Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 24.08.2006 10:19
..


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.07 10:37 von Lucy2911.


  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   Silver Eye
Status:
schrieb am 24.08.2006 10:32
Huhu Süße,

Was ist denn los mit dir dass du dich nicht so gut fühlst??
Hab hier aber nur zum Kündigungsschutz gefunden: [www.schwanger-online.de]

LG
Silver Eye




  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   Nessy
schrieb am 24.08.2006 10:44
Welches höhere Elterngeld bitte? Es gibt 67 % vom letzten Nettoverdienst und das wären bei deinen 400€ weniger als 300€, da das aber zu wenig ist gibt es für solche Fälle einen "Sockelbetrag" der 300 € beträgt, 12 Monate lang. Bei Zwillis müßte das doppelt geben, lass dich auf einer Schwangern-Beratungsstelle beraten, was die zusteht, Erstausstattung, Kinderzuschläge, Mehrbedarf für Schwangere...e.c.t.

Neues Elterngeld- Beschiß für alle Geringverdiener!


  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 24.08.2006 10:50
@Silver, danke Süße Bussi, nur das hilft mir leider nicht weiter....

@Nessy: es geht um das neue Elterngeld ab 2007. Da bekommt man als "Hausfrau" €300,-, als geringfügig Beschäftigte €390,- und das macht auf das Jahr gesehen doch einen Unterschied.




  Werbung
  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   sammy01
schrieb am 24.08.2006 11:26
Huhu Lucy winken ,

hab dir eine PN geschickt.

lg




  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   Olgachen
schrieb am 24.08.2006 11:34
Ich bin kein Experte, hab aber bis ich schwanger war auch ein 400 € Job als Bedienung. Soweit ich weiß, hat man bei diesem Job kein anspruch auf Krankengeld, Lohnfortzahlung und Ähnliches. Und noch schlimmer, nach dem ich meinem Arbeitgeber mitgeteilt habe, dass ich schwanger bin, wurde mir verboten zu arbeiten, weil in der Gastronomie so ist, dass die Schwangere nachts und am Wochenende nicht arbeiten dürfen und das war meine Arbeitszeit.




  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   Hummelbienchen
schrieb am 24.08.2006 16:06
hallo,

du HAST Anspruch auf Lohnfortzahlung für AU und MuSCH und zwar in Höhe der Stunden, die du üblicherweise gearbeitet hättest.
und gleich hinterher: dein AG zahlt dafür UMLAGE! sowohl die Mutterschaftsumlage als auch die Krankheitsumlage. d.h. er kann sich in beiden Fällen das Geld von der Knappschaft wiederholen.

und: ein AV gilt auch mündlich als geschlossen, da kommt dein AG nicht drum rum. spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem du bei ihm und für ihn den ersten Handschlag getan hast, wart ihr beide euch darüber einig. und die bisherigen Lohnabrechnungen zeugen ja auch davon, dass du bei ihm beschäftigt warst. mittlerweile ist es zwar Pflicht, den AV schriftlich zu fixieren, aber damit ist der Umkehrschluss nicht zulässig, dass nur ein schriftlich geschlossener AV Gültigkeit hat. und dein AG reitet sich damit selbst in die Sch**, weil ER verpflichtet ist/ war, DIR die wesentlichen Bestandteile eurer Vereinbarung schriftlich zu geben (da gibt´s sogar ne Frist für!).

Sinn der schriftlichen Fixierung: damit niemand hinterher kommen und irgendwas behaupten kann, was angeblich vereinbart worden wäre. da steht dann nämlich alles schwarz auf weiß und kann damit nicht bestritten werden.

lass dich nicht ins Boxhorn jagen, AG machen das gerne Hammer (versuchen kann man es ja mal grins)

alles Gute, Hummelbienchen


  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 24.08.2006 17:00
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.07 10:36 von Lucy2911.


  Re: @Expertinnen zum Thema AU/BV bei €400,- Job
no avatar
   Fini07
schrieb am 24.08.2006 22:09
Viel Erfolg dabei! Und klar hast du als 400 Euro Kraft alle Rechte wie auch andere Beschäftigte. Urlaub (bezahlt), Lohnfortzahlung und Mutterschutz.
Das war der Grund warum mein AG mir keinen neuen Vertrag gegeben hat, als ch ihm mitteilte, dass ich schwanger sei.

Aber die AG versuchen das natürlich gerne...


Alles Liebe und viel Glück mit dem AG!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023