Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2006 15:45
Komme ben gerade wieder von der VU, bei der unser Baby wieder vermessen wurde und bin fast in Ohngemacht gefallen.

Unsere Kleine wiegt mittlerweile geschätzte 2000 Gramm und misst 45 cm. Meine FÄ meinte, daß sie bei mir den geplanten KS gerne vorziehen würde, auf 37+0, da das Kind trotz Querlage schon ganz schön nach unten auf den Muttermund drückt . Da ich eine Plazenta Praevia habe, würde ein weiteres Abwarten dann nur zu möglichen Problemen führen. Sie meinte auch, daß wenn das Kind zum errechneten Termin kommen würde, dann hätte es mit Sicherheit mehr als 4 kg und wäre schwerer als Joshua als er geboren wurde (und der hatte bei 37+5 schon 3580 Gramm...)

In zwei Wochen muss ich wieder zur Kontrolle und bekomme dann die Überweisung fürs Krankenhaus.

Wie groß und schwer sind/ waren eure Zwerge in dieser SSW ?




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
avatar    Lischen
schrieb am 11.07.2006 15:57
Also ehrlich gesagt würde ich noch warten. Denn erstens sind es nur schätzwerte.Bei mir sagten die damals das meine Tochter 3500 gramm wiegen würde und 52 cm gross werden würde.Aber nix da sie war nur 49 cm gross und wog nur 2980 g,die haben sich ganz schön geirrt.bei meinem Sohn das gleiche.In den letzten wochen ist es so das das kind nicht mehr so schnell wächst und die letzten 4 wochen gar nicht da tut es nur noch an gewicht zulegen.Versteh nicht warum die das bei dir behaupten.Also ich würde auf jedenfall noch bis 37 woche warten und dann schauen wie gross da das Kind ist.Meine Mutter hat übrigens einen sohn geboren der 58 cm gross war und 4900 wog.Also das war ein brummer und trotzdem auf normalen wege gekommen und ohne probleme.Nur weiss ich ja nicht wie das mit deiner plazenta ist. Also ich würd auf jedenfall noch bisschen warten denn es kann sich ja doch noch einiges ändern




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
avatar    Subira
schrieb am 11.07.2006 16:06
Liebe Nicole,
ich würde mich auf jedem Fall Deinem Arzt anschließen. Abwarten wäre bei Plac. praev. und großem Kind viel zu riskant- sowohl für Dich als auch für die Kleine, da Du ja keinesfalls Wehen kriegen sollst. Erfahrungsgemäß kommen große Kinder gerne früher...
Alles Gute und vielleicht hast Du ja bei der Hitze gar nix dagegen, wenn sie früher kommt ROFL




  @Lischen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2006 16:07
Joshua wurde auf 3700 Gramm und 50 cm geschätzt, raus kamen 3580 Gramm und 50 cm, also nicht viel daneben.

Bei mir ist es so, daß die Plazenta teilweise vorm Muttermund liegt, wenn das Kind schwerer wird und noch mehr mit seinem Gewicht auf die Plazenta drückt, wird die Versorgung beeinträchtigt. Das ist mit ein Grund, warum sie das Kind bei 37+0 holen lassen will.
Eine normale Geburt ist bei einer Plazenta Praevia nicht möglich, da die Plazenta ja den Ausgang versperrt, ausserdem glaube ich auch nicht, daß ich mein Kind, wenns querliegt, rauskriegen würde, wenn ich das Plazentaproblem nicht hätte zwinker




  Werbung
  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   wanderduene
schrieb am 11.07.2006 16:09
Hallo Nicole,

ich würde auch noch abwarten. Unsere hatte bei 31+6 ein geschätztes Gewicht von 2700g und bei der Geburt waren es dann 4020g.

Bei uns Sommermamis bei KP war auch eine, die im Mai ihr Kind bekommen hat und es sollte auch so schwer werden und so groß und letzten Endes waren es ganz normale Werte.

Zu der Plazentageschichte kann ich weiter leider nichts sagen.

LG und noch einen schönen Endspurt
Yvonne




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   marissa977
schrieb am 11.07.2006 16:15
wow!! aber hauptsache ist wohl, euch beiden geht es gut. wann wäre denn dann dein ET wenn wirklich bei 37+0 KS gemacht wird? rutscht du dann schon in den august?

sorry, ist zu heiss zum selbst nachrechnen zwinker .

lg
Marissa




  Re: @Lischen
avatar    Lischen
schrieb am 11.07.2006 16:27
Also naja bei 37+0 oder villeicht paar Tage später ist es dann ok wenn sie es holen. Wenn bei dir eh ein KS bevorsteht dann denk ich mal ist es meist das die die Kids in der 37/38 woche holen. Hast mich nun aufgeklährt,also wenns unterversorgt wird denk ich wür ich es auch in der 37+0 woche holen lassen aber lass vorher nochmal alles gut durchmessen ob es immernoch gross ist oder nicht




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   Xira
schrieb am 11.07.2006 16:59
Hallo,

mein Kleiner hatte vor einer Woche immer auch schon 1700 Gramm, was mich ganz schön bange werden lässt, wenn ich das mal grob überschlage, was er in zehn Wochen noch zunehmen kann.

Aber bevor du dich für einen Kaiserschnitt entscheidest, frag doch mal bei einer Hebamme um Rat. Die sehen viele Dinge ja einfach entspannter.

LG Xira




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 11.07.2006 17:01
Hallo Nicole,

unsere Maus wurde vor 4 Wochen auch schon auf 1900 g geschätzt und lag damit etwas über der Norm. Jetzt hat es sich etwas eingependelt. Sie wird jetzt 2600 g geschätzt, was wieder im guten mittleren Bereich liegt.

Bei uns wird es übrigens auch ein KS und vielleicht auch schon 3 Wochen vor dem Termin.

Wieso gehst du denn schon in 14 Tagen ins KH?




  Übrigens...
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 11.07.2006 17:07
Im GVK wurde uns letztens erzählt, dass man einer Patientin im KH auch zum KS geraten hatte, da man ein sehr grosses Kind vermutete (geschätzt auf ca. 4300 g). Das Kind wog dann tatsächlich sage und schreibe 5.430 g!! Das konnte man der Mutter vaginal nun wirklich nicht zumuten. smile
Ich hab das Baby im Schwesternzimmer gesehen. Total süss aber wirklich der Brummer schlechthin...




  @Bine
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2006 18:11
In 14 Tagen wird nur der genaue Termin mit Uhrzeit noch mit den KH abgesprochen, ausserdem soll gleich die Beratung mit dem Narkosearzt stattfinden.




  @Xira
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2006 18:13
Die Hebamme kann mir auch nicht weiterhelfen. Das Kind liegt schon seit Wochen quer und mit einer Plazenta Praevia ist eine normale Geburt keinesfalls möglich. Die Plazenta liegt ja vorm Ausgang und das Kind kommt nicht raus, auch wenn es noch so wollte.

Ausserdem habe ich noch div. andere gesundheitliche Risiken, die einen KS als die beste Geburtsmethode erscheinen lassen. Mein Großer kam auch per Sectio zur Welt und ich fand das gar nicht schlimm.




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   Dulittle
schrieb am 11.07.2006 21:22
Mein Sohn hatte in der 32.SSW ein geschätztes Gewicht von 1800 Gramm und eine Länge von 40cm.

Geboren wurde er in der 39.SSW. Das Gewicht wurde auf über 4000 Gramm geschätzt.
Geburtsgewicht lag bei 3700 Gramm.




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   sarah03
schrieb am 11.07.2006 21:42
Hallo Nicole,

ich finde ja immer, das sagt nicht wirklich viel aus - Paul wurde in der 37. SSW auf knapp 2500 Gramm geschätzt, und heraus kam er bei 36+6 mit 54 cm und 3720 Gramm. Soviel dazu. Kann ja aber auch in die ganz andere Richtung falsch geschätzt werden.
Ich würde persönlich den KS nicht so früh machen, da kann noch so viel sein, z.B. mit der Atmung etc., wahrscheinlich ist es doch sinnvoller, sehr engmaschig zu überwachen und bei Bedarf dann gleich zu entbinden. Was soll denn falsch daran sein, wenn das Kind bei Termin um die 4 Kilo wiegt? Je länger im Bauch, desto besser, aber das weisst Du ja.




  Re: Zu Hüüüülfe ! Wir kriegen einen Brummer !
no avatar
   sassa76
schrieb am 11.07.2006 22:22
ich bin auch so ein bisschen der meinung, dass der kopfumfang das schwere bei rausschlüpfen ist.

meine maus war 53 cm und 4000g schwer und hatte einen KU von 37 cm. ich war nach der geburt total gerissen, tiefer vaginalriss.
ich habe heute noch probleme damit.

(mein fa hat genau richtig geschätzt, im kh haben sie noch 3 tage vor der geburt behauptet, die kleine würde nur 3500 wiegen)






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020