend auf ihm,
ich bin gerne auf die Arbeit, aber er lässt mir keinen anderen Wahl.


Danke euch ihr Lieben.




  Werbung
  Re: War bei der KK wegen AU!!
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 29.08.2006 16:50
Hallo!

Bei einem BV bekommst du von deinem AG das Gehalt weiter gezahlt.
Wenn dein Job als unter 400,- Job als Mini-Job zählt und dein AG bei der Knappschaft Beiträge für dich entrichtet, kann er sich das Geld da wiederholen.

winken




  aaaaaaaaaloso zwinker
no avatar
   Hummelbienchen
schrieb am 29.08.2006 18:58
hallo Sabrine,

streichel

dein Arzt/ deine Ärztin stellt die Diagnose. und die heißt nicht nur "Depression", sondern da wird genau unterschieden, woher sie kommt, also wodurch verursacht. hat dein Arzt/ deine Ärztin festgestellt, dass die Depression von der Schwangerschaft verursacht wurde?? oder wurde sie durch das Klima an deinem Arbeitsplatz ausgelöst?? auch wenn sich das Klima durch deine Schwangerschaft so sehr verschlechtert hat, ist dir das NICHT anzulasten! d.h. die Fehltage aufgrund der durch die Depression begründeten AU sind NICHT zu den Fehltagen hinzuzurechnen, die du bereits aufgrund der verschiedenen SS-Beschwerden hattest.

dann hab ich noch Rückfragen:

1. wieviel Stunden hast du bisher gearbeitet?
2. wieviel Lohn hast du bisher erhalten?
3. du bekommst JETZT weniger als 400 EUR NETTO??
4a. dein AG hat deine Stundenzahl runtergesetzt? 4b. seine Begründung??
5. was arbeitest du?

ist schon heftig, was manche Arbeitgeber so alles versuchen Hammer

nicht unterkriegen lassen! streichel
Hummelbienchen


  Re: War bei der KK wegen AU!!
avatar    blitzbärchen
schrieb am 30.08.2006 07:24
Also Deine einzige Möglichkeit ist ein BV. Ich hatte in der 20.SSW einen unverschuldeten Autounfall und habe auch nach 6 Wochen nur Krankengeld bekommen, da aufgrund der fortgeschrittenen Schwangerschaft nicht mehr feststellbar war, ob der LWS-Schaden jetzt noch Unfallfolge oder SS-Folge war. Das war extrem ärgerlich, denn ich konnte ja nichts für den Unfall. Allerdings bekommt man mit einem LWS-Schaden kein BV........Ich fand das sehr ungerecht, aber es war nicht zu ändern, selbst der Anwalt konnte mir nicht helfen. Bei einer Depri siehts anders aus, da müßtest Du normalerweise ein BV bekommen. Alles Gute für Dich!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020