Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Geburtsbericht...
no avatar
   Rodlovesyou
Status:
schrieb am 21.07.2006 15:48
Hallo,

habe es gestern abend endlich geschafft den geburtsbericht zu schreiben. Aber vorsicht: Verdammt lang geworden :o)

Geburtsbericht:

Mein Termin war eigentlich der 18.07. und ich war überhaupt noch nicht auf Geburt eingestellt, als mir am 06.07 morgens um 11:30 Uhr vor dem Rechner sitzend die FB geplatzt ist. Es war ein ganz komisches Gefühl. Ich habe es unten in MuMu nähe gespürt, es war ein „Knack“ und mit mal lief das Wasser. Ich habe mich total erschrocken und bin schnell die 2 Meter zum Gäste WC gesprintet, natürlich nicht ohne kleine Pfützen auf meinem Weg zu hinterlassen. Dort angekommen habe ich erst mal zu meinem Mann hoch gerufen, dass meine FB geplatzt ist. Der war total erschrocken, meine Tochter hat erst mal angefangen zu weinen, weil Ihr das wohl mit mal zu viel war. Ich hab meinen Mann dann erst mal alle unsere Duschtücher holen lassen und am Ende blieb mir gerade noch eins das ich in meine Hose packen konnte. Um 12:30 Uhr waren wir dann endlich im KKH das nur 2 min. von hier weg ist. Ich wurde ans CTG angeschlossen und Untersucht, MuMu bei 2 cm . Währenddessen hat mein Mann die Kleine zu Oma und Opa gebracht. Wehen hatte ich zu dem Zeitpunkt etwa alle 15 min. gut auszuhalten. Ich wurde dann auf ein Zimmer gebracht und sollte mich melden wenn die Wehen stärker werden, es war etwa kurz nach eins. Ich musste im Bett liegen, weil der kleine noch nicht tief genug im Becken war. Mein Blick klebte an der Uhr die im Zimmer hing und ich war voll und ganz damit beschäftigt die Wehen zu veratmen, die mitmal immer öfter kamen. Gegen halb zwei war mein Mann wieder da und die Wehen kamen schon alle 5 Min. Das erzählte ich einer Schwester die gerade ins Zimmer kam und sie schickte mich sofort in den Kreisssaal zurück. Die Hebamme war davon gar nicht begeistert, da noch eine Frau in den Wehen lag und sie wohl dachte es sei bei mir gar nicht so schlimm. Ich wurde wieder ans CTG angeschlossen und hatte immer mehr damit zu tun die Wehen zu veratmen, MuMu war zu dem Zeitpunkt schon bei ca. 6 cm. Mir geht es in den Wehenpausen nicht so gut, weil ich noch nichts gegessen habe und ich bekomme eine Infusion um den Kreislauf in Schwung zu halten. Danach geht es mir besser, aber ICH WILL NE PDA!!! Langes diskutieren, okay der Doc wird geholt. Keine Ahnung wie spät es ist. Ich liege im Kreissbett auf der Seite mit CTG und krampfe mich an das Seil das von der Decke hängt, den Oberkörper halb aus dem Bett hängend. Ich schaffe es die Wehen zu veratmen indem ich schnaufe wie eine Dampflok. In den kurzen Wehenpausen kann ich gut entspannen und schlafe fast ein. Der Arzt ist da und ich werde noch mal untersucht. Kopf immer noch nicht ganz unten aber MuMu bei 8-9 cm, nur noch ein kleiner Saum. Die Hebamme überredet mich aufzustehen um den Kopf ins Becken zu schieben. In einer Wehenpause finde ich die Kraft aufzustehen und knie mich neben das Bett, Hänge mich an das Seil. Die Wehen sind so viel besser zu ertragen. Die Hebamme und die Ärztin versuchen mir die PDA auszureden, weil das Baby viel schneller wäre. Ich habe Angst, weil dieser Saum bei meiner großen auch am Ende noch da war und ich bei der Geburt allein 2 einhalb Stunden Presswehen hatte. Ich bin der Meinung das ich das nicht aushalten würde. Nach langem Überlegen schicke ich den Arzt weg und hoffe das ich es überlebe :o)
Kurze Zeit später setzen Presswehen ein. Die Hebamme und die Ärztin wechseln immer die Räume, weil die Geburt nebenan auch noch andauert und ungefähr im gleichen Stadium ist wie wir. Ich bin in dem moment alleine mit meinem Mann. Ich fange an zu Pressen, immer noch neben dem Bett kniend. Ich merke wie der Kopf sich nach vorne schiebt. Es fängt an weh zu tun. Kurz bevor der Kopf raus kommt fange ich vor Schmerzen (verdammt) laut an zu schreien. Blitzschnell ist die Hebamme da. „Sie müssen auf das Bett!!!“ BITTE???? Ich hatte das Gefühl mich kein Stück bewegen zu können, schließlich war der Kopf schon fast draussen. Die Hebamme macht Hektik. Mein Mann soll helfen. Zu zweit holen mich die beiden vom Boden hoch und wuppen mich auf das Bett. Ich bin nur am schreien. Sekunden später ist mein Sohn geboren!!! Ich kann die ganze Zeit nur sagen „Ich habs geschafft, ich habs geschafft“ Bin überglücklich und will nur noch mein Baby haben…

Der Kleine Mann wird um 15:28 Uhr, 4 Stunden nach BS geboren. Er ist 53 cm(bei der U2 nur noch 51cm) groß und wiegt 3690 gramm. Er hat einen KU von 36 cm. Die Schmerzen waren so stark, weil er den Arm mit vorgeschoben hat und ich dadurch 2ten grades gerissen bin.

Mein Mann war die ganze Zeit bei mir und hat mir immer Wasser gegeben oder ein feuchtes Tuch, weil ich bei Temperaturen um die 30 grad geschwitzt habe wie verrückt. Ansonsten hat er sich zurück gehalten und nur auf meine Zeichen reagiert. Das hat mir sehr geholfen.

Ich habe schlimme Halsschmerzen (die nächsten zwei Tage) von der schreierei. Aber die Hebamme und die Ärztin sagen mir immer wieder wie gut ich das gemacht hätte und ich hätte gar nicht so ausgesehen als wenn ich sooo sehr leide.

Nachdem ich genäht bin und mich ein bisschen erholt habe darf ich Duschen gehen. Mein Mann und der Kleine sind immer dabei. Danach gehe ich Abendbrot essen. Die Schwester von Mittags kommt gerade zufällig vorbei und fällt fast um als ich Ihr sage, das wir schon fast wieder auf dem Weg nach Hause sind :o) Insgesamt waren wir ca. 8 Std. im KKH. Um halb acht abends verlassen wir das KKH um unsere Tochter bei Oma und Opa abzuholen und nach Hause zu fahren.


Ich hoffe ich kann nochmal Bilder hier einstellen. Hab das noch nie versucht. Vielleicht kann mir das ja jemand auf die schnelle erklären...

LG
Sandy




  Re: Geburtsbericht...
no avatar
   DasdoppelteLottchen
schrieb am 21.07.2006 16:02
Ich freu mich Herzlichen Glückwunsch zu eurem Sohnemann! Ich freu mich

Schau mal, das Bildereinstellen hat Hope mal ganz klasse erklärt: [www.wunschkinder.net]



Beitrag geändert am : (Fr, 21.07.06 16:05)


  Re: Geburtsbericht...
no avatar
   Wunschpünktchen
schrieb am 21.07.2006 16:04
Wow !!!!

Absolut authentisch und hautnah berichtet....

Herzlichen Glückwunsch und ne tolle Kennenlernzeit für euch alle!

LG
Micha mit Jarik inside




  Re: Geburtsbericht...
no avatar
   cm7971
schrieb am 21.07.2006 16:06
Hallo Sandy,

Du arme Maus, so gemeine Schmerzen.
Ich dachte beim Zweiten wird es besser?
Wünsche Dir alles alles Gute für Dich und Deine Familie.




  Werbung
  Bilder??? Hoffe es klappt!
no avatar
   Rodlovesyou
Status:
schrieb am 21.07.2006 16:07
Hier die stolze große Schwester :o)

[img91.imageshack.us]

Wenn es klappt folgt gleich noch mehr...



Beitrag geändert am : (Fr, 21.07.06 16:09)


  Re: Geburtsbericht...
no avatar
   b-hörnchen
schrieb am 21.07.2006 16:10
Boah was für eine schnelle und tolle Geburt, bis auf die Schmerzen natürlich...

Ein wunderschöner Geburtsbericht...

Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute für die weitere Zeit!!



Beitrag geändert am : (Fr, 21.07.06 16:10)


  Re: Bilder??? Hoffe es klappt!
no avatar
   cm7971
schrieb am 21.07.2006 16:10
Die beiden sind ja Zückersüss.
Ich hoffe Fabienne nimmt ihr Geschwisterchen auch so an....




  Eins noch...
no avatar
   Rodlovesyou
Status:
schrieb am 21.07.2006 16:15
[img48.imageshack.us]

Cindys hand musste natürlich unbedingt mit auf das Bild :o)




  Re: Eins noch...
no avatar
   cm7971
schrieb am 21.07.2006 16:19
Ja kann ich gut verstehen, sie ist ja auch wichtig.
Aber er ist wirklich süss, da bin ich ganz neidisch. Und diese Pausbäckchen.
Ach je kann denn nicht schon Januar sein????




  Re: Eins noch...
no avatar
   Rodlovesyou
Status:
schrieb am 21.07.2006 16:26
Hallo Conny,

alle haben immer gesagt, ich werde es schwer haben mit Cindy, weil sie eigentlich ein ziemlich verwöhntes Kind ist (Asche auf mein Haupt). Aber sie macht sich bis jetzt ganz super, streichelt immer undgibt Ihm den Nuckel wenn er weint. Ganz Super!

Sie war bis jetzt ein sehr großes Mama Kind, aber auch dieses Problem hat sie für sich alleine gelöst. Sie hängt im moment an Ihrem Papa wie eine Klette :o)

Das wird bei euch schon werden. Lasst es auf euch zu kommen, jedes Kind reagiert anders und wie man bei uns sieht nicht immer seinem eigentlichen Charakter entsprechend.

Viel Glück
Sandy




  Re: Eins noch...
no avatar
   cm7971
schrieb am 21.07.2006 16:31
Noch freut sich Fabienne auf ihr Geschwisterchen. Aber natürlich weiß sie ja noch nicht wie es genau sein wird.
Ich bereite sie einfach so gut es geht vor und binde sie mit ein.
Das wird schon, denke ich. Kinder finden ihren eigenen Weg! Wir sollten ihnen nur ein wenig vertrauen. Wie Cindy ja bewiesen hat.




  Re: Geburtsbericht...
no avatar
   tweety99
schrieb am 21.07.2006 22:42

Tolle Geburt und so ein kurzer Krankenhausaufenthalt - TOLL!!!

Herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann.

Liebe Grüße




  Re: Geburtsbericht...
no avatar
   Gaea
Status:
schrieb am 22.07.2006 10:04
Da gratuliere ich Euch ganz herzlich zum süßen Sohnemann! Partyband






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021