Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mutterpass-Eintragung
no avatar
   Maharadscha
Status:
schrieb am 07.08.2006 19:56
Hallo, ich habe nochmal eine Frage zu paar Eintragungen im Mutterpass. Und zwar steht in der Spalte "Sediment ggf. Bakteriolog. Bef." bei Eiweiß ein "+" und bei Blut "(+) ph 8". Bei Zucker und Nitrit ist so ein Strich "/".

An einem anderen Tag ist bei Eiweiß, Zucker, Nitrit und Blut kein Strich, sondern so ein Durchschittszeichen. Außerdem steht da in der Spalte "Sediment ggf. Bakteriolog. Bef." unter den Durchschnittszeichen "Leuroth" oder "Lenroth" oder so was ähnliches. Ich kann es leider nicht ganz entziffern.

Wer weiß was das alles bedeutet? LG, bostonia

1 Sternchen im Herzen (23.06.2006 / 11+1)
Ultraschallbild bei 10+4:


[www.baby-o-meter.de]










  Re: Mutterpass-Eintragung
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 07.08.2006 20:18
Für mich klingt das so: Der PH-Wert war viel zu hoch (sollte bei ca. 4-4,5 sein). Das deutet auf eine akute Infektion hin. Außerdem hattest du leicht Blut und etwas Eiweiß im Urin. Das KANN von einer Blasenentzündung sein, MuSS aber nicht.

Das andere heißt wahrscheinlich Leukos, das sind Leukozythen, das deutet auch auf eine Entzündung hin. ich denke, da hätten bei deinem Arzt schon Alarmglocken angehen müssen.

mach bei der nächsten Schwangerschaft auf jeden Fall die Selbsttests mit den Handschuhen 2x in der Woche, dann weißt du selbst, wann der PH-Wert zu hoch ist und eine Entzündung droht oder bereits da ist.

Alles Gute für dich




  Re: Mutterpass-Eintragung
no avatar
   Maharadscha
Status:
schrieb am 07.08.2006 20:34
Hallo Carolyn, das habe ich mir ja schon gedacht; irgendwas ist da faul. Der ph-Wert 8 bei Blut, das war ja von der Urinprobe. Das war nicht der Abstrich. Ein Abstrich wurde an diesem Tag nicht durchgeführt, war ja nur zur Zwischenkontrolle da wegen meiner Übelkeit und Erbrechen. Aber das am anderen Tag, das könnte wirklich "Leukos" heißen (das war auch die Urinprobe). Mein Abstrich war aber bei ph 4.0. Und das war einen Tag, bevor ich SB und Fieber bekommen habe. Die Ärzte im Krankenhaus konnten ja auch nichts per Abstrich finden, aber im Blut und im Urin haben sie was gefunden. Zum Glück habe ich gleich nach der FG meine FÄ gewechselt. Da bin ich sicherlich besser aufgehoben. Werde sie beim nächsten Termin in zwei Wochen auch mal darauf ansprechen. Alles Liebe, bostonia


1 Sternchen im Herzen (23.06.2006 / 11+1)
Ultraschallbild bei 10+4:


[www.baby-o-meter.de]










  Re: Mutterpass-Eintragung
no avatar
   LeeLee
schrieb am 07.08.2006 20:43
Die eine Eintragung soll Leukozyten heißen, davon gehe ich auch mal aus. Das sind weiße Blutkörperchen.
Die habe ich auch immer im Abstrich/Urin. Die können auf eine Infektion hinweisen, müssen sie aber nicht. Außerdem sind Leukozyten auch Blutbestandteil, und Blut wurde ja gefunden.

Eiweiß im Urin kann in der Schwangerschaft vorkommen, da die Nieren manche Stoffe nicht mehr so zurückhalten können, wie zuvor.
Eiweiß im Urin kann aber auch auf eine Harnwegsinfektion hindeuten. Das kommt aber meist nur mit erhöhtem Nitrit vor. Für Harnwegsinfektionen sind meist Darmbakterien verantwortlich, und die produzieren Nitrit. So kann man die Bakterien indirekt nachweisen.

Blut wurde auch gefunden, entweder im Abstrich, oder im Urin. Der PH-Wert von Blut liegt irgendwo zwischen 7-8. (Habe ich zumindest so gegoogelt.) Den erhöhten PH-Wert (ich gehe mal davon aus, dass der im Abstrich war) hat dein FA sicherlich auf das vorhandene Blut geschoben, und nicht auf eine Infektion.

Ich hoffe, dass das so halbwegs richtig ist, und das ich dir irgendwie damit helfen konnte.

Liebe Grüße
Susanne


  Werbung
  Re: Mutterpass-Eintragung
no avatar
   Maharadscha
Status:
schrieb am 07.08.2006 20:55
Hallo Susanne, hat Dein FA dann irgendetwas unternommen, nachdem Du Leukozyten im Urin/Abstrich hattest? Bei mir wurden wohl Leukozyten im Urin festgestellt, es wurde aber nichts gemacht, und dann hatte ich doch eine Infektion wegen der ich mein Baby verloren habe. Das Blut wurde 12 Tage vorher im Urin festgestellt, nicht am gleichen Tag wie die Leukos. Und der ph-Wert 8 bezieht sich auf das Blut. Abstrich wurde an diesem Tag nicht gemacht.

Vielen Dank für Deine Antwort. LG, bostonia

1 Sternchen im Herzen (23.06.2006 / 11+1)
Ultraschallbild bei 10+4:


[www.baby-o-meter.de]










  Re: Mutterpass-Eintragung
no avatar
   Sassi 25
Status:
schrieb am 07.08.2006 21:03
Hallo,

hatte das auch in meiner Schwangerschaft und es wurde nichts gemacht bei + erst wenn die Werte zuhoch sind.
Blut im Urin kann eine Blasenentzündung sein.

Ich denke nicht das dein Arzt falsch gehandelt hat es sei den das auch Bakterien in der Scheide waren.


LG Sassi




  Re: Mutterpass-Eintragung
no avatar
   LeeLee
schrieb am 07.08.2006 21:05
Hallo Bostonia,

das mit den Leukos ist schwierig. Man kann schlecht unterscheiden, wo sie wegkommen. Oft kommt Scheidensekret beim Pillern mit in den Urin, und so werden die Leukos dann im Urin nachgewiesen. Leukozyten kommen fast immer im Scheidensekret vor, nur es sollten nicht allzuviele sein.

Ich habe zu Hause Urinteststäbchen (die heißen Multistyx) Damit teste ich meinen Urin immer selber, da ich schon öfters Harnwegsinfektionen hatte, aber nie etwas merke.
So habe ich in letzter Zeit auch öfters Leukos im Urin. Wenn der Urin klar ist, und kein Scheidensekret drin ist sind sie weg. Wenn ich nur das Scheidensekret auf den Streifen mache, schlägt der voll aus.

Ich bin daraufhin zu meiner FÄ gegangen, und habe das so erzählt. Da mein PH-Wert aber immer um die 4 war, meinte sie, dass ich keine Infektion habe, und einen Pilz hätte ich auch nicht.
Bin dann beunruhigt wieder gegangen, da ein Arzt in einem anderen Forum darauf hingewiesen hatte, dass es sich um eine Infektion handeln könnte.

Im KKH (da war ich vor einer Woche wegen vorzeitiger Wehen) wurden dann 2 Abstriche gemacht, und es wurde keine Infektion gefunden. Also Leukos können auf eine Infektion hinweisen, müssen sie aber nicht.

Meine FÄ ist auf alle Fälle auch sehr locker damit umgegangen.

Liebe Grüße
Susanne




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020