Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Organscreening
no avatar
   cat1981
schrieb am 14.06.2006 15:09
Gestern war ich bei der 3. VU und gleichzeitig Organscreening und war etwas enttäuscht.

1) Ich dachte da werden die ORGANE kontrolliert, aber mein Arzt hat nur die üblichen Daten in den Mu-Ki-Pass eingetragen, also Femurlänge, Kopfdurchmesser, etc.....und von den Organen war keine Rede.

Hat er sie sich angeschaut und weil alles in Ordnung ist nichts gesagt?

Bin jetzt etwas verunsichert.

2) Außerdem bin ich jetzt in der 21. SSW, gestern 20+3 und die Assistentin hat neben den Werten "entsprechend 20. SSW" hingeschrieben.
Hat sie sich vertan, oder ist mein Schatz etwas kleiner als der Durchschnitt?

Was habt ihr da für Erfahrungen? zwinker

3) OT: Warum steht vor meinem Beitrag immer "www". Ich tippe das nicht ein und im Textfeld steht es auch nicht *komisch_schau*




  Re: Organscreening
no avatar
   Jade04
schrieb am 14.06.2006 16:39
Hm...also bei meinem 2. Screening wurden fast 1 Std. lang wirklich alle Organe und Sonstiges exakt vermessen. Das Herz in einem anderen Programm wie z.B. die Niere. Das Herz wurde vergrößert und die Aterien in verschiedenen Farben dargestellt.Und sonst alles auf Funktion und zeitgerechte Entwicklung gecheckt. Allerdings ist meine FÄ US-Spezialistin und Prenataldiagnostikerin und darum bei den Sceenings vielleicht etwas genauer unterwgs...keine Ahnung, ich hab keine Vergleichsmöglichkeiten.

Frag doch Deinen Arzt das nächste Mal und ich denk, wenn er nichts gesagt hat ist alles zeitgerecht und gut entwickelt bei Deinem Baby und Du brauchst dich nicht zu sorgen...

LG Jade




  Re: Organscreening
no avatar
   mini27
schrieb am 14.06.2006 16:59
hallo,
ich gehe morgen auch zum organscreening und meine fä meinte schon ich sollte mehr zeit mitbringen - da es länger dauert als sonst. finde ich bei dir aber komisch. vielleicht haben die das vergessen.
an deiner stelle würde ich da nochmal anrufen und nachfragen. das ist ja auch eine untersuchung die man bezahlt bekommt - und auch sehr wichtig ist und eigentlich genau jetzt bei dir gemacht werden soll.

sehr, sehr seltsam.
ruf doch gleich mal an und frag was da los ist. vielleicht haben die da was verwechselt…???
was wird´s denn? ich bin auch ca. so weit wie du zwinker bei uns wirds ein bub.

liebe grüsse
mini




  Re: Organscreening
avatar    *Pippilotta*
Status:
schrieb am 14.06.2006 19:49
Hallo! winken

Also, ich habe heute bei meiner FÄ erfahren, dass ein Organscreening nicht jeder FA machen darf. Das dürfen nur spezialisierte Ärzte im Krankenhaus bzw. in speziellen Praxen. Sicher gibt es auch FÄ, die gleichzeitig auf Prenataldiagnostik spezialisiert sind, und die machen das dann gleich mit. Bei "normalen" FÄ bekommt man eine Überweisung zum Spezialisten. Die Überweisung bekommt man aber auch nur in bestimmten Fällen (z.B. bei Auffälligkeiten oder wie in meinem Fall nach einer IVF). Wenn man "einfach so" ein Organscreening möchte, dann muss man das auch selbst bezahlen - so wurde mir das jedenfalls erklärt.



Beitrag geändert am : (Mi, 14.06.06 20:49)


  Werbung
  Re: Organscreening
no avatar
   LeeLee
schrieb am 14.06.2006 21:08
Für einen richtigen Organultraschall muß der Arzt eine spezielle Ausbildung haben und auch ein spezielles Ultraschallgerät.
Ich wurde zur Pränataldiagnostik überwiesen.

Meine FÄ hat mir Anfang der Schwangerschaft lapidar gesagt, sie könne den Organultraschall auch machen, aber das ist in Wirklichkeit nicht so. Sie kann sich das Herz grob anschauen, und ob die Blase gefüllt ist.
Aber ansonsten kann sie einen echten Organultraschall gar nicht durchführen.

Ich denke genauso wird es bei dir auch sein. Es wurde nach dem Herzen und der Blase geschaut, und das wars.

Für einen Organultraschall braucht man auch einen Grund, ansonsten ist das keine Kassenleistung. Also wenn irgendwelche Auffälligkeiten beim normalen US aufgefallen sind, oder nach einer Schwangerschaft mit Chromosomenanomalie. Ich habe die Überweisung wegen ICSI und vorhergegangener Trisomie 18 bekommen.




  Re: Organscreening
no avatar
   cat1981
schrieb am 15.06.2006 09:59
Ich antworte mal allen gleichzeitig.

Gestern hatte mein FA keine Ordination und heute ist Feiertag.
Mal sehen ob morgen wer da ist. Der Sache werde ich auf jedenfall auf den Grund gehen.

Bei der letzten Untersuchung hab ich nämlich gefragt wie es mit dem Organscreening aussieht und er meinte, dass er das im Rahmen der normalen Untersuchungen macht. Also nix mit Überweisung, KH oder dergleichen.
Dachte mir, dass das schon in Ordnung geht. Weiß ja auch nicht was für eine Ausbildung und was für ein US-Gerät er hat.

Bei der SSW in meinem Mu-Ki-Pass, wird sich die Ass. wohl wirklich verschrieben haben. Hab mir gestern die Werte im Internet gesucht und mein Baby liegt für die 21. SSW nicht mal an der unteren Grenze zwinker

Außerdem wird es ein Bub. Das weiß ich schon seit der 17. SSW und diesmal war es auch wieder seeeeehr deutlich zu sehen *ggggg*

Ich glaub, dass ich mir einfach schon wieder zuviele Gedanken mache. Warum sollte was mit den Organen sein, wenn sonst alles paßt?
Aber wir werdenden Mamas sind nunmal so. Bin ja schon wieder besorgt, weil er heute noch nicht wirklich getreten hat zwinker

Danke auf jedenfall für eure Statements!!!!!!!!!!!!




  Re: Organscreening
avatar    FantaSie66
schrieb am 16.06.2006 06:13

Darüber hab ich mir auch gerade Gedanen gamcht. Ich werde mich in einer spezeillen Praxis anmeldem, in der ich auch die FU gemacht habe und hoffe, dass mein Doc es mir nicht übel nimmt, aber sein US Gerät ist echt nicht das beste. Soviel Wahlfreiheit muß sein. Ich weiß aber nicht, ob er aus gekränkter Eitelkeit die Überweisung verweigern darf.
Lieben gruß Steffi






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020