Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Antibiotikum - Blasenentzündung
no avatar
   noahline
schrieb am 18.07.2006 10:28
Hallo,

leider gehöre ich zu denen, die jede Blasenentzündung anspringt.


Ich habe im Moment leider wieder eine und muss Antibiotikum nehmen (CefuHexal 250 mg).
Es geht leider nicht anders, da ich extreme Schmerzen habe und es wohl schädlicher ist nichts dagegen zu tun, da man in der Schwangerschaft leichter Nierenbeckenentzündungen bekommt.

Hat einer von Euch Erfahrung mit der Einnahme von Antibiotikum (bin in der 10 SSW).

Eigentlich nehme ich ja vorsorglich immer Cranberry Saft, muss aber zugeben ich habe mal 2 Wochen geschluddert und prompt hab ich mir wieder was eingefangen.

Hoffe mal auf viele Antworten, damit ich mich etwas beruhigen kann.

Lieber Gruss




  Re: Antibiotikum - Blasenentzündung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.07.2006 10:46
Ich hab zwar persönlich keine Erfahrungen.

Aber wenn dir dein Arzt das verschrieben hat, dann ist es unbedenlich in der schwanger

Drück dir die Daumen, dass es dir bald wieder besser geht.

Ich kann von Blasenentzündungen leider auch ein Lied singen.




  Re: Antibiotikum - Blasenentzündung
no avatar
   ines.m
schrieb am 18.07.2006 10:47
hallo,
trinke schön alkfreies erdinger weißbier (lauwarm)
und nehme sitzbäder mit frischer kamille. das jeden abend
damit wirst du gut über die runden kommen.

lg ines




  Re: Antibiotikum - Blasenentzündung
no avatar
   Jade04
schrieb am 18.07.2006 10:55
Ich habe auch gerade ein Harnwegsinfekt mit Behandlung hinter mir.Hab ein Penicillin bekommen auf das ich heftig allergisch reagiert habe (geschwollene ,heiße, knallrote Gliedmaßen) und bin ins Krankenahus am nächsten morgen (natürlich am Wochenende).
Die sind ziemlich erchrocken und haben mich 2 1/2 Stunden internistisch und gynäkologisch komplet durchgecheckt und natürlich geschaut ob die kleine Motte was abbekommen hat (US,CTG Wehenschreiber).
Gott sei Dank war alles in Ordnung und sie konnten uns unbesorgt entlassen- allerdings natürlich nit nem anderen Anrtbiotikum.Das mußte ich 10 Tage nehmen und heut laß ich nochmal Urinsticks machen.Der Infekt war bei mir noch völlig am Anfang- hab absolut nichts davon gemerkt...

Da ich mit dem Thema auch vorbelastet bin, trinke ich auch Cranberrysaft und nehme viel Vitamin C (der Urin ph muß sauer bleiben) zu mir. Und natürlich literweise Wasser....
Wegen dem Antibiotikum brauchst du dich nicht zu sorgen, das ist schwangerschaftskompatibel und macht deinem Baby nichts. Allerdings kann sich der ph-Wert der Scheide (nicht der des Urins!!) verändern durch das Medikament und dann mußt du z.B. Vagiflor oder andere Milchsäurebakterien zum neutralisieren des Wertes verwenden.

Ich wünsch dir gute Besserung

LG Jade




  Werbung
  Re: Antibiotikum - Blasenentzündung
no avatar
   Xira
schrieb am 18.07.2006 12:30
Ich hatte auch einen Harnwegsinfekt und Cefuhexal bekommen. Auf dem Beipackzettel stand ausdrückdrücklich, dass es keine fruchtschädigende Wirkung hat und außerdem denke ich, dass die Ärztin aus der Geburtsklinik weiß, was sie mir da verschieben hat.
Also, keine Panik!

Allerdings meinte meine Hebi gestern, dass ich möglichweise einen Pilzinfekt habe, das passiert gerne nach Antibiotika-Behandlung... Muss ich mal nachgucken lassen.

Liebe Grüße
Xira




  Re: Antibiotikum - Blasenentzündung
avatar    FantaSie66
schrieb am 18.07.2006 21:04

Ich bin Expertin!!!! Nach einem Jahr Dauerblasenentzündung habe ich vor Jahren "Cystinol long" entdeckt. Es sit ein pflanzliches Medikament aus Goldrutenraut, hilft so gut wie Antibiotika und ist suuuuuper, da man es gefahrlos über einen längeren Zeitraum einnehmen kann. Nun hat es mich nach dem Schwimmbadbesuch vor 2 Wochen doch auch erwischt und dann habe ich erstmal nichts genommen, da es für das Baby ja besser ist gar nichts zu nehmen, sagt mein Doc.... dadurch ist die Entündung sooooooo schlimm geworden wie schon gaaaaaaaaaaanz lange nicht mehr, super schmerzhaft und der Doc gab mr dann ein Antibiotikum. Ich fragte, ob ich es noch 3 Tage konsequent mit Cystinol klong und Heumanns Blasentee versuchen darf, bevor ich das Antibiotikum nehme und ich durft.... .
Gesagt; GETAN!!! Es war nicht so ganz leicht, ich habe auch mit Test 3 Mal am Tag geteste ob die Leukos im Urin verschwinden.
Fazit. Meine Blasenentzündung ist weg und die Packung Antibiotika liegt noch unvershlossen auf meinem Nachttisch!!!!!
Ich kanns nach wie vor auch für Härtefälle uneingeschränkt empfehlen!
Lieben Gruß
Steffi




  Re: Antibiotikum - Blasenentzündung
no avatar
   noahline
schrieb am 18.07.2006 21:51
Liebe Steffi,

Goldrute hab ich auch schon ausprobiert. Bei meiner 1.ICSI hab ich nach dem positiven BT auch eine Blasenentzündung - ich also tapfer das Zeug genommen und gesoffen wie ne Kuh
Mindestens 4-5 Liter am Tag, aber irgendwie hat es nicht gereicht, um die Bakterien nieder zu kämpfen.

Aber ich habe gehört, man kann sich dagegen irgendwie sensibilisieren lassen.

Lieber Gruss






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021