Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Schwanger trotz OAT III?
no avatar
   MichaelW
schrieb am 04.09.2013 23:04
Auch wenn die Diskussion hier schon älter ist, hier ein kleiner Erfahrungsbericht - es gibt ja immer wieder jemanden, der darauf stößt.

Bei mir wurde vor 7 Jahren zunächst Azoospermie (keine Spermien vorhanden) diagnostiziert, etwas später dann OAT III. Alle Ärzte (Gynäkologe, Urologe, KiWu-Spezialisten) erzählten uns, es käme nur IVF mit ICSI in Frage, was wir aber auf keinen Fall wollten. Ich habe dann etwas recherchiert, und so bin ich auf die Andrologie der Uni Gießen aufmerksam geworden. Dort wurde zum ersten Mal unsere Entscheidung respektiert, daß wir keine IVF wollen. Zwischenzeitlich war OAT III übrigens in OAT II gewechselt, und es hieß, daß meine Frau durchaus auch auf natürlichem Wege schwanger werden könne. Dann tat sich erstmal nichts mehr. Wir warteten ab. Vor zwei Jahren - wir wurden ja nicht jünger - haben wir uns entschlossen, es mit IUI (Intrauteriner Insemination) zu versuchen, was für uns noch akzeptabel war, und im Vergleich zur IVF deutlich weniger belastend (und übrigens auch deutlich billiger) ist. Es gibt auch nicht das Problem mit tiefgefrorenen Embroys etc., da die eigentliche Befruchtung ja ganz natürlich im Mutterleib stattfindet.
Das Spermiogramm war übrigens nicht besser geworden. Beim dritten Versuch hat es geklappt, und unserer Tochter ist nun neun Monate alt und hält uns gut auf Trapp.

Und nun kommt der Clou: Seit einem Monat ist meine Frau wieder schwanger! Ganz ohne irgendwelche medizinische Unterstützung! Also bei schlechtem Spermiogramm Ruhe bewahren, und sich nicht gleich was aufschwatzen lassen. Wenn bei der Frau alles in Ordnung ist und das Alter es zuläßt, kann man erstmal abwarten. Oder man kann IUI versuchen. Ich persönlich würde übrigens eine Uni-Klinik einem KiWu-Zentrum vorziehen. Bei ersterem haben die Ärzte, zumindest bei Kassenpatienten, keine finanziellen Interessen.


  Re: Schwanger trotz OAT III?
avatar    ChocolateChipCookie
Status:
schrieb am 04.09.2013 23:24
Eine seriöse Kiwu wird nicht verheimlichen, dass eine spontane Schwangerschaft bei schlechtem Spermiogramm nicht unmöglich, sondern nur wenig wahrscheinlich ist. Das versteht sich eigentlich von selbst, denn genau genommen braucht man ja nur ein einziges Spermium zwinker Eine künstliche Befruchtung verkürzt eben die Wartezeit bis zum "Glückstreffer".
Interessant finde ich allerdings, dass sich dein SG im Laufe der Zeit doch beträchtlich verbessert hat. Hast du irgendetwas an deinem Lebensstil verändert, Nahrungsergänzungsmittel genommen o.ä.?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021