Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Info zu meinem Zeckenbiß
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 03.08.2006 11:40
Hi Mädels,

also ich war gerad beim Hausarzt und er meinte, unser Gebiet ist aus dem FSME-Risikogebiet rausgenommen worden smile was ja erstmal gut ist.
Leider hat ihm mein Fleck an der Bißstelle nicht so gut gefallen. Er hat mir da jetzt Salbe raufgetan und es eingekringelt und morgen muss ich zur Kontrolle - hat ihm nich so gut gefallen. Morgen entscheidet er dann, ob wir Blut abnehmen, weil eigentlich macht man das erst nach 3 Tagen, weil sich vorher keine Antikörper bilden. Außerdem soll ich nun 3 Wochen lang meinen Körper genau beobachten und so ein richtiges Mittel, was man in der Schwangerschaft geben kann, hat er auf Anhieb auch nicht wirklich - müßten wir dann suchen, aber im GU-Ratgeber steht ja eins außer Penicillin (hab ich ne Allergie).

Danke für´s Daumen drücken, ich bin jetzt mal optimistisch.
...und nächstes Mal bin ich schlauer und schick die Zecke ein.




  Re: Info zu meinem Zeckenbiß
no avatar
   Tinkerbell 1
schrieb am 03.08.2006 11:45
Hi Elke

Gut dass Du zum Dok bist! Kann wirklich sehr viel passieren bei diesen blöden Zecken. Die Borreliose ist eine sehr heimtückische Krankheit, oft gibt es Fehldiagnose (MS wird als Borreliose diagnostiziert oder umgekehrt). Wenn es jedoch sofort behandelt wird, sollte es kein Problem sein.

Ich kenne eine Menge Leute, die sich die Zecken schon selber rausgeholt haben und dann einfach weitergelebt haben. Bis nun ist nichts passiert, aber anscheinend kann die Krankheit in einem Menschen einfach weiterbrodeln und erst in ein paar Jahren zuschlagen!

Also wirklich Hut ab! dass Du zum Arzt bist und Dich behandeln lässt!

So hat die Zecke keine Chance!

Alles Gute!




  Re: Info zu meinem Zeckenbiß
avatar    Candia
schrieb am 03.08.2006 11:48
Na das ist doch schonmal was *puh*
Desinfektionsmittel (so ´ne Salbe) hab ich übrigens bisher auch auf jeden Biß bekommen - hat der Doc das gestern denn auch nicht gemacht? Ich hab ne Frage
Es ist bestimmt alles gut gegangen, ich drück abermal weiter die Daumen

winken Tina




  Re: Info zu meinem Zeckenbiß
no avatar
   Panda1971
schrieb am 03.08.2006 11:54
Hallo,

nach 3 Tagen blut abnehmen nützt noch nix- es dauert länger bsi Antikörper im Blut ist. Am Anfang kann der Stich rot sein, etc. ABER wenn nach 5 bis 10 Tagen ein roter Kringel der sich ausdehtn zu sehen ist - DANN ist es Borreliose.

Du wirst nicht durch jede infizierte Zecke krank - deshalb ist es besser dir blut abzunehmen (ist aber auch zum Teil schwierig nachzuweisen).

Spätfolgen treten meist viel später auf, wenn an gar nicht mehr dran denkt.

MEine Tochter hatte mal Borreliose (1. Stadium mit Kringel) - sie bekam 3 Wochen Antibiotika.
Dieses JAhr bereits so an die 5 Stiche (trotz regelmässigem Einsprühen) - gleich entdeckt, ganz kleine - d.h. Infektionswahrscheinlichkeit sehr gering.
Habe mit meiner Ärztin ausgemacht, dass wir im Herbst wenn die Zeckenzeit vorbei ist - ihr Blut abnehmen um auf der sicheren Seite zu sein.

LG

Panda




  Werbung
  Re: Info zu meinem Zeckenbiß
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 03.08.2006 12:31
Doch, der Dok gestern hats auch desinfiziert und ich hab dann zu Haus auch nochmal Beta-Isadonna-Salbe drauf mit Pflaster.
Heute der Dok hats mir ja gleich abgekebt für 24 Std, also darf ich mich nur waschen (wie früher)

Dir, Tinchen, drück ich für heute die Daumen für´s Baby-Watching smile




  Re: Info zu meinem Zeckenbiß
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 03.08.2006 12:35
Ja, so hat er es mir auch erklärt mit den Flecken. Ich soll eben 3 wochen lang meinen Körper beobachten, weil die Flecken überall am Köper auftreten könnten und nicht nur an der Bißstelle.




  Re: Info zu meinem Zeckenbiß
no avatar
   Majowka
schrieb am 03.08.2006 13:57
Das ist wider so ein Schwachsinn von deinem Arzt. Sorry!
Das ist ein Vollidiot. Ich kann mich vielleicht aufregen. Er hat absolut keine Ahnung was er tut.

Antikörper kann man erst nach 4 bis 5 Wochen feststellen, die Ergebnisse sind dann nach 4 Wochen erst da, weil noch aus dem Blut gezüchtet werden muss. Dh. dass du 2 kostbare Monate deiner Schwangerschaft nicht weißt ob diese gefährliche plazentagängie Krankheit dein Kind gefährdet und missbildet.

Ist ja klar, dass er keine Ahnung hat welche Antibiotika bei einer Schwangeren Erfolg bringen. Penicilin ist das völlig Falsche!

Mein Gott Mädel wach auf und suche einen Spezialisten!

Bitte!




  @Majowka
no avatar
   ela71
Status:
schrieb am 03.08.2006 14:44
Sag mal Majowka,

sei mir nicht sauer, aber greif mich hier gefälligst nicht an. Im GU-Ratgeber für Schwangere steht, dass bei Borreliose als 1. Mittel sofort Penicillin die Wahl ist und bei einer Allergie dagegen als 2. Mittel Erythromycin die Wahl ist. Spinnen denn die in dem Buch auch oder was, dann verklag sie einfach. Und ich bin aufgewacht, glaub mir. Gebissen hat die Zecke nun eh schon und der Dok heute (war nen anderer als gestern) hat gesagt, das man frühestens eine Infektion nach 3-5 Tagen feststellen kann im Blut und der Ausbruch aber eben auch noch nach 3 Wochen passieren kann und hat mir gesagt, worauf ich achten soll und morgen muss ich eh zur Kontrolle, ob die Entzündung zurückgeht oder größer wird.
Mußt Du mir solche Oberangst machen???? Die hab ich auch so schon.
Du mußt mich nicht noch runter machen. Das nächste Mal weiß ich auch, dass ich die Zecke einschicken muss.
Ich mach Dich doch auch nicht rund und unsicher mit Deinen Medis oder?

P.S. und ich hab gestern auch noch gegoogelt und nen Beitrag von ner Heilpraktikerin gefunden, dass es im 6. Monat (bin ich) nicht mehr gefährlich für´s Kind ist, da es schon fertig ist. Und das hat auch mein Gyn gesagt.



Beitrag geändert am : (Do, 03.08.06 14:49)


  sorry
no avatar
   Majowka
schrieb am 03.08.2006 14:52
Du hast Recht. Verzeih mir.
Ich durchlebe vielleicht meine Borreliose nochmal vom letzen Jahr. Da hat der Arzt auch mit Antibiotikas gezögert und mein Kind hat es nicht geschafft.
Sorry. Das muss bei dir nicht passieren. Das stimmt.
Fag ihn ob Cefuroxim als Antibiotikum für dich geeignet wäre.
Viel Glück und Gesundheit!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021