Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Nabelschnurblut/ Nabelschnurzellen???
no avatar
   nannybanny79
schrieb am 08.08.2006 21:27
hallo,

ein völlig neues thema für uns ist die sache mit der nabelschnur.
wir haben uns bis jetzt noch nicht damit beschäftigt.
es besteht doch die möglichkeit, nach der geburt nabelschnurblut zu entnehmen, oder? es gibt dort unterschiede. ich weiss nur, dass ein verfahren recht teuer ist, das andere kostenfrei.
wo liegt der unterschied und wo seht ihr vor- und nachteile?

ich danke für eure antworten.

LG
nadine




  Re: Nabelschnurblut/ Nabelschnurzellen???
no avatar
   Kiki76
schrieb am 08.08.2006 21:40
Hallo Nadine,

das Einlagern der Stammzellen für das eigene Kind ist sehr teuer. Wenn Du aber die Stammzellen spendest für irgendeinen Menschen, dann ist es kostenlos.
Es ist zwar noch etwas umstritten, aber wir haben das Nabelschnurblut von Étienne gespendet. Kann ja nicht schaden. Wenn man so vielleicht noch jemanden helfen kann.
Das Einlagern für ihn selbst konnten wir uns nicht leisten.

Viel Glück noch für die Schwangerschaft und alles Gute für die Entbindung!

Liebe Grüße




  Re: Nabelschnurblut/ Nabelschnurzellen???
no avatar
   ***hope***
schrieb am 08.08.2006 23:19
weiß denn jemand was das kostet, wenn man das für sein eigenes Baby einlagert???




  Re: Nabelschnurblut/ Nabelschnurzellen???
avatar    R+P+P
schrieb am 09.08.2006 08:34
Bei Vita34 kostet es ca. 2300€ für 21 Jahre, wenn du es spendest, kostet es nichts. Spenden kann man aber leider nur in bestimmten Kliniken, dann ist es für jeden "zugänglich", wenn du privat einlagerst, gehört es dir bzw. dem Kind.
Wir haben uns für Paula für Vita34 entschieden, da sie in Deutschland sitzen und auch hier einlagern, andere sind im Ausland, da ist das mit der Gesetzeslage wohl nicht ganz so einfach. Werden es jetz wieder beim Kai machen,bezahlen muss man nur, wenn es klappt. Manchmal gibt es Probleme bei der Entnahme oder es sind zu wenige Zellen vorhanden.




  Werbung
  Re: Nabelschnurblut/ Nabelschnurzellen???
avatar    corinna1
schrieb am 09.08.2006 13:07
Hallo,

ich beschäftige mich auch mit diesem Thema und überlege, ob ich es machen lassen will. Habe bei Vita 34 kostenlos das Infopaket bestellt, da steht alles genau drin.

Man kann die Kosten auch in Monatsraten bezahlen, die Höhe der Raten kann man auch selbst wählen, Minimum sind ca 30 Euro pro Monat.

Lg Corinna






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020