Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   nannybanny79
schrieb am 11.08.2006 10:10
hallo,

habe eben etwas weiter unten schon gepostet.

meine hebamme hat mir gegen meine bronchitis und erkältung gelomyrtol empfohlen. nun hab ich mal im netz nachgeschaut und gelesen, dass das medikament pflanzlich sei, auch in der schwangerschaft unbedenklich, nur nicht werwiesen ist, ob es auf die muttermilch übergeht.

wer von euch hat erfahrung damit?

ich brauche nämlich dringend was, weils mir nicht so gut geht.

danke
nadine




  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 11.08.2006 10:37
Ja, wg. seiner lipophilen Eigenschaften ist es sehr wahrscheinlich, dass es in die Muttermilch übergeht, allerdings hilft das Gelomyrtol wirklich gut und du wirst es vermutlich nicht ewig schlucken...

Gute Besserung!




  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
avatar    Subira
schrieb am 11.08.2006 10:49
In der Stillzeit würde ich es auch nicht mehr nehmen, da die Mumi dadurch sehr komisch "schmeckt". Aber in der SS: Unbedenklich von den Inhaltsstoffen her, leider nicht- wie gerade festgestellt- von den Hilfsstoffen (DBP)
[www.nzz.ch]



Beitrag geändert am : (Fr, 11.08.06 12:19)


  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 11.08.2006 11:43
Da soll aber so ein komischer Zusatzstoff drin sein.
Habs grad gefunden

[www.wunschkinder.net]




  Werbung
  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   KT
schrieb am 11.08.2006 12:00
Hi,

die Liste mit den Fruchtbarkeitsschädigenden Stoffen (können auch für die Fruchtbarkeit des Embryos/Fetus schädlich sein!) ist hier: [www.wunschkinder.net]
Unter Phtalate findest Du auch die Medis die davon betroffen sind, dazu gehört leider auch Gelomyrtol frage aber doch den Apotheker ob er keine Alternativen Präparate hat die ss-verträglicher sind. Auch mit Deiner Hebamme würde ich darüber nochmal sprechen, viele Ärzte, etc. sind sich gar nicht bewußt was in den Medis so an Hilfsstoffen drin sind, da geht es ja auch immer nur um die Wirkstoffe und wenn die Medis anno dazumal zugelassen wurde und diese Stoffe damals noch nicht als gefährlich oder so klassifiziert waren, tja, dann bleiben die Stoffe drin und niemand kümmert sich darum.

Viele Grüße,
KT




  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   mini27
schrieb am 11.08.2006 12:04
am besten ist natürlich was homöopathisches zu nehmen - da kann nix schief gehen. vielleicht kennst du ja einen arzt der daruf spezielisiert ist.

gute besserung
mini




  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   Yella69
schrieb am 11.08.2006 14:09
Hi,
eine Apothekerin hatte mir davon abgeraten, Gelomyrthol in der Schwangerschaft zu nehmen! Ich würde die Finger davon lassen. Ich würde statt dessen mit heißem Wasser und Kamille inhalieren unter einem Handtuch. Hat mir auch hervorragend geholfen. Mit der Emser Nasendusche habe ich meine Nebenhöhlen zusätzlich freigekriegt. Und natürlich gaaaanz viel trinken um den Schleim zu lösen!
Gute Besserung wünscht dir
Yella


  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   ele
schrieb am 11.08.2006 15:20
Hallo,

das Medi wurde lange Zeit in der Schwangerschaft empfohlen, seit kurzem gibt es aber Berichte, dass ein Zusatzstoff der Kapsel, der diese magensaftresistent macht, zu Fruchtschädigungen führen kann. Deshalb würde ich es auf keinen Fall nehmen. Ich habe Gylomyrthol zwei Mal während der Stillzeit genommen, aber immer nur 1 bis 3 Tabletten. Würde ich jetzt auch nicht mehr machen.

Versuche es mal mit inhalieren oder es gibt auch Thymian- oder Efeutropfen gegen des Husten (aber nur nach Rücksprache mit deinem Frauenarzt nehmen).

Gute Besserung

Gabriele


  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   Marky
schrieb am 11.08.2006 22:26
Also ich nehme auch immer Gelomyrthol. In der Apotheker haben sie mir zwar abgeraten weil ich noch im 1. Drittel bin. Aber mein Frauenarzt hat ausdrücklich gesagt, dass ich es nehmen kann.

Marky




  Re: GELOMYRTOL! brauche dringend euren rat.
no avatar
   elaine.marley
schrieb am 13.08.2006 10:16
Hallo,

es KANN in der Phase der ersten 3 Monate Probleme geben, was die Entwicklung von Hoden bei männlichen Embyos betrifft (eben wegen dieser Phlatete in der "Hülle"). Es besteht der Verdacht, dass es etwas mt Hodenhochstand zu tun hat. Allerdings st diese Entwicklung in der jetzigen Phase bei Dir ja längst abgeschlossen. Ich nehme es seit gestern auch... lieber die Erkältung im keim ersticken, denke ich mir. Aber jeder muss das für sich entscheiden.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021