Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   Mayflower
schrieb am 12.08.2006 15:07
Hallo,

wir hatten unsagbares Glück und sind nach längerem Kinderwunsch, aber relativ kurzer Behandlungszeit durch ICSI schwanger geworden (siehe auch Profil).

Wir sind so glücklich mit unserem Zwerg und würden gerne noch ein zweites Kind bekommen. Ich habe jedoch unglaubliche Angst vor der erneuten Behandlung und den Nebenwirkungen. Trotz der relativ kurzen Behandlungszeit, habe ich alles als sehr belastend empfunden. Auch sind wir schon über 40 und somit nicht mehr im idealen Alter, um erneut schwanger zu werden.

Wer ist ein zweites Mal schwanger geworden? Wie lange hat es gedauert? Wann habt ihr wieder mit Behandlungen gestartet? Wie habt ihr euch gefühlt?.....

Würde mich freuen, zahlreiche Antworten und Meinungen zu bekommen. Mir ist schon klar, dass es immer individuell unterschiedlich ist, aber es würde gut tun, zu sehen, dass es andere auch nochmal gewagt haben.

Viele liebe Grüße
Mayflower




  Re: Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   kiba
Status:
schrieb am 12.08.2006 17:38
Ich. genaueres kannst Du in meinem profil nachlesen..

Ich fand die jetztige Behandlung noch anstrengender als damals, vielleicht hatte ich das auch verdrängt...

Wenn Du Fragen hast, melde Dich.

Kiba




  Re: Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   xenia23
schrieb am 12.08.2006 19:58
Ich. Allerdings war immer nur ich am stimulieren,
mein Freund kriegt da so gut wie nix mit zwinker
Sind aber inzwischen auch schon über 40....
Genauesres im Profil.

LG Xenia




  Re: Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   pika
schrieb am 12.08.2006 21:23
Ich auch.

Beim ersten Mal war es unsere letzte ICSI und nun beim zweiten Mal das zweite und letzte Kryopäckchen ebendieser ICSI. Eine neue ICSI hätten wir aber nicht gemacht, wäre uns finanziell auch gar nicht möglich gewesen.

Unser "Großer" wird Ende August 2 Jahre und für den "Kleinen" ist nächste Woche ET. Und ich werde im Herbst auch 39 (mein Mann auch).

LG von bachwichtel.

Beitrag geändert am : (Sa, 12.08.06 21:24)


  Werbung
  Re: Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   Fini
schrieb am 13.08.2006 10:52
Hallo,

das erste mal durch die 2. ICSI und jetzt durch Kryo eben noch von dieser 2. ICSI. Eine weitere hätten wir uns jetzt immoment nicht leisten können.




  Re: Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   Drea
schrieb am 13.08.2006 18:20
Nina ist durch IUI entstanden! Beim 2. haben wir das auch ein paar mal versucht aber das SG war so schlecht, daß wir auf Icsi wechseln mußten!!
Es hat nun mit vielen Pannen und Tränen und Schmerzen und Klinikwechsel 2,5 Jahre gedauert..................




  Re: Wer ist zum zweiten Mal schwanger nach KIWU-Behandlung?
no avatar
   Glückshormon n.e.
schrieb am 13.08.2006 21:32
Hallo,

bei unserem 1. Sohn (ist jetzt zwei Jahre alt) haben wir eine IVF, dann Kryo und noch eine IVF gemacht, bis es geklappt hat.

Bei unserem 2. Sohn (Termin 24.08.) hat es bei der 2. IVF geklappt.

Ich bin jetzt selbst 37 Jahre alt und fand es bei meinem 2. Sohn nicht ganz so schlimm wie die ersten Male. Ich kannte es ja schon und wußte was auf mich zukommt. Dann hat man ja auch schon sein 1. Kind und ich dachte mir ich hätte sowieso schon so viel Glück mit ihm gehabt, was andere vielleicht nicht haben und habe das ganze nicht mehr ganz so verbissen gesehen. Allerdings bangt und hofft man natürlich (nach dem Einsetzen), wie das 1. Mal.

Liebe Grüße und viel Glück!


  wir,
no avatar
   Whoopi
schrieb am 13.08.2006 22:35
sogar zum 3. Mal.

Das 1. Kind ist jetzt drei und kam gleich bei der 1. IUI.

Für die jetzige Schwangerschaft haben wir 4 IUI, 1 FG, 1 Geb.mutterspeigelung, 2 abgebrochene und eine gelungene ICSI gebraucht.

Belastend fand ich es eigentlich nur insofern, daß es ungeheuer ins Geld geht. Um soweit zu kommen ( zur Zeit 20. woche) haben wir über 7000 euro ausgegeben, das ist schon megaheftig , finde ich.

Die Behandlung empfand ich als völlig stressfrei, keine Schmerzen keine Beschwerden etc.

Beim 1. Kind war ich 40, jetzt bin ich 43, darum waren wir auch Selbstzahler traurig.



LG


Whoopi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023