Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
no avatar
   Felis
schrieb am 28.08.2006 10:12
Hallo!

Nachdem mir meine Symphysenlockerung immer mehr zu schaffen macht und ich in dem Zusammenhang immer häufiger von empfohlenen Kaiserschnitten lese... ich habe hier schon einige Male von anderen Betroffenen gelesen, wie habt ihr euch entschieden? Ich würde sehr gern spontan entbinden, habe jedoch große Angst vor einer Symphysensprengung.

Ich freu mich über ein paar Meinungen smile




  Re: Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 28.08.2006 10:15
Du machst mir ja jetzt richtig Angst.

Hab noch nie was von einer Symphysensprengung gelesen.

Ich hab auch ne Symphysenlockerung, die mir auch so einige Probleme bereitet, aber mein Doc hat deshalb noch nix von einem KS gesagt, ehrlich gesagt möchte ich auch nicht wirklich einen.




  Re: Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
no avatar
   *Joelle*
schrieb am 28.08.2006 10:24
Huhu,

hab auch eine Symphysenlockerung - bis jetzt entbinde ich noch normal.

Habe aber am Mittwoch Termin beim Doc - mal sehen was er sagt.




  Re: Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
no avatar
   Felis
schrieb am 28.08.2006 10:25
Da weder meine Gyn, meine Hebamme noch der Orthopäde sich mit dem Problem auskennen, hab ich auch bis jetzt fast gar nicht darüber nachgedacht und wenn ich von KS aufgrund von Sym.-L. gelesen habe, hab ich mich nicht angesprochen gefühlt. Aber inzwischen sind die Schmerzen sehr schlimm und ich hab mich mal näher damit beschäftigt... eine Sprengung ist nicht allzu wahrscheinlich, aber wenn sie passiert... das sind echte Horrorgeschichten. Viele Ärzte raten deshalb zum KS und ich fange an, mich damit auseinanderzusetzen. Eine Spontangeburt ist mir sehr wichtig... aber nicht um jeden Preis traurig




  Werbung
  Re: Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
no avatar
   Dalin
schrieb am 28.08.2006 10:34
HAllo, ich komme gerade vom Arzt und habe ihm auch von meinen schmerzen usw.... erzählt, er hat auch nichts dazu gemeint und er meinte auch, das es so Wehwehchen seien, und es kommt ganz selten vor, das eine Vene platzt, es ist eher wie eine Krampfader!

Ich glaube ihm und vertraue darauf, und deshalb bin ich gespannt, wie das weiter läuft!

Wie hat man das denn bei Dir kontrolliert?

Wann hast Du denn so die meisten schmerzen?
Mein Arzt hat mir dann noch empfohlen, das ich mich nur soo Bücken soll, in die Knie gehen und nicht gerade von oben herunter bücken!

Grüßle
Dalin




  Re: Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
no avatar
   Felis
schrieb am 28.08.2006 10:42
Ich glaub, du meinst da was anderes, mit Venen hat das gar nichts zutun.




  Re: Symphysenlockerung - spontan entbinden oder KS?
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 28.08.2006 11:11
Ich hab meinen Sohn trotz Symphysenlockerung damals spontan entbunden.
Sogar vakuumextraktion und andere Hilfsmittel

Werde auch diesmal spontan enbinden wenn nichts andres dazwischen kommt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020