Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Es stimmt mich sehr traurig ,,,,,,, ( nur wer es lesen mag )
no avatar
   fienchen !!!
schrieb am 14.06.2006 10:28
Hallo zusammen,

ich habe mich grade ins Fehlgeburten forum reingeschlichen sehr treurig . Ich weiß nicht wieso ich das gemacht habe. Ich weiß selber wie empfindlich ich auf solche Beiträge reagiere. Aber ich konnt nicht anders. Irgendwie hofft man Informationen aus diesem Forum zu ziehen, wo man für sich selber " was " rausfiltern kann, damit es einem nicht so passiert. Nun, zumindest haben mich dort die Beiträge extrem traurig gestimmt.

Ich kann garnicht glauben, was so alles passieren kann in diesen neun Monaten und wie schnell die Sache beendet sein kann.

Da glaubt man die ersten 12 Wochen sind geschafft und dann passiert trotzdem noch was worauf man keinen Einfluß ausüben kann. Also, ich glaube das ist sehr schlimm für einen und wünsche das nicht all zu viele diese Erfahrung machen müssen.

Ich wollte das einfach mal schreiben !!!

Gruß fienchen !!!




  Re: Es stimmt mich sehr traurig ,,,,,,, ( nur wer es lesen mag )
no avatar
   elaine.marley
schrieb am 14.06.2006 10:43
Ich weiß.
ich war heute auch dort (hatte im Jan. eine FG und ab und zu guck ich rein...). Ich war auch sehr mitgenommen, als ich gelesen habe, ich nehme an den gleichen Bericht. Antworten konnte ich nicht.... ich, die glücklich schwanger ist.... da will man glaub ich keine guten Ratschläge und so weiter hören....
Ich nehme mir jedesmal vor, nicht mehr reinzugucken, weil ich dann traurig/ängstlich werde und ich doch jetzt so glücklich wie möglich sein sollte, damit das Kleine Endorphine abbekommt.






  Re: Es stimmt mich sehr traurig ,,,,,,, ( nur wer es lesen mag )
no avatar
   cm7971
schrieb am 14.06.2006 10:44
Hallo Fienchen,

ja es ist schlimm aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich das.
Aber es geht bei vielen Anderen wieder gut. Man hat da leider keinen sehr grossen Einfluss drauf, man kann nur hoffen und beten das der Kelch diesmal an einem vorbei geht.
Ich bin noch im ersten Drittel der Schwangerschaft und manchmal übermannt mich die Angst dann denke ich das es diesmal wieder nicht gut geht.
Dann sehe ich mir die Mädels an die wie ich eine FG hatten und danach wieder ss geworden sind und bei denen alles gut geht.
Wir können nur unseren Körpern und unseren Krümeln vertrauen!!!
Ich finde es gut das es dieses Forum gibt, damit wenn man möchte mit Anderen Betroffenen darüber reden kann. Mir hat es damals sehr geholfen meine Trauer zu verarbeiten.

Wünsche Dir weiterhin eine beschwerdefreie und wunderschöne schwanger




  Re: Es stimmt mich sehr traurig ,,,,,,, ( nur wer es lesen mag )
no avatar
   gritikat
schrieb am 14.06.2006 11:24
Ich pflichte dir bei, es ist immer furchtbar, wenn man sein Kind verliert, egal wie weit man war...Und mich stimmen solche Berichte sehr traurig und manchmal machen sie mir Angst.
Nur sage ich mir, ich kann es nicht beeinflussen, das regelt die Natur- so hilflos ich mir bei dem Gedanken auch vorkomme.Ich finde es gut, daß es Hilfeseiten gibt!
Ich persönlich ertrage solche Berichte ziemlich schlecht und gehe deshalb nicht mehr in diese Foren, auf die Seiten und suche auch nicht mehr nach solche Berichten. Weil ich für mich persönlich entschieden habe, daß ich damit nicht umgehen kann und mich selbst fertig mache.

Ich wünsche allen, daß sie ihr Schwangerschaft sorglos und beschwerdefrei erleben können und daß die, die so etwas erleiden mussten schnell wieder schwanger werden.




  Werbung
  Re: Es stimmt mich sehr traurig ,,,,,,, ( nur wer es lesen mag )
no avatar
   Jade04
schrieb am 14.06.2006 11:25
Man verliert als Eltern NIE die Angst um sein Kind. Auch wenn sie auf der Welt sind kann soooo viel passieren. Ich habe jahrelang auf einer Kinderkrebsstation gearbeitet und so viele Eltern haben zu mir gesagt:"Mein Gott, was war ich froh ein gesundes Kind zur Welt gebracht zu haben und jetzt...!"
Ich habe sehr viel gelernt in dieser Zeit mit "meinen" kranken Kindern und es hat mich unendlich "reifen" lassen.Es hat mir aber auch eine andere Lebenseinstellung geschenkt-der Mensch ist sein ganzes Leben lang mit dem Tod konfrontiert- dem eigenen, dem eines nachestehenden Menschen.Sobald man "liebt" macht man sich unglaublich verletzbar denn man könnte diese Liebe ja verlieren....
Man muß wohl einen Weg finden mit diesen Ängsten, die wie gesagt ja niemals enden, umzugehen, sie auszuhalten....
egal wie, ob durch den Glauben an Gott oder auf andere Weise.

Und man muß versuchen zu vertrauen....

LG Jade




  Re: Es stimmt mich sehr traurig ,,,,,,, ( nur wer es lesen mag )
no avatar
   mandymic78
schrieb am 14.06.2006 11:40
hi,

ich gehöre zwar nich mehr hier her, aber kuck doch ab und an mal rein- hoffe hier hat keiner was dagegen, wenn ich ab und an mal n kommentar dazu mache,

mensch mädels, tut euch das doch nich an und lest sowas ..klar sowas gibts und natürlich tut sowas weh und mir tut das auch so leid..aber in der schwangerschaft hat man doch eh schon solch eine angst(ich zumindest) , deswegen würde versuchen da echt drüber wegzulesen..
Ja

ich habe z.b. immer die geburtsberichte gelesen und ich hatte sooooooooooooooooooooooo angst davor..es gab zwar auch schöne berichte aber doch auch viele , wo ich dachte, ach du @#$%&, ich geh bestimmt dabei drauf..
ich hab nie verstanden, WAS an einer geburt z.b. so schön sein soll, ausser dass das baby dann da is..

aaaaaaaber: ich hatte eine tolle geburt- total unspektkulär,mit einleitung und PDA
zusammen mit meinem mann, meiner hebi und meinem doc.
es war total schön -obwohl ich soviel angst hatte davor..

also mädels..ihr werdet die schwangerschaft schaffen und jetzt nich mehr sowas lesen, wenn ihr eh schon verunsichert seid, okay?!

winken






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020