Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   zauberfee2004
schrieb am 05.08.2006 07:57
Hallo Ihr Lieben!

Ich bin noch drüben im Kinderwunschforum und einige von Euch kennen mich
ja, oder?

Nach zig Behandlungsversuchen scheint es nun auch bei mir endlich geschnaggelt zu haben.
Ganz zu Euch rüber werd ich NOCH nicht kommen, aber
ich habe schon mal eine Frage für Euch.
Ich habe PCO, habe kein Übergewicht und bin auch nicht insulinresistent,
nehme aber 2x 850 mg Metformin.
Für meine SD- Unterfunktion nehme ich 25/50 mg L-Thyrox im Wechsel.
Und Crinone. Mein Progesteronwert war unter Crinone-Einnahme gestern bei 46,1,
aber eben unter Crinone. Die Schwestern meinten, ich brauche kein Crinone mehr.
Würde mich aber sicherer fühlen, wenn ich es noch eine Weile nehmen darf...

Meine alte Doc meinte Metformin sofort absetzen wenn ich schwanger werde,
mein neuer Doc ist bei mir ganz gegen Metformin und
ich weiss nicht so genau, da ich schon 2 mal Pech hatte,
will ich diesmal kein Risiko eingehen.

Soll ich Metformin sofort absetzen, ausschleichen oder erst mal
weiternehmen?
Muss die L-Thyrox Dosis nicht angepasst werden? Ab wann?
Und kann ich Crinone nicht auf eigene Faust weiternehmen?
Verschreiben wollen die es mir anscheinend nicht mehr...Ich hab ne Frage
Der erste Termin ist aber erst in einer Woche...

Lieben Dank Euch schon mal!winken

Feechen




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.08.2006 08:01
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur schwanger

Freu mich, dass es nach so langer Zeit geklappt hat Ich freu mich

Ich kann dir eigentlich nur zu L-Thyrox helfen.

Ich hab zuerst 25 genommen, das wurde dann in der 12. Woche auf 50 gesteigert und in der 20. auf 75.

Seitdem stimmen meine werte.

Mein Doc hat mir gesagt ich soll alle 6 Wochen zur Kontrolle der Blutwerte kommen, erst wenn die nicht mehr passen wird die Dosis geändert.

Wegen dem Metfprmin, ich würds nicht weiter nehmen wenn dein Doc sagt du sollst sofort damit aufhören wenn iene Schwangerschaft eintritt.

Crione ist doch sowas wie Utrogest oder?

Das kannst du glaub ich weiter nehmen, aber ruf doch am besten am Montag nochmal beim Doc an und sag ihm dass du dich damit einfach sicherer fühlst.




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   Haifischli
schrieb am 05.08.2006 08:07
auch eine schöne schwanger von mirzwinker

wegen dem metformin habs auch genommen zwar nicht lange hihi
aber doc meinte sofort absetzen was ich auch gemacht habesmile




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   SuseMike
schrieb am 05.08.2006 08:42
HuHu Zauberfee,

also ich habe 500g Metformin täglich bis zur 7ten Woche voll genommen. Dann nur alle 2 Tage eine für 1 Woche und dann in der neunten nochmal eine. Dann war gut. Doc meinte es ist besser diesmal abzuwarten als sie wieder auf einmal abzusetzen. Beim ersten mal gings leider anschließend schief.

Wiink




  Werbung
  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   Taigi
schrieb am 05.08.2006 08:43
Liebe Zauberfee,

erst einmal noch herzlichen Glückwunsch und willkommen hier, wobei ich gut verstehen kann, dass Du noch vorsichtig bist. Das ging mir genau so, aber im Laufe der Zeit wird es bessersmile

Ich kann Dir folgende Erfahrungsberichte geben:

Ich muss mein L-Thyroxin auf jeden Fall weiter nehmen, kontrolliere aber enger, da gerade auch zu Beginn einer Schwangerschaft die Werte entsprechend schwanken und sich verändern können.

Beim Metformin waren sich sowohl mein Internist/Endokrinologe als auch mein KIWU-Arzt einig, dass ich dieses Medikament sofort bei Eintreten einer Schwangerschaft absetzen soll. Es ist bekannt, dass es da unterschiedliche Ansätze gibt, aber mir wurde davon abgeraten und diesen Rat habe ich natürlich auch befolgt.

Ganz liebe Grüße
Taigi




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   zuka
schrieb am 05.08.2006 08:56
hallo feechen winken

Ohnmacht meine güte, was hab ich alles verpasst in den letzten tagen.
ich freu mich total für dich das du es geschafft hast Ich freu mich
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

zu den medis kann ich nichts sagen, nur zur SD schließe ich mich iceblue`s worten an. so wird es auch bei mir gemacht.
beim Crinone bin ich mir nicht sicher, ob die in die blutbahn geht und dann überhaupt messbar ist.
vielleicht hast du deinen prog.-wert ganz alleine so hin bekommen.
ich schätze dann brauchst du das Crinone tatsächlich nicht mehr.

grins schön das wir uns jetzt hoffentlich wieder öfter lesen.
Bussi




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   Hope810
schrieb am 05.08.2006 09:27
Huhu winken

ich würde Progesteron weiternehmen, wenn's auch mit deinem Wert eigentlich nicht nötig ist- aber es beruhigt ungemeingrins

Hätte da noch Utrogest - frag doch den P. nochmal ganz liebgrins, ob er es weiter verschreibtJa

Metformin kenne ich persönlich nicht, würde mich aber an die Anweisung der Ärzte halten & es absetzenJa

Mensch, ich freue michknuddel




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   Dalin
schrieb am 05.08.2006 11:02
Hey, das ist ja schön zu hören!!!!!!

Also, ich nahm bis zur 12 Woche 2x 850 Metformin und meine Ärztin meinte dazu, das sie die Erfahrung gemacht hat, das Schwangere mit Met. wenigere Fehlgeburten haben, als wenn man sie absetzt. ist auch für die Umstellung besser!
Die ersten 12 Wochen wird das Baby ja noch nicht über unseren Körper versorgt- also ist es ja im grünen Bereich!!!
Mein HAusarzt war auch nicht happy, aber unserem Fruchtzwerg ging es sehr gut dabei!
L-Thyroxin nehm ich 50mg und bei den Blutuntersuchungen wird das ja mitgetestet- aber das ist super wichtig, weil die Werte der SD stimmen sollten!!!

Mensch, Du hast es wirklich soooo verdient und ich freue mich wirklich für Dir/Euch!!! Ich freu mich

Ich drück´Dir von ganzem Herzen die Daumen

Ein schönes WE und bis bald!!!!
Liebe Grüße
Dalin




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
avatar    blitzbärchen
schrieb am 05.08.2006 13:02
Huhu Feechen,

zu Deinen Fragen kann ich Dir leider überhaupt nix sagen grins.......aber ich wollte es nicht versäumen Dich bei uns herzlich willkommen zu heißen und Dir eine wunderschöne Kugelzeit zu wünschen!! Mensch, da biste mit Deinem Schwesterherz ja dann nur 2 Monate auseinander, supi!!

knuddel




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
avatar    Pusteblume31
schrieb am 05.08.2006 19:40
Hallo Zauberfee,

ganz herzliche Glückwünsche auch von mir !!!!

Zu den Medis kann ich nicht gar so viel sagen. Crinone muss ich jetzt noch die Packung aufbrauchen und dann hat der Doc gemeint sei es auch gut. In der Packungsbeilage von Crinone steht dass man es 30 Tage nach Eintritt der Schwangerschaft weiternehmen muss.

Wünsch Dir alles Gute
LG
PusteBlume




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   KT
schrieb am 05.08.2006 20:56
Hi,

erstmal auch von mir ganz HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

Zu den Medis, wenn Du Dich mit Crinone besser fühlst, dass sag es Deinem Doc, es hat zwar statistisch gesehen soweit ich weiß keinen Einfluß auf den weiteren SS-Verlauf, aber die Psyche spielt ja auch stark mit und die sollte so gut es geht stabilisiert werden, vor allem wenn man Deine Vorgeschichte betrachtet.
Das L-Thyroxin solltest Du auf alle Fälle so weiternehmen und engmaschiger, also ca. alle 6 Wochen kontrollieren lassen, also laß die erste Kontrolle so schnell wie möglich machen, damit die Werte mgl. optimal sind.
Zum Metformin gibt es viele Meinungen. Es ist in D nicht zugelassen bei PCO, IR, etc. und ich meine auch nicht während der Schwangerschaft. Es gibt aber div. Studien die momentan in D laufen und bisher wohl ganz gute Ergebnisse gezeigt. In den USA wird es soweit ich weiß auch empfoheln weiter zu nehmen bei IR da sich dadurch wohl die Rate der frühen FGs und SS-Diabetes gesenkt hat. Ich weiß aber nicht ob es Ergebnisse gibt wenn keine IR vorliegt. Ich persönlich nehme es auf eigenes Risiko weiter, obwohl mir meine Endokrinologe gesagt hat, dass ich es sofort absetzen soll. Aber da ich IR bin habe ich für mich letztendlich entschieden es weiter zu nehmen. Bisher sieht auch mit meinem Krümelchen soweit alles gut aus und ich hoffe, dass es einfach dabei bleibt.

Viel Erfolg und Glück weiterhin,
KT




  Re: Erstlingsfragen zu Medis (Metformin, Crinone, L-Thyrox)?
no avatar
   LeeLee
schrieb am 06.08.2006 08:12
Hallo Zauberfeechen,

herzlich willkommen hier Ich freu mich

Zu Metformin kann ich dir leider nichts sagen, da kenn ich mich nicht aus.

Ich hab vor der Schwangerschaft L-Thyrox 50 genommen, und sollte das lt meinem KiWu-Doc in der Schwangerschaft so weiternehmen. Zwischendurch mal kontrollieren lassen. Das habe ich jetzt 2mal machen lassen.
Der Wert war immer o.k.

Ich hatte auch einen sehr hohen Progesteron-Wert. Ich sollte Utrogest erstmal bis zum nächsten US-Termin weiternehmen. Danach sollte ich ausschleichen.
Ich denke der Wert ist aber hoch genug, um es abzusetzen, wenn deine Praxis das so empfiehlt. Soweit ich weiß kann man im Blut das künstlich zugeführte Progesteron eh nicht nachweisen, nur das, was der Körper selbst produziert hat.

Wenn du Angst hast, es abzusetzen würde ich nochmal anrufen. Vielleicht kannst du ja auf eine niedrige Dosis Utrogest umsteigen, und dann ausschleichen.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021