Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hebamme - zusätzliche Kosten?
no avatar
   Julsken
schrieb am 26.07.2006 12:21
Hallo,

habe gestern das Erstgespräch in einer Hebammenpraxis mit 3 Hebammen gehabt. War super, scheinen sehr nett und kompetent zu sein. Nur das mit den Kosten hat mich etwas stutzig gemacht. Ohnmacht

Eigentlich dachte ich , dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt.
Nun haben sie mir gesagt, dass ich einen Vertrag unterschreiben und 150 € extra zahlen muss. Erklärt wurde das damit, dass ich rund um die Uhr anrufen könne.

Ist das normal?




  Re: Hebamme - zusätzliche Kosten?
no avatar
   Felis
schrieb am 26.07.2006 12:35
Ich zahle 100€ Bereitschaftsbeitrag für meine Beleghebamme, dafür kommt sie ab 2 Wochen vor meinem ET angesaußt und begleitet mich über die ganze Geburt.




  Re: Hebamme - zusätzliche Kosten?
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 26.07.2006 12:41
Für einen "Rund-um-die-Uhr"-Service muss man wohl oft soviel extra zahlen (hab so einen Service nicht,
kann meine Hebamme aber trotzdem immer anrufen - ok, mitten in der Nacht würd ich dann eher ins Krankenhaus fahren).
Aber eine ganz normale Vor-/Nachsorge ohne dieses Extra bieten die nicht an???

@Felis: und wenn dein Kind 3 Wochen früher kommt, kommt die Hebamme dann nur wenn du nochmal draufzahlst???
Ich hab ne Frage




  Rund-um-Service denn nötig?
no avatar
   Julsken
schrieb am 26.07.2006 12:51
Ist denn dieser Rund-um-die-Uhr Service wohl nötig bzw. sinnvoll?

Blöde Frage bestimmt, aber das ist meine erste Schwangerschaft und ich bin mir einfach unsicher. Vor allem, weil das ja schon eine ganze Stange Geld ist.




  Werbung
  Re: Rund-um-Service denn nötig?
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 26.07.2006 13:05
Also ich persönlich finde ihn nicht notwendig.
Wenn etwas unklar ist würden dich die Hebammen sowieso ins Krankenhaus schicken,
weil sie kein Ultraschall machen können. Wenn das bei dir dann alledings eine Beleghebamme ist,
die dich also auch zur Geburt ins Krankenhaus begleitet, dann wäre das wieder was anderes.
Das musst du dann entscheiden, ob das wichtig ist für dich.
Meine macht das nicht, daher stellte sich mir die Frage gar nicht...




  Re: Hebamme - zusätzliche Kosten?
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 26.07.2006 13:08
Hallo

Ich hab auch eine Beleghebamme und zahle für die Pauschale 80 Euro.
Dann 30 Euro Kaution für GVK und 20 Euro für die beiden abende an denen mein Mann beim GVK dabei ist.

Die Kaution ist, weil man beim GVK selbst bezahlen muss, wenn man einen abend fehlt(was ich immernoch nicht so ganz blicke)

winkewinke




  Re: Hebamme - zusätzliche Kosten?
no avatar
   Felis
schrieb am 26.07.2006 13:08
@Hexenkind: Wenn es 3 Wochen früher kommt, hat sie für mich keine Bereitschaft. Aber das ist mehr eine Formsache, sie würde trotzdem kommen. Bzw. meine Hebi ist da im Urlaub, also ihre Vertretung.




  Re: Hebamme - zusätzliche Kosten?
no avatar
   schlumpimaus
schrieb am 26.07.2006 13:21
Also ich kann meine Hebi auch immer anrufen wenn was ist. Muss nix extra bezahlen. War sogar letzen Freitag abend da, weil ich meine Kopfschmerzen nicht wegbekommen habe. sie hat Akupunktur gemacht und Globulis da gelassen und ich musste auch nix extra bezahlen.




  Re: Hebamme - zusätzliche Kosten?
avatar    R+P+P
schrieb am 26.07.2006 19:52
Das Thema gab es vor einigen Wochen hier schon mal. Manche Hebammen verlangen diese Pauschale, auch bis zu 300€ waren es glaube ich. Das Verlangen sie für die Rufbereitschaft, damit man nicht bei jeder Kleinigkeit gleich ins Krankenhaus muss bzw. meine macht Geburtsbegleitung, d.h., wenn es los geht, kommt sie und schickt mich erst ins KKH, wenn es auch wirklich so weit ist.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021