Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 25.07.2006 10:33
Ich konnte leider nicht alle Folgen sehen,
aber was mir in den Folgen, für die ich Zeit hatte, aufgefallen ist:
die Frauen liegen immer auf dem Rücken Ich hab ne Frage
Die Kreißsäle scheinen mir auch gar nicht dafür ausgestattet, eine aufrechte Geburtshaltung einzunehmen...
Wenn ich unter der Geburt merke, dass ich lieber liegen möchte, ok...
aber bis jetzt denke ich mir noch: wofür haben wir die Schwerkraft, wenn ich sie nicht nutze?
Außerdem hat uns die Hebamme beim GVK gezeigt, wie sich das Becken im Liegen ausrichtet und
wie dagegen im Stehen, Sitzen oder in der Hocke. Da passt das Köpfchen doch dann viel besser durch.
Aber in diesen Sendungen wurde bisher (soweit ichs gesehen hab) nicht einmal auf sowas eingegangen.

Eigentlich finde ich die "Babystation" weitaus besser als "Schnulleralarm" oder "Mein Baby",
bis auf diesen Punkt...




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   kirsche79
schrieb am 25.07.2006 10:35
ja das find ich auch komisch!
Meine Hebi sagt auch, daß eine aufrechte Haltung das beste wäre. Natürlich auch abhängig davon, wie man sich fühlt und was weniger schmerzhaft ist.

Aber in den Fernsehsendungen liegen die immer alle! Keine Ahnung, aber ich werd zusehen, daß ich entweder im Wasser, oder auf dem Gebär-stuhl entbinde! Ja




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   suse66
schrieb am 25.07.2006 10:38
Ich weiß auch nach 3 Geburten, dass eine aufrechte Postion besser ist. ABER ich war bei allen 3 gelegen, das war für mich bequemer und ich konnte mich dazwischen ausruhen. Mich hätte auch niemand in eine Wanne bekommen. Jetzt, bei der letzten geburt, bin ich zum Schluss etwas gelaufen und gestanden, da das Baby nicht mehr gerutscht ist (war ein Sterngucker), aber zum Endspurt habe ich mich wieder gelegt.

Du wirst unter der Geburt sehen, was für Dich am Besten ist!

LG




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   cm7971
schrieb am 25.07.2006 10:46
Ich fand Liegen auch viel angenehmer. Da die Pausen viel besser zu geniessen waren als im Stehen.
Ich habe auch noch nicht alle Teile der Serie gesehen, vielleicht ist es bisher nur noch nicht dazu gekommen.




  Werbung
  hier kannst du alle verpassten Folgen anschauen:
no avatar
   Soffi1
schrieb am 25.07.2006 10:47
Huhu... es gibt die Möglichkeit, im Internet alle verpassten Folgen anzuschauen:

[www.zdf.de]
hier findest du alle alten Folgen - klicke die Folge an, die du sehen möchtest. Bei mir funktioniert es total gut und ich schaue mir immer die Folgen auf meinem PC an.

LG Soffi




  Re: hier kannst du alle verpassten Folgen anschauen:
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 25.07.2006 10:48
  Ich glaube, bei einer PDA geht das nicht anders...
no avatar
   Margit25
schrieb am 25.07.2006 11:31
Hallo,

víele der gezeigten Frauen hatte ja eine PDA, und ich glaube, da geht dann nur noch die liegende Position...


Viele Grüße,

Margit


  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   Sabine80
schrieb am 25.07.2006 11:42

Hi Ihr!

Ich bin auch gelegen. Die ersten Stunden habe ich auf diesem Pezzi-Ball verbracht, dann habe ich mich ins Bett gelegt.

Ich fand mich im Stehen selbst so schwer nach unten gezogen, dass mir die Knie eingeknickt sind.

Im Bett war es viel bequemer was mir aber auch nicht geholfen hat (KS)

LG

Sabine




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   Nina002
schrieb am 25.07.2006 11:49
Das ist mir bei der Serie auch aufgefallen.

Beim ersten Kind ( Krankenhaus ) mußte ich liegen weil die Hebi es so wollte. Es sprach nichts dagegen aufzustehen - aber ich MUßTE liegen bleiben.

Die Wehen waren sehr schlimm und heftig. Ich hatte ständig das Bedürfnis aufzustehen.

Beim zweiten Kind waren wir dann im Geburtshaus. Ich war während der ganzen Geburt nur einmal gesessen, und das war auf dem Klo. Sonst stand ich am Seil oder bin rumgelaufen.

Geboren wurde er auch im stehen und es war super. Sehr kurze Preßzeit und die Wehen war im Vergleich zum ersten Regelschmerzen.

Mich hätte keine zehn Pferde mehr zum sitzen oder gar zum liegen gebracht.




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   Natalie222
schrieb am 25.07.2006 11:50
hallo

ich weiss vom GVK das eine aufrechte haltung oder die hocke eigeltich die geburt erleichtert, doch ´viele frauen nehmen lieber die liegende haltung ein da es bequemer ist und ich glaube das das was mit der PDA zutun hat aber sicher bin ich mir nicht.
Was gut sein soll ist dieser strick an den man sich hängen kann, das hat jedes KH. Mir ist auch aufgefallen das die meisten frauen liegend ihre kinder zur welt bringen. Ich habe mir vorgenommen alles aus zu probieren... Vieleicht leigt das auch daran (liegende geburt) das viele fraune angst haben das das kind "rausfallen" könnte oder der doc bzw. die hebamme den mumu und so nicht so gut kontrollieren kann wenn die frau steht Ich hab ne Frage vieleicht vermittelt die geburt im leigen ein gefühl der sicherheit Ich hab ne Frage

wie auch immer ich probiere alles aus..

gruß natalie




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   Hexenkind
schrieb am 25.07.2006 12:04
Hab grad nochmal ein wneig gegooglet: auch mit einer PDA spricht nichts gegen eine andere Geburtshaltung.
Und liegen bleiben, nur weil die Hebamme es so will? Ohne medizinischen Grund?
Der würd ich was erzählen.
Oder mein Mann - falls ich dazu dann nicht in der Lage bin.
Da haben wir schon drüber gesprochen und werden es kurz vorher nochmal tun,
dass er auf bestimmte Dinge achtet oder etwas durchsetzt, wozu ich in dem Moment vielleicht keine Kraft habe.
Wie gesagt, wenn es einen meidzinischen Grund gibt ok, aber ohne diesen
soll die Hebamme zusehen wie se "drankommt" zwinker
Am liebsten wär mir ja eh eine Wassergeburt - da ists dann eh schwieriger für die Hebamme.
Gut, im Wasser geht natürlich keine PDA...




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   lucky*3
schrieb am 25.07.2006 12:37
ich hatte nie eine PDA und bin trotzdem immer gelegen wobei ich mir das Rückenteil immer hab recht aufrecht stellen lassen, so konnte ich die Schmerzen besser ertragen.

In unserem Krankenhaus wäre alles da dagewesen, Romarad, Entbindungswanne (die hab ich mir sogar voll laufen lassen, bin dann aber doch nicht rein), Kletterwand, Hocker usw....aber ich hab mich auf dem Kreisbett am wohlsten und sichersten gefühlt.




  Re: Serie "Babystation" - Stichwort Geburtshaltung
no avatar
   Tigerin
Status:
schrieb am 25.07.2006 14:13
ich hatte mit dem Kreißsaalteam heftig diskutiert, weil ich mir unter Wehen nicht vorstellen konnte, mich hinzulegen. Ich wollte stehen bleiben, allenfalls wie ein Klammeräffchen an der Stange über dem Krankenbett hängen (btw. ich hätte mich nie und nimmer in dieser Haltung filmen lassenLOL) Erst ziemlich spät hatte ich mich überreden lassen, aufs Kreißsaalbett zu steigen, und das war gut so, denn Clara kam ziemlich bald und mit mir auf dem Kreißsaalbett hatte sie es gewiss etwas leichter!

LG

Tigerin






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021