Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Fruchtwasseruntersuchung
no avatar
   Arche mit Janika +Elias
schrieb am 26.07.2006 14:11
hallo zusammen, da ich schon 36 jahre bin und ich schon öfters von frauen über 35 jahren gehört habe dass sie eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen geht mir dieser gedanke nicht mehr aus dem kopf!wer hat schon eine fruchtwasseru. machen lassen , warum und wie ging es da euch?
danke und alles gute.arche




  Re: Fruchtwasseruntersuchung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2006 14:34
Hallo!
Also ich hab erst gestern eine FU machen lassen und zwar weil ich schon 43 bin und mein erstes Kind erwarte.

Es ist alles halb so schlimm, wie man immer liest. Erst kommt ein eingehendes Gespräch mit dem Arzt, der alles genau erklärt und dann wird ein US gemacht, wo halt genau geguckt wird, wie das Kind liegt.

Der Bauch wird sterilisiert und über die Bauchdecke wird dann die Nadel in die Fruchtblase eingeführt. Dies ist ohne Betäubung....aber auch hier muss ich sagen, ist es halb so schlimm. Gut...es piekst....aber das ist auch schon alles. Über US sieht der Arzt ganz genau, wo er einstechen kann. Die ganze Prozedur dauert vielleicht 3 Minuten und ist wirklich auszuhalten.

Danach wurde ich noch für 30 Minuten an den Wehenschreiber angeschlossen, damit der Arzt sehen kann, wie die Gebärmutter auf den Eingriff reagiert. Bei mir war da "nix los" nd ich konnte nach Hause gehen. Dann soll man den restlichen Tag noch zu Hause liegend verbringen und die nächsten Tage nichts "schweres" machen.

Ich kann nur sagen, es ging mir wirklich gut und ich hatte und habe keinerlei Schmerzen oder ähnliches.

Falls Du es machen lassen wilst, mach Dir nicht zu viele Gedanken darüber. Es ist wirklich halb so schlimm....

Liebe Grüsse, Sima42




  Re: Fruchtwasseruntersuchung
no avatar
   kirsche79
schrieb am 26.07.2006 14:43
hallo,

ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, daß das nur interessant ist, wenn du Erstgebärende über 35 bist!

ein bißchen weiter unten hat heut schon jemand geschrieben, wie´s für sie war.




  Re: Fruchtwasseruntersuchung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2006 16:37
Huhu Kirsche...
sehe das auch so wie Du. Wäre ich 10 Jahre jünger, hätte ich mir darum auch keine Gedanken gemacht. Aber so....bin lieber auf Nummer Sicher gegangen...

Liebe Grüsse, Sima42 Kuss




  Werbung
  Re: Fruchtwasseruntersuchung
avatar    FantaSie66
schrieb am 26.07.2006 18:14
Mir war wichtig das erhöhte Risoko aufgrund meines Alter zu minimieren ein behindertes Kind zur Welt zu bringen.
Ich hätte lieber ohne dieses KInd gelebt, als mit ihm , wenn ich ein Leben lang ein behindertes Kind gehabt hätte, darüber war ich mir klar. Was noch kommt, weiß niemand und wenn es nach der Geburt, dann nicht gesund ist ,naja dann ist es Schicksal,... .
Zwar hatte ich große Angst vor dem Eingriff,( diese Angst und ungeheure Aufregung war das Schlimmste an der ganzen Untersuchung...) aber ich hab mich aber dann doch durchgerungen. Die Fehlgeburtsrate liegt bei 0,5 % und damit unter meiner Wahrscheinlichkeit ein behindertes Kind zu bekommen. Mit einem erfahrenen Arzt ist man auf der sicheren Seite, darauf würde ich achten, also nicht ins nächst gelegene KKH, sondern in eine Spezialpraxis, mit Ärtzen , die nur das machen.
Der Eingriff an sich ist nicht sonderlich spektakulär. In der 15. Woche ist das Kind klein genug und noch genug Platz für die Nadel. Vorher mangelt es oft an Fruchtwasser. Also am Besten in der 15. Woche.
Ich bin täglich froh zumindest zu wissen, dass unser Sohn kein Downsndrom hat.Man kann natürlich nie alles ausschließen. Sollte ich nochmal Schwangerschaft werden, würde ich es genauso wieder machen.
Lieben Gruß Steffi




  Re: Fruchtwasseruntersuchung
no avatar
   xochitl
schrieb am 26.07.2006 23:27
Ich hab es in drei Wochen auch vor mir, und mir ist sehr mulmig. Doch mit 38 ist mir das Risiko einfach zu hoch.
Wir schaffen das schon!
Xochitl






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020