Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Wie oft ändern die Kleinen ihre Lage noch vor der Geburt?
avatar    Mäuschen02
schrieb am 16.06.2006 10:54
Eigentlich liegt mein Kleiner in SL seit der 22. SSW. Ich weiß, das war schon recht zeitig, nur dürfte er sich lt. FÄ so am wohlsten gefühlt haben.

Nun ja, jetzt hatte ich ja schon Senkwehen und mein Bauch ist auch schon ordentlich runter gerutscht. Ich würde meinen, damit rutscht der Kopf meines Kleinen ja fester ins Becken. Und was passiert nun: Der kleine wechselt so alle 2 Tage die SL (mal Rücken links, mal rechts). Ich dachte, das geht eigentlich gar nicht mehr, wenn er schon runtergerutscht ist.

Weiß jemand, ob die Kinder die Lage von links nach rechts (oder umgekehrt) auch noch bis zum Schluss vollziehen können, oder ob irgendwann der Kopf so weit unten ist, dass die Lage nicht mehr geändert werden kann (bin übrigens Erstgebährende). Wäre für Antworten sehr dankbar.




  Re: Wie oft ändern die Kleinen ihre Lage noch vor der Geburt?
no avatar
   tamara74
schrieb am 16.06.2006 11:01
Hallo

Sorry das kann ich Dir leider nicht richig beantworten.

Aber es ist doch nicht schlimm ist wenn er sich von li nach re dreht solange er in SL bleibt. Der Kleine von meiner Freundin (auch Erstgebährende) hatte es in der 38. SSW noch geschafft von BEL in SL zu kommen.

Marius hatte sich in der 26 SSW in SL gedreht und ist dann auch da geblieben ob er sich noch nach re und li gedreht hatte bzw. wie lange noch weiß ich nichts mehr genau.




  Re: Wie oft ändern die Kleinen ihre Lage noch vor der Geburt?
no avatar
   Natalie222
schrieb am 16.06.2006 11:04
hmmm... ich denke schon das sie noch nach links und rechts rutschen können. Meine kleine liegt auch schon seit ca der 25 ssw in SL und seit der 28 ssw mit dem köpfchen weggedreht (richtung rücken) daher können wir auch keine bilder vom gesicht machen traurig Ich DENKE auch wenn das köpfchen fest im becken ist können sie sich noch hin und her drehen (aber das sie sich kompett dreht also kopf hoch ist sehr unwahrschienlich).

gruß natalie




  Re: Wie oft ändern die Kleinen ihre Lage noch vor der Geburt?
avatar    Lischen
schrieb am 16.06.2006 12:30
Also bei der ersten war es so,sie lag mit dem köpfchen nach unten und so blieb sie von anfang bis zum ende.Der 2 sass dann von anfang an bis ende mit dem po nach unten,drehte sich aber in der 37/38 woche nochmal rum und dann nochmal.Komischerweise drehte er sich da ständig,auf jedenfall zum schluss dann doch mit dem po nach unten.Und dieses Kind das dreht sich von anfang an ständig herum also mal liegt es so und mal so.Also ich denke mal bei jedem kind ist das anders und man muss immer darauf gefasst sein das es sich dreht auch wenn dir die Ärzte erzählen das es sich nicht drehen kann,haben die mir nämlich auch gesagt.Aber die Kinder machen nun mal was sie wollen und da kann man halt nix machen.Ich sag immer es hat schon seinen Grund warum das Kind nicht auf normalen wege kommen wollte.Also warte noch ab und mach dir da nicht all zu viele gedanken,das schönste ist doch immer das Baby nachher im arm zu haben egal wie es herauskommt,oder?




  Werbung
  Re: Wie oft ändern die Kleinen ihre Lage noch vor der Geburt?
no avatar
   hormonella99
schrieb am 16.06.2006 15:05
Hallo,

ich erwarte Zwillinge, die sich ja angeblich schon ab der 32. Woche nicht mehr drehen oder wenden können sollen.
Pustekuchen, von Beckenendlage in Querlage war überhaupt kein Problem, und zwar in der 35. Woche. Ich nehme an, wenn die Bauchzwerge wollen, dann drehen die sich auch noch in der 40. Woche, so eine Bauchdecke ist ja schließlich elastisch.

Liebe Grüße,

Hormonella




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023