Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   Steffi-Herzchen
schrieb am 05.07.2006 10:29

Hallo liebe Mit-Schwangere,

ich bin seit heute in der 12. SSW und war gestern beim FA (Herzschlag da, 3,7 cm, alles okay).

Nun habe ich eine Frage, die mich beschäftigt... sollte ich ein Nackenfalten-Screening machen?!?!?!?

Ich bin 28 Jahre alt und gehöre eigentlich nicht zu einer Risikogruppe. Allerdings mache ich mir ziemlich viele Gedanken darüber, wie es dem Baby geht, ob es gesund ist, was wäre, wenn es nicht gesund ist und so weiter und so fort!

Sollte ich dieses Screening machen lassen... ich bin total hin- und hergerissen.

Habt Ihr Meinungen / Erfahrungen / habt Ihr das Screening machen lassen...?!?!

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Steffi


  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   cm7971
schrieb am 05.07.2006 10:38
Hallo Steffi,

mein FA stellte mir nur eine Frage als wir auf das Thema NFM kamen.
Wie würden Sie entscheiden wenn wir herausfinden, dass es nicht gesund ist???

Wenn Du diese Frage damit beantwortest das Du dann über einen Abbruch nachdenken würdest, solltest Du die NFM machen.
Wenn Du aber diese Frage damit beantwortest es würde nichts ändern und Du würdest das Kind bekommen wollen, dann ist eine NFM auch nicht nötig.

Hat irgendwie was aber ich habe es trotzdem gemacht. Auch wenn ich nicht zur Risikogruppe gehöre. Mein Mann wollte es auch wissen. Aber entscheiden muss das jedes Paar für sich allein.




  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.07.2006 10:40
Ich denke das Screening ist erst zu machen wenn du dir über die Konsequenzen sicher bist.

Wenn du weißt was du machst wenn dein Kind wirklich nicht gesund ist.

Aber ich denke es ist bestimmt alles in Ordung.




  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   Merlinja
schrieb am 05.07.2006 11:19
Hey!

So seh ich das auch. Wenn bei der NFM rauskommen würde, daß es behindert ist, würdet ihr das Kind behalten wollen? Wenn ja, würde ich es nicht unbedingt machen lassen. Meine Schwester wollte es nicht machen, sie hätte das Kind so oder so behalten. Ich weiß nicht, ob ich so stark wäre. Obwohl man das glaube ich auch erst wirklich entscheiden kann, wenn man das Ergebnis hat.

Ich habe es jedenfalls gestern machen lassen. Auch weil wir vorher eine IUI hatte. Einfach vom Gefühl her.

Bei uns war alles in Ordnung udn es war wunderschön, unser Baby so lange und genau zu sehen...die Ärztin konnte sogar die 5 Finger zählen.....wir sind froh, daß wir es gemacht haben....

Alles Liebe
Merlinja




  Werbung
  Ich hatte gestern NFM ..
no avatar
   MarLan
schrieb am 05.07.2006 11:20

und ich war auch hin und her gerissen. Ich bin ja auch erst 26 Jahre.

Ich bin aber froh, dass ich es gemacht habe. Ich hatte auch solche Angst, dass etwas nicht stimmt. Ich habe mir dann nur überlegt, wenn wirklich etwas nicht i.O. ist, dann erfahre ich es so oder so. Egal wann der Zeitpunkt ist, es wäre in jeder Situation schrecklich. Vielleicht kann man ja doch noch während der Schwangerschaft med. dem "kleinem" helfen.

Jedenfalls ist alles super und ich bin ruhiger und fange nun an die Schwangerschaft zu genießen.

Meine Ärztin hat auch gleich nach allem anderen geschaut.... Ärmchen, Beine, Blase, Magen, Herzschlag ect. Das US Gerät ist wirklich die Wucht.

Aber schließlich, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Marion




  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   Twister
schrieb am 05.07.2006 12:20
die NFM sagt eigentlich nicht viel aus... es gibt danach keine Sicherheit...nur wenn es etwas auffälliges gibt..noch mehr unsicherheit....




  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   sylvia02
schrieb am 05.07.2006 12:44
Hallo!

Ich habe die NFM bewusst nicht gemacht. Bei einer Behinderung hätten wir die Schwangerschaft nicht abgebrochen und ein NFM-Ergebnis kann viel Unruhe und Sorgen machen, bis das endgültige Ergebnis da ist. Das haben wir uns gespart. Etwa 99% der Kinder kommen gesund auf die Welt. Und eine genaue US-Untersuchung gibt es auch ohne NFM per US, deshalb weiß ich, dass am Baby "alles dran ist".
Die Entscheidung bleibt natürlich allein beim Paar, wie es die anderen schon geschrieben haben.

Alles gute!

Sylvia



Beitrag geändert am : (Mi, 05.07.06 12:46)


  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   mara 12
schrieb am 05.07.2006 13:46
huhu

also ich hab auch den doc angesprochen, weil er nie von selber gefragt hat, ob ich das machen lassen will.

bin 29 und er meint, zu einer risikogruppe würde ich nicht gehören. aber wenn ich mir soooo unsicher wäre, könne er das machen.
den genauen us macht er jedesmal, (der us wird sogar auf video aufgenommen für zuhause) letztes mal konnte man blase, magen und fast schon fingerchen erkennen, wahnsinn.

wir haben das dann zuhause besprochen und wir lassen es nicht machen.aber wie alle schon sagen, das muß echt jeder selbst entscheiden.

lg mara




  Re: Geschafft...! Und noch mehr Fragen...
no avatar
   BL968
schrieb am 06.07.2006 08:55
Hallo Steffi,

über die Frage hinaus, was ihr bei einer Behinderung tun würdet, musst du dir im klaren darüber sein, dass bei auffälliger NFM nur eine Fruchtwasseruntersuchung Klarheit bringen würde.
Dafür ist die NFM eigentlich auch gedacht, als Entscheidungshilfe für oder gegen FU. Wenn eine FU für dich nicht in Frage kommt, dann macht die NFM keinen Sinn.

Alles Gute!
Barbara




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020