Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Was ist mit zu häufigem US?
no avatar
   Annid
Status:
schrieb am 19.08.2006 23:36
Hallo ihr Lieben,

schön dass einige von euch noch wach sind. smile Ich habe folgende Frage an euch: Habt ihr gehört, dass zu häufiger Ultraschall beim Ungeborenen (evt. vor allem am Anfang der SS) schädlich fürs Baby sein kann? Ich bin ja über IVF schwanger geworden, und da wurde 1 US gleich am Anfang der Schwangerschaft in der KiWu-PRaxis gemacht. Danach bin ich aus der KiWu-PRaxis zu meiner "normalen" FÄ übergewechselt und die hat in der 7. Woche (vor 3 Tagen) bei mir noch mal einen US gemacht. In 10 Tagen soll ich wieder vorb eischauen (was ich doch eine sehr intensive Betreuung finde, aber sie meinte, am Anfang sei das besser so). Ich frage mich, ob sie da den 3. US machen und ob ich dann ablehnen sollte. Was meint ihr?
Liebe Grüße
Annid


  Re: Was ist mit zu häufigem US?
no avatar
   Hope810
schrieb am 19.08.2006 23:38
Keine Angst, häufiger US schadet nichtsNein

Nimm jeden US, den du kriegen kannst- später sind sie nämlich nicht mehr so großzügiggrins

winken




  Re: Was ist mit zu häufigem US?
no avatar
   Felis
schrieb am 20.08.2006 00:06
Ich hab davon auch gehört, das ist ja 'ne recht neue Studie. Aber durch die Risiko-SS hatte ich nun schon über 20 US und der Kleine entwickelt sich sehr gut. Ich will mich auf den Gedanken ehrlich gesagt gar nicht groß einlassen... ich bin viel zu froh, immer wieder die Bestätigung zu haben, dass nix schiefläuft. Und spätestens seit der Zervix-Verkürzung muss das US eh sein.




  Re: Was ist mit zu häufigem US?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.08.2006 07:21
Man liest zwar ab und an, dass zu häufiger US schaden zufügen könnte, aber das ist überhaupt nicht bestätigt.

Ich hatte auch schon oft US, bisher bei jeder VU und unsrem Krümel gehts prima.




  Werbung
  Re: Was ist mit zu häufigem US?
no avatar
   Cherda
schrieb am 20.08.2006 09:24
Ich hatte auch schon gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele US (wöchentlich/zweiwöchentlich). Anfangs wegen der Überstimu nach IVF, danach wegen der Risiko-SS (Zwilli) + des Herzfehlers unserer Kleinen. Jetzt hab ich eine GMH-Verkürzung, die sogar 3x wöchentlich per US kontrolliert wird.
Und: den beiden Kröten gehts prima!!

lG CHerda




  Re: Was ist mit zu häufigem US?
no avatar
   susant
schrieb am 20.08.2006 10:52
Hallo Annid,

da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.
Ich bekomme Drillinge und deshalb wird sehr häufig US gemacht (teiweise anfangs sogar täglich).
Ich habe auch davon gehört, dass er schaden könnte und habe den Doc in der KIWU-Ambulanz sowie den Doc der den US macht danach gefragt.
Beide Antworten waren beruhigend. Es schadet nicht!
Bei normalen Schwangerschaft ist das nur eine Kostenfrage und die Kasse zahlt eben nur 3 Screenings (außer eben bei Risikoschwangerschaften oder Mehrlingen oder wenn ein Verdacht ausgeräumt werden soll).

Ich freue mich immer wieder wenn ich die drei Krümels auf dem US sehen kann und dann auch weiß dass es ihnen gut geht.

Liebe Grüße






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023