Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ketonausscheidung auf dem Teststreifen max. positiv
no avatar
   Sabine80
schrieb am 30.07.2006 18:45

Hi Ihr Lieben!

Habe gerade vorhin auf einen Combur Teststreifen (den, die auch die FA haben) gepieselt, weil ich die ganze Nacht auf´s Klo musste. Aber nicht tröpfchenweise oder mit Schmerzen, sondern ganz normal.

Jetzt waren die Ketone maximal positiv (also dunkellila) verfärbt.

Habe nachgelesen und da steht, dass das bei Insulinmangel oder auch Hungerphasen vorkommt.

Das Glucosefeld auf dem Test war aber negativ.

Ich esse in letzter Zeit halt doch sehr sehr wenig und habe auch schon Gewicht verloren.

Hatte das auch schon jemand von Euch?

Habe Gott sei Dank morgen früh einen FA-Termin zur Sono-Kontrolle wegen den Zysten in der Placenta. Da sage ich ihm das dann.


LG

Sabine




  Re: Ketonausscheidung auf dem Teststreifen max. positiv
no avatar
   Löwenbaby
schrieb am 30.07.2006 20:57
Keton kann auch einen Flüssigkeitsmangel anzeigen....trinkst du ausreichend?




  Re: Ketonausscheidung auf dem Teststreifen max. positiv
no avatar
   Danielle
schrieb am 30.07.2006 21:21
Keton entsteht dann, wenn man zu wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt (in Hungerphasen). Da der Körper aber Energie braucht, nimmt er sich diese aus den Fetten, welche als Abbauprodukt das Keton abgeben, welches dann über die Nieren ausgeschieden wird. Soweit ich informiert bin, ist das aber nicht besonders gut für die Nieren (zumindest über einen längeren Zeitraum).
Darf ich fragen, warum Du so wenig ißt?




  Re: Ketonausscheidung auf dem Teststreifen max. positiv
avatar    silwer
schrieb am 30.07.2006 21:25
Keton im Urin kommt entweder durch Flüssigkeits- oder Nahrungsmangel. Tritt üblicherweise bei Magendarminfekten auf.
Wenn du also nur wenig ißt wäre das schon eine Erklärung, aber das heißt dann auch das du ZUwenig ißt, die Ketone entstehen nämlich wenn der Körper an seine Reserven geht.
Wieviel hast du denn bei dem wetter getrunken?
Versuch einfach soviel zu essen und zu trinken wie du schaffst, wenn das viel zu wenig sein sollte sprich mit deinem Arzt ob du evtl Infusion brauchst (wegen der Hitze).
Mach am besten morgen früh nochmal nen Stix, wenn dann immenoch so viel Ketone drinsind kannst du deinen Doc ja ansprechen.

Gruß
Silwer


  Werbung
  Re: Ketonausscheidung auf dem Teststreifen max. positiv
no avatar
   Sabine80
schrieb am 31.07.2006 09:05

Hallo und guten Morgen!!

Habe gerade nochmal einen Stix gemacht, und das Keton war bei 1+, also niedriger als gestern (3+)

Ja, Ihr habt recht, mit essen und trinken schaut´s bei mir momentan nicht besonders toll aus.

Aber warum, das kann ich selbst nicht beantworten. Mein Apetitt ist fast gleich null, ich esse halt ein bisschen, daß ich nicht gar so schlapp bin, weil mein Kreislauf auch mehr schlecht als recht ist.

Die Mengen, die ich vor der Schwangerschaft gegessen habe, schaffe ich bei weitem nicht mehr. Habe auch schon 1 Kilo verloren.

Und ein großer Trinker war ich leider noch nie. Es hat mir aber bis jetzt immer ausgereicht. Aber zur Zeit macht es sich wahrscheinlich recht starkt bemerkbar.

Wenn ich im Un-Schwangeren Zustand einen Stix gemacht habe, war immer alles negativ, obwohl ich da auch wenig trinke.

Oh Mann, diese Schwangerschaft ist kein Vergleich zu meiner Ersten. Vielleicht liegt es aber auch daran, weil ich vor 3 Jahren (10 Monate nach der Entbindung) diese große Darm-Op hatte, und ich jetzt mehr Flüssigkeit dadurch verliere als wie bei der 1. SS.

Na, ich fahr jetzt mal, habe ja um 9.30h meinen Termin. Vielleicht kann man schon sehen, ob es sich da ein Bub oder ein Mädel gemütlich gemacht hat.

Vielen lieben Dank für Eure Antworten


LG

Sabine






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020