Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Schwangerschaftsdiabetes
avatar    Kunstkoma
schrieb am 10.07.2006 14:00
Hallo Ihr Lieben,

ich habe meine Frage auch schon drüben ins Kiwu-Forum gestellt, aber vielleicht könnt Ihr mir doch eher weiterhelfen. Bei meiner schwangeren Freundin wurde heute eine Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert. Sie ist jetzt in der 31. SSW. Am 16.06. war der Test noch negativ. Weil sie so viel zugenommen hat, wurde der Test heute wiederholt und nun sowas... traurig

Jetzt muss sie in die Medizinische Hochschule zur weiteren Abklärung. Wenn sie Glück hat bekommt sie es mit einer strengen Diät in den Griff --> sonst bleibt nur die Insulin-Spritze. Sie wird dann engmaschig bis zum Ende der Schwangerschaft überwacht.

Was bedeutet so eine Schwangerschaftsdiabetes für Mutter und Kind? Das geht doch im Normalfall gut für beide aus?




  Re: Schwangerschaftsdiabetes
avatar    blitzbärchen
schrieb am 10.07.2006 14:41
Huhu Ina,

mensch, mal auf dieser Seite von Dir zu lesen.....LOL

Also Gott sei Dank habe ich mit SS-Diabetes bislang nichts am Hut, aber ich glaube, mit vernünftiger Ernährung und engmaschiger Kontrolle besteht da keine Gefahr für Mutter und Kind. Ich habe nur mal gehört, dass wenn die Diabetes NICHT behandelt wird, die Kinder oftmals recht kräftig und gut gewachsen sind, jedoch die inneren Organe sich nicht zeitgerecht entwickeln, also Baby wächst nur und setzt Speck an. Da es aber bei Deiner Freundin rechtzeitig entdeckt wurde, kann dies ja eher nicht passieren. Hab Dir aber noch einen Link reingestellt, da ich da ja der absolute Laie bin....viel Spaß bei Deinem Date, bin schon gespannt, was Du berichtest.....grins


[www.gestationsdiabetes.de]




  Re: Schwangerschaftsdiabetes
no avatar
   NickNickNick
schrieb am 10.07.2006 16:29
Hallo Kunstkoma,

mach Dir nicht zuviele Gedanken. Ok, ich geb es zu, ich war auch nicht viel besser als meine Frau mir das sagte, das sie SS-Diabetes hat. Gleich google aufgerufen und gewühlt, Stundenlang. Aber das ende vom Lied ist, man (n) macht sich zu verrückt mit all den Dingen dir dort stehen. Ok, ich will jetzt nicht sagen das das niemals einem passieren kann, aber man wühlt sich damit noch mehr auf als man sowieso ist.

Meine Frau hat die SS-Diabetes mittlerweile seit 3,5 Monaten. Sie kam die ersten Tage nicht so gut damit klar "was darf ich essen und was nicht, wo ist zucker drin und wo nicht, usw.". Nach einem ausführlichen Gespräch mit der Ernährungsberaterin der Diabetespraxis, hat sich das auch schnell wieder gelegt.

Also macht euch keinen Stress, wenn der wert mal über das Ziel hinaus schlägt.

Gruß NickNickNick






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021