Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hallo erst mal und Frage zu Tee
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.06.2006 10:37
Seid gegrüßt alle zusammen!
Ich gehöre seit gestern zum Kreis der Schwangeren (5+1) und hab auch gleich mal eine Frage:
Ich bin leidenschaftliche Teetrinkerin (schwarz, grün, Kräuter - egal!) und hab in den letzten Zyklen immer Himbeerblätter- und Frauenmanteltee getrunken. Beides ist ja in der Schwangerschaft nicht unumstritten, deswegen wollte ich damit nicht weitermachen. Da man aber Schwarz- und Grüntee auch nicht zu viel trinken sollte und viele Kräutertees kritisch sind (z.B. Tulsi), weiß ich nun gar nicht mehr, was ich in meine Teekanne tun soll und was auch literweise genossen unbedenklich ist! Ich hab ne Frage Selbst in SS-Tees sind in den meisten Fällen Himbeerblätter und Frauenmantel drin ...
Pfefferminze vielleicht?
Ich mag doch so gerne tagsüber was Heißes trinken ...
LG,
Wackelwaninchen
saufen




  Re: Hallo erst mal und Frage zu Tee
no avatar
   Natalie222
schrieb am 21.06.2006 10:46
Hallo und willkommen !

Also ich denke mal das du alles im ramen trinken darfst ...
Ich habe meine leibe für Pfefferminztee mit einer scheibe zitrone entdeckt und trinke davon auch ca 2 große tassen am tag.. bis jetzt hat es mir und der keinen nicht geschadet. Ich trinke noch Caro Kaffee (aber nur seit ich ss bin). Ich würde sagen du probiert mal andere getränke aus, manchmal schmeckt einem etwas was man früher überhaupt nicht mochte. Früchtetees sind denke ich unbedenklich, wie auch schwarztee ( aber nicht zu viel) und viele kräutertees. Wenn du dir deine tees einteilst z.B. morgens Früchte mittags schwarz und abends grün hast du von allem ein bißchen.

gruß natalie




  Re: Hallo erst mal und Frage zu Tee
avatar    Collimaus
schrieb am 21.06.2006 10:53
Hi!
Wie wäre es denn mit Roibuschtee?
Ich trinke auch sehr gerne Tee und habe jetzt in der Schwangerschaft immer Roibuschtee gemacht - den gibt es ja mit ganz vielen verschiedenen Sorten. Roibusch-Kirsch ist sehr, sehr lecker.

Schwarzen Tee habe ich auch ganz weggelassen. Pfefferminztee soll wehenfördernd sein, daher hab ich den auch nicht getrunken.
Zu den ganzen Schwangerschaftstees kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, weil ich die nie getrunken habe.
Ich habe von einer Freundin jetzt so Stilltee bekommen, aber den trinke ich auch erst, wenn mein Krümelchen auf der Welt ist.

Alles Liebe

Nic




  Re: Hallo erst mal und Frage zu Tee
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.06.2006 10:53
Na, dann werd ich mal ein bisschen variieren ... Bin wirklich eine Vieltrinkerin, deswegen mach ich mir schon Gedanken ... Aber gut, dann muss ich ab jetzt halt drauf achten, nicht einen Tag lang ausschließlich von einem Tee zu trinken.
Danke! smile




  Werbung
  Re: Hallo erst mal und Frage zu Tee
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.06.2006 10:56
Hm, ausgerechnet Roibos mag ich nicht so gerne, aber wer weiß was für Gelüste ich noch so entwickle ...
LOL




  Re: Hallo erst mal und Frage zu Tee
no avatar
   mini27
schrieb am 21.06.2006 11:33
hallo,
mach dir da nicht zu grosse gedanken. ich denke immer das ist auch die menge die was ausmachen kannst. wenn du am tag 3liter von einem bestimmten tee trinkst und das mehrere wochen kann das eine negative auswirkung haben.
man kann ja auch bis zu drei tassen kaffee am tag trinken und es ist nicht schädlich. meine schwester hat die ganze ss über kaffe getrunken - man muss nur mit dem blutdruck aufpassen - wenn der recht hoch ist muss man aufpassen.

sonst würde ich dir sagen - lass die den tee schmecken zwinker

mini




  Re: Hallo erst mal und Frage zu Tee
no avatar
   Ceci
schrieb am 21.06.2006 19:27
So ganz stimmt das nicht mit dem "mach Dir keinen zu großen Kopf". Man sollte die Kraft von Kräutern nicht unterschätzen! Zum Beispiel hab ich in meiner Kinderwunschzeit häufig mal Eisenkrauttee getrunken (gibt's in D gar nicht zu kaufen, hab ich aus CH mitgebracht). Dieser aber wirkt tatsächlich abtreibend, meine Hebamme hat's bestätigt!

Pfefferminztee ist milchbildungsverhindernd, den würde ich gegen Ende nicht mehr trinken. Er wirkt zwar nicht so stark wie Salbeitee, aber dennoch.

Ich würde mich entweder via Google mal genau informieren, hier dies ist z. B. eine Seite, die ein bisschen Wissen vermittelt (auch die PDF anklicken): [www.dr-walser.ch]. Oder eben eine Hebamme fragen oder einen Heilpraktiker, dann macht man sicher nichts falsch.

Liebe Grüße und guten Durst! grins






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020