Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Das ewige Warten....
no avatar
   Kasssandra
schrieb am 29.07.2006 10:56
....geht mir auf die Nerven!

3 Tage über Termin und ich bin jetzt schon gefrustet!!!
DIe Minuten werden zu Stunden und wirklich abgekühlt hats bei uns auch nicht!

Ich hab keinerlei ANzeichen, dass sich der Zwerg auf den Weg macht, und schön langsam hab ich die Warterei soooo satt!

Ich wills schon hinter mir haben und wissen dass der Kleine gesund und munter ist....und Mami natürlich auch smile


Wer leidet mit mir? Wem gehts genauso?
Wer hat einen Tipp den ich noch nicht kenne (Stizbad, Coctail, Sex etc. klappt nicht)

LG von einer Erschöpften!




  möchte dir mut machen..
no avatar
   Natalie222
schrieb am 29.07.2006 11:13
liebe kasssandra,

ich verstehe dich gut, ich war zwar nicht über ET aber ich hatte schon vor dem ET die schnauze voll. Ich hatte nie wehen, keine anzeichen auf eine geburt und der doc meinte auch das das noch dauern könnte... ich war wirklich frustriert!

Dann ganz plötlich nachts ist meine fruchtblase geplatzt (ohne vorankühndigung) und es ging los, das ganze war dann in 4 st. erledigt und meine maus war geboren.

Ach an dem abend an dem meine FB geplatzt ist habe (wieder mal) versucht etwas nachzu helfen durch sex (hat bis zu dem tag nichts gebracht) wir haben an dem abend sogar 2 mal Sex und nach ca 4 st. ist mein schleimpfropf abgegangen und die fruchtbalse hinterher...

Also nicht aufgeben das wird schon, manchmal kommt es ganz unerwartet.

gruß natalie




  Re: Das ewige Warten....
no avatar
   Enna
schrieb am 29.07.2006 12:12
Mir!! mir geht's auch so, bin allerdings erst (?!) zwei Tage vor dem Termin. Habe seit Wochen Wehen, die zum Teil recht schmerzhaft sind und schon richtig veratmet werden wollen, aber leider nicht wirksam sind.....Ich glaube, tipps gibt es da keine mehr, wenn das Kind soweit ist, gibt es den Startschuß und damit müssen wir uns abfinden, wenn wir auf eine künstliche einleitung verzichten wollen und können. Aber mir fällt es immer schwerer...
Alles gute und liebe Grüße,
Enna




  Re: Das ewige Warten....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.07.2006 14:46
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.17 09:34 von huckepack.


  Werbung
  Und hier noch eine....
no avatar
   luisa33
schrieb am 29.07.2006 15:09
Unser Kleiner soll morgen geboren werden. Ja

Das weiß er, ich habe ihm unsere Gründe nun oft genug erläutert:

- morgen ist Sonntag, der 30. - Finn ist auch am Sonntag, den 30. geboren (Mai 2004) - schonmal ein Supergrund

- meine FÄ hat vor 2 Wochen vorausgesagt, daß der Kleine diese Woche kommen wird - morgen ist der letzte Tag dieser Woche

- wir müssen am 6. August, also morgen in einer Woche in die Schweiz, jetzt wird's also höchste Eisenbahn! (ok, es gibt natürlich einen Plan B...)

- überhaupt wird es nun Zeit!!! 3 Tage über ET ist genug. (Finn war 8 Tage drüber - ein schlechtes Vorzeichen...)

Wenn er also genauso ein Kooperativer ist wie sein großer Bruder, dann müßte es bei uns heute nacht losgehen. Die Gründe MÜSSEN ihm einfach einleuchten! Hammer

Also, für uns alle auf ein baldiges Auskugeln!!! saufen
Luisa winken






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020