Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Geburtsbericht von Tom!!!
no avatar
   Christina 79
schrieb am 10.08.2006 17:31

In der Nacht von Di auf Mi (01.-02.08.) hatte ich schon voll mies geschlafen. Hatte so komische Bauchschmerzen, als bekäme ich meine Periode. Dachte mir nichts dabei. Als ich am Mi morgen um 7h auf Toilette ging, tröpfelte es etwas, was ich nicht aufhalten konnte. Mein erster Gedanke war: Fruchtwasser! Ich kontrollierte den PH Wert, da der aber bei 4,0 war, dachte ich, dass es kein Fruchtwasswer sein konnte. Um 10h genau das gleiche. Da ich aber um 13h im Krh sowieso einen Termin zur Toppleruntersuchung bei dem Arzt hatte, wo fest stand, daß er auch bei der Geburt mein behandelnder Arzt sei, wollte ich bis 13h abwarten. Ich setzte mich auf die Couch und wollte schauen, ob ich unseren Süßen spüren konnte. Als ich dann plötzlich aufstand, merkte ich, dass ich jede Menge Fruchtwsser verloren hatte. Ich weckte meinen Mann, der NAchtdienst hatte und wir fuhren zum KRH. Dort waren wir dann um 11h. CTG war OK, ganz leichte Wehen, allerdings schlief unser Kleiner fast die ganze Zeit. Aufstehen durfte ich nicht mehr, wegen Gefahr, dass Nabelschnur sich um Tom´s KOpf wickelte. Erst wenn der KOpf tiefen sei, dürfte ich aufstehen. Ich wurde in mein Zimmer gefahren und dort hieß es warten, was geschah. Die Arzte sagten, wenn in 24 Std keine Wehen einsetzen würden, würde die Geburt eingeleitet werden müssen. Zwischendurch wurde die Doppleruntersuchung gemacht und der Arzt mußte lachen, da ich doch eigentlich nur zur Untersuchung kam, und nicht sofort zur Geburt.
Immer wieder kam ich ans CTG und ab und zu kam mal ne Wehe. Irgendwann fuhr mein Mann mal nach Hause, weier noch etwas vorschlafen wollte. Es waren ja auch kaum Wehen da. Ich wollte ebenfalls schlafen. Doch das ging nicht. Meine Mutter kam nochmal vorbei, worüber ich sehr froh war, da auf einmal die Wehen schon recht heftig und häufig kamen. Hebamme meinte allerdings, dass dies erst Übungswehen wären. "Oh Gott" dachte ich. Ich bekam ein Zäpfchen zur Entspannung. Ich wurd super müde, hätte am liebsten geschlafen, doch die Wehen war sehr stark und alle 3 Minuten. Inzwischen war das Köpfchen so tief, das ich endlich aufstehen durfte. Um 20h rief meine Mutter meinen Mann an, dass ich in den Kreissaal käme. Er war sofort da und meine Mutter fuhr mit Tränen in den Augen! Muttermund erst bei 3cm. Ich bekam noch einen Einlauf und danach meinte die Hebamme, dass ich jetzt in die Wanne gehen könnte, ein Entspannungsbad nehmen. Dies lehnte ich dankend ab und fragte nach der PDA, da die Wehen so heftig waren, dass ich dachte es nicht anders zu schaffen. Der Anähstesist kam sehr schnell. Ich hatte echt Angst vor der PDA, aber ungelogen, sie tut nicht mehr weh als eine normale Spritze. Die Wehen wurden sehr erträglich, der enorme Druck nach unten blieb allerdings. Der war echt heftig. Der Muttermund war nun bei 8 cm. Der Anähstesist verabschiedete sich mit den Worten: Eh ich zu Hause bin ist ihr Kind schon da.
Es ging dann wirklich recht schnell. Wobei mir der Druck nach unten echt zu schaffen machte. Irgendwann hatte ich das starke Gefühl, dass der Kopf verdammt weit unten sei. Die Hebamme schaute nach und rief sofort den Arzt an. Sie sagte am Telefon: Wir bekommen ein Baby, kommen sie zügig! Der Arzt kam sehr sehr schnell. Die Presswehen setzten ein, die ich sehr heftig fand, und dachte ich könnte nicht mehr. Die Hebamme machte einen Damm schnitt und unser Tom erblickte um 23.09h heftig schreiend das Licht der Welt. Ich weinte wie ein Schloßhund vor Glück!!!


Wir hatten es geschafft!!!

Obwohl so eine Geburt natürlich recht haftig sein kann, möchte ich es niemals missen!!!

Jetzt schreit unser Kleiner mal wieder vor HUnger.

Euch alles alles Gute und eine so erlebnisreiche Schwangerschaft und Geburt wie meine!!!

GLG Christina




  Re: Geburtsbericht von Tom!!!
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 10.08.2006 18:48
Herzlichen Glückwunsch!
Schön, dass alles so gut gelaufen ist!




  Re: Geburtsbericht von Tom!!!
no avatar
   Cherda
schrieb am 10.08.2006 18:51
Herzlichen Glückwunsch nochmal! Immer wieder rührend und schön zu lesen, solche Geburtsberichte! Genieße die Zeit mit dem kleinen Tom!!

lG CHerda




  Re: Geburtsbericht von Tom!!!
no avatar
   Mikesch
schrieb am 10.08.2006 19:02
Herzlichen Glückwunsch,Christina!!
Ist immer wieder spannend die Geburtsberichte zu lesen,besonders wenn man selbst kurz davor steht.
Wünsche Euch eine schöne erste Kuschel-und Kennlernzeit.

Alles Liebe,
Mikesch




  Werbung
  Re: Geburtsbericht von Tom!!!
no avatar
   sunshining
schrieb am 10.08.2006 19:43
Hallo Christina,

herzlichen Glückwunsch und ein willkommen an den neuen Erdenbürger.

LG
sunshining






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021