Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Thrombose wer hat Erfahrung?
no avatar
   Luuna26
schrieb am 10.07.2006 12:46
Hallo,

in meiner ersten ss hatte ich in der 29+0 ssw eine Beckenvenenthrombose. Jetzt in der zweiten ss hab ich seit gestern Schmerze in der Leiste war gerade im Krankenhaus und da hat man gesehen das der Durchfluss an dieser Stelle wo damals diese Thrombose war nicht zu 100% gegeben ist. Mir wurde nur gesagt das man ausser Heprin spitzen, viel Bewegung, Beine kühlen und Strümpfe tragen nicht recht viel machen kann.

Toll, also muss ich wohl mit den Schmerzen leben! Ich muss ja auch arbeiten und bei dieser Hitze ist es wirklich nicht angenehm die Strümpfe zu tragen.

Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Danke schonmal für Eure Antworten


Andrea




  Re: Thrombose wer hat Erfahrung?
no avatar
   peyote
schrieb am 10.07.2006 12:58
Hallo,
na dann sind wir ja Leidensgenossinen.
Ich hatte nach dem Kaiserschnitt beim letzten Mal eine Thrombose im Bein und ich hab auch schon leichte Krampfadern in den Beinen. Mein Arzt will jetzt auch, dass ich Heparin bekomme und Strümpfe sollte ich schon länger tragen, aber ich lasse sie weg, wenn ich tagsüber oft die Beine hochlegen kann. Bei dieser Hitze pack ich das einfach nicht, obwohl es unvernünftig ist, ich weiß.
Wird Heparin eigentlich immer gespritzt? Ab dem nächsten Arztbesuch bekomm ich es verschrieben.

Liebe Grüße und gute Besserung,
peyote




  Re: Thrombose wer hat Erfahrung?
no avatar
   Luuna26
schrieb am 10.07.2006 13:10
Hallo peyote,

in der ersten ss musste ich morgens 10.000 IE und abends 7.500 IE spritzen (waren 4 Spritzen) das war nach der akuten Thrombose. Man soll ca. bis ein halbes Jahr nach der Entbindung spritzen. Bei einer erneuten ss so wie jetzt ich muss du gleich wieder das spritzen anfangen. Momentan spritze ich (besser gesagt mein Mann) 2.500 IR morgens (eine Sitze). Ich muss jede Woche ins Krankenhaus zur Blutkontrolle.

Hab jedenfall jetzt tierisch Angst weil der Durchfluss wieder nicht passt. Hab keine Ahnung wie es jetzt weitergeht. Meine FÄ macht jetzt gerade einen Termin bei einem Phrebologen aus da muss ich heute nich hin.

Ich hasse das spritzen und die Flekcen die man davon bekommt das wollte ich nur loswerden.

Wir leiden zusammen...




  Re: Thrombose wer hat Erfahrung?
no avatar
   benge
schrieb am 10.07.2006 14:15
Ich hatte ausserhalb der ss mal eine Thrombose!
Als ich dann mit meinem kleinen ss wurde, musste ich bis Ende ss alle 2 Wochen Blutabnehmen gehen, wenn sich das Blut verändern würde, hätte ich auch Fragmin spritzen sollen, aber zum Glück gings gut!
Die Stützstrümpfe musste ich ab der 12.Woche tragen, ich habe im Hochsommer geboren und bis da die Strümpfe getragen
HAbe aber in den letzten Wochen viel im Schwimmbad verbracht, so warem meine Beine immer schön Kühl und die Bewegungen im Wasser waren super smile und meine Strümpfe habe ich erst am Abend wieder gesehen grins

Aber es geht vorbei und bei mir hat sich das Tragen von Stützstrümpfen gelohnt!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021