Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Panik schieb....1. Posting hier...
no avatar
   silke2007
Status:
schrieb am 02.08.2006 15:25
Hallo ihr Lieben schwanger,

bin lt. Kalender in der 7. SSW (6+5). Beim FA war ich noch nicht, da der zwischenzeitlich in Urlaub war, Termin habe ich am Montag. BT war am 18.07. und "fett" positiv (hcg siehe Signatur).

Jetzt habe ich seit heute mittag ein Stechen in der linken Eierstockgegend und habe Panik, ob wohl eine Eileiterschwangerschaft vorliegen könnte. Hatte bis heute keine Probleme ausser der Müdigkeit und der leichten Dauerübelkeit über den Tag verteilt.

Wollte euch um Rat fragen, ob das "normal" ist, oder ich morgen doch lieber schnell beim Arzt reinschauen soll.


Danke,




  Re: Panik schieb....1. Posting hier...
no avatar
   steph1104
schrieb am 02.08.2006 15:29
hallo Silke,

also ein Stechen am Anfang hatte ich auch und das ist wohl normal. Wenn du eine Eileiterschwangerschaft hättest, könntest du dich - denke ich - vor Schmerzen kaum halten.

Es wird dich sicher im Laufe der Zeit an noch mehr stellen pieken grins

herzlichen Glückwunsch zur schwanger schwanger

LG
steph




  Re: Panik schieb....1. Posting hier...
no avatar
   elaine.marley
schrieb am 02.08.2006 15:34
Hallo!

Am Anfang haben bei mir die Mutterbänder immer so dolle gezogen, das haben ich als "Eierstock-Ziepen" bezeichnet weil ich nicht wusste, was es ist. Also mach Dir nicht zu viele Gedanken. Da unten muss es ziehen, Deine Gebärmutter hat einen weiten Weg vor sich Ja




  Re: Panik schieb....1. Posting hier...
avatar    Candia
schrieb am 02.08.2006 15:35
Hallo und herzlich willkommen! winken

Mach dir keine Sorgen! Diese Angst hatte ich anfänglich auch mal, bis sich im US gezeigt hat, dass genau auf der Eierstockseite wo es so massiv gestochen und gepiekst hat, die schöne große Gelbkörperzyste sitzt zwinker Und das kann man schonmal merken, laut meinem Doc. Also keine Angst.

LG Tina




  Werbung
  Re: Panik schieb....1. Posting hier...
avatar    blitzbärchen
schrieb am 02.08.2006 15:36
Erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft und herzlich willkommen hier bei uns!! Das Ziepen und Stechen ist völlig normal, zumal Du ja sicher einen stimulierten Zyklus hattest, da sind die Eierstöcke eh immer etwas empfindlicher!! Ab und an wird Dich das Ziehen immer Begleiten, die Mutterbänder und die Gebärmutter dehnen sich halt nach und nach und bereiten sich auf ihre anstrengende Arbeit vor grins

Eine Eileiterschwangerschaft würde man 1. glaube ich erst später feststellen und 2. hättest Du richtig starke Schmerzen.

Alles Gute weiterhin und eine wunderschöne Kugelzeit!!




  Re: Panik schieb....1. Posting hier...
no avatar
   dakini
schrieb am 02.08.2006 17:51
Huhu Silke,

keine Panik schieben - das sind die Mutterbänder!
Tut ganz schön weh und hat mich auch irritiert, aber eigentlich ist es ganz logisch, deine Gebärmutter macht jetzt Platz für dein Baby.

Ich hab echt Respekt davor wie tapfer du auf den 1. Termin beim doc wartest. Jetzt ist es ja nicht mehr lang.

Mach dir keine Sorgen, es ist alles bestens, deinem Krümel geht es sicher gut Ja

Hier eine schöne Seite zum schmökern, da kannst du dich auch anmelden u bekommst jede Woche nette Infos: www.eumom.com




  Re: Panik schieb....1. Posting hier...
no avatar
   Zebra11
schrieb am 02.08.2006 21:21
Hallo Silke,

Ich hinke Dir eine Woche hinterher zwinker und habe auch hin und wieder so ein Stechen in der Eierstockgegend, das scheint vollkommen normal zu sein. Und was ich über Eileiterschwangerschaft gelesen habe (zum Glück noch nicht selbst erlebt), würde das noch viel mehr schmerzen.

Alles Gute!

Zebra






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020