Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   Marie84
schrieb am 23.08.2006 13:56
Hallo,

habe mal eine Frage ... wahrscheinlich soll es ja ab 1.1.2007
das Elterngeld geben. Wenn das wirklich so ist, gibt es dann
auch noch das Erziehungsgeld oder fällt das dann weg?

Vielleicht weiß auch jemand, wenn man in der Arbeitslosigkeit
schwanger wird, ob man dann kein ALG I mehr bekommt, da man ja nicht vermittelbar ist? Oder bekommt man das bis zum Mutterschutz ganz normal weiter?

Vielen Dank im Voraus.

LG
Marie


  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   kiba
Status:
schrieb am 23.08.2006 14:19
Das Erziehungsgeld fällt dann weg, das gibt es nur für vor dem 01.01. geborene Kinder.
Mit ALG kenne ich mich nicht aus.

Kiba




  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   bluemchen24
schrieb am 23.08.2006 14:23
huhu

also ich bin unverschuldet arbeitslos geworden und jetzt schwanger
ich bekomme sogar mehr geld.soweit ich weiss bekommt man ab der 13 woche 53 euro mehr.muss aber selber mal abwarten was beim nächsten mal an geld kommt.
ab dem mutterschutz zahlt die krankenkasse so ca gleiche höhe wie dein arbeitslosengeld.

LG TINA




  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   !Sani
schrieb am 23.08.2006 14:32
Hallo,

ich denke, das ALG I gibt es bis zum Ende des gesetzlichen Mutterschutzes (2 Monate nach Geburt) weiter, weil du ja gleichgestellt bist mit Erwerbstätigen während der Mutterschutzfristen.

Und nach 1.1. gibt es dann nur noch das Elterngeld, nicht beides (logisch...).

LG Sani




  Werbung
  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   Marie84
schrieb am 23.08.2006 14:43
Danke für Eure Antworten.

Da bin ich ja beruhigt mit dem ALG. Bin auch arbeitslos geworden und jetzt auch schwanger. Eine gute und schlechte Nachricht zwinker

Das man nicht beider bekommt also Elterngeld und Erziehungsgeld war mir klar. Aber die vor der Geburt arbeitslos waren bekommen ein Grund-Elterngeld von 300 EUR. Da war ja das Erziehunggeld viel mehr. Also geht es den Leuten denen es sowieso schon schlecht geht noch schlechter. Deshalb dachte ich das die jenigen noch irgendein anderen Zuschuss erhalten.


  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   Emmi75
schrieb am 23.08.2006 18:43
Huhu,

ich wollte auch mal kurz was zum Elterngeld sagen. Ich glaube das Ganze wird missverstanden. Zumindest verstehe ich das anders. Die Regierung versucht auf diesem Wege das Schwanger werden attraktiver zu machen. Zumindest eben bei den Erwerbstätigen. Und nur weil man einen Halbtagsjob hat und entsprechend verdient (also nicht viel) ist man noch lange nicht "reich", aber das nur am Rande.

Den Familien, die arbeiten (Normalverdiener!), macht die Aussicht Angst, "nur noch" 300 Euro zu bekommen, und somit wird einfach auf eine Schwangerschaft verzichtet. Was das bedeutet ist wohl hinlänglich bekannt (Rente,...etc).

Wieso entspricht denn das Erziehungsgeld mehr als 300 Euro? Habe ich da was verpasst? Als mein Sohn geboren wurde war ich ohne Partner und habe auch nur 300 Euro Erziehungsgeld bekommen. Oder ist das derzeit mehr?

Jedenfalls finde ich, dass die Regierung endlich mal was sinnvolles zum Thema Kinder auf die Wege gebracht hat, denn ohne kann ich mir vorstellen, wird es auch zukünftig immer weniger Kinder geben.




  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
avatar    Kryolinchen
schrieb am 23.08.2006 18:49
hallo!

ich finde nicht, dass man das so pauschal beurteilen sollte. besserverdiener wollen keine kinder??? das klingt für mich eher schwachsinnig, sorry!

mein mann und ich bauen gerade ein haus. ss bin ich geworden, nachdem wir den bauantrag unterschrieben haben. wenn ich kein elterngeld bekommen würde, müsste ich wohl schnell wieder arbeiten, um die raten für das haus bezahlen zu können. in diesem fall hätte ich keine möglichkeit mich um mein kind im ersten jahr zu kümmern. und genau das ist das, was der gesetzgeber mit dem neuen gesetz erreichen will. nämlich nicht die wohlhabenden übervorteilen, sondern einfach, dass sich die eltern um ihr kind kümmern können, ohne das bereits erarbeitete aufgeben, bzw. verkaufen zu müssen.

schon mal darüber nachgedacht, wie unfair die alte regelung für paare ist, die knapp über der einkommensgrenze liegen? die bekommen nämlich nix!!! iat ja wirklich ne gleichbehandlung!

andererseits finde ich natürlich nicht gut, dass alg-empfänger nun schlechter gestellt werden sollen. aber die wird der gesetzgeber nicht unters existenzminimum fallen lassen. es gibt eben 300 euro elterngeld und den rest über alg II. würde mich da nochmal genau erkundigen.

gruss

juli*




  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   Emmi75
schrieb am 23.08.2006 18:55
Hallo,

ich wollte das nicht pauschalisieren. Und die Aussage, dass Besserverdiener keine Kinder wollen, habe ich auch nicht gemacht. Ich denke nur, dass das Schwangerschaft werden attraktiver gemacht werden soll und ich denke bzw. hoffe auch, dass das klappt. Man stelle sich mal die Frage, warum es immer weniger Kinder gibt, wenn man es sich kaum noch "leisten" kann.

Dass ALG-Empfänger darunter leiden ist natürlich Mist! Keine Frage! Aber deshalb die "Reichen", was wir wahrscheinlich alle nicht wirklich sind, anzuprangern finde ich auch nicht gut.




  Re: Elterngeld / Erziehungsgeld
no avatar
   AlexK
Status:
schrieb am 23.08.2006 20:24
Wegen dem ALG, würd ich einfach den zuständigen Sachbearbeiter fragen. Die sind da erstaunlich hilfsbereit.
Unserer hat uns auch gleich gesagt, daß wir mehr Geld bekommen und einen Scheck für Erstausstattung (ALG2).
Sonst geht dem alles am A... vorbeit. Aber wenn man schwanger ist, dann sitzen denen wohl die Typen vom Vater Staat im Nacken.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020