Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wer spricht BV aus?
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 12.06.2006 10:19
Hallo

Ich muss ja nachher zum Gyn nochmal. Hatte gerade angerufen und gefragt ob der Arztbrief vom Chirurgen schon da ist(wegen des Leistenbruchs).
Hab dann seine Frau gefragt, wie das jetzt weiterläuft, weil ich kann mit dem Bein ja weder viel laufen noch großartig viel stehen.
Und ob das jetzt auf ein BV rausläuft. Da meinte sie, daß ihr Mann keine BV ausspricht. Wer macht das dann? Der Hausarzt? Der gar keine
Ahnung hat um was es geht?

HmIch hab ne Frage . Wie war das bei euch(also bei denen die es hatten)?




  Re: Wer spricht BV aus?
no avatar
   Jade04
schrieb am 12.06.2006 10:26
Also ich mußte zum Betriebsarzt und der hat aufgrund der durchgeführen Blutuntersuchung (Fehlender Ringelrötelschutz und Arbeit mit Kleinkindern) das Beschäftigungsverbot "ausgesprochen" bzw.aufgeschrieben (5 SSW). Mir diesem Wisch bin ich dann zu meinem Chef und der hat das Schreiben weitergeleitet zur Personalverwaltung und zum Träger der Einrichtung (KiTa).

Dann haben die mich nochmal kurz angerufen und mir alles Gute gewünscht. Das wars und ich hab ganz verdutzt gefragt ob ich jetzt wirklich einfach daheim bleiben soll Ich hab ne Frage ....Ja klar, hieß es...

LG und gute Besserung von

Jade




  Re: Wer spricht BV aus?
avatar    Pedechen
Status:
schrieb am 12.06.2006 10:42
hm, ich glaub wir haben so nen Betriebsarzt gar nichtIch hab ne Frage
Ich denke mal der wird dann von der handelskammer festgelegt?.
Oh man, in ner Stunde bin ich schlauer.

Sowas regt mich total auf. Ich bin sauerAlle sagen du hast was aber keiner kann/darf es bestätigen




  Re: Wer spricht BV aus?
avatar    blitzbärchen
schrieb am 12.06.2006 11:23
Also eigentlich kann das schon der Gyn..... aber viele tuen sich da echt schwer! Da es wohl wegen dem Leistenbruch ist, schiebt er die Verantwortung wahrscheinlich auf dem anderen Doc. Wobei Du wohl eher nur eine AU bekommen wirst, also normalerweise. Denn Du bist zwar Arbeitsunfähig, aber es liegen keine Gründe für ein Berufsverbot vor.....Ich hab ne Frage. Also wenn Deine Docs es genau nehmen..... Naja, wirst ja sehen, was der Gyn jetzt sagt. Ich bekomme auch kein BV aufgrund meines Unfalls, nur ne AU, wenn ich will bis Mutterschutz. Die bekomme ich aber nur vom Orthopäden, meine FÄ hält sich da raus und hat auch direkt gesagt, sie kann mich deswegen nicht krankschreiben. So sind se, die Mediziner!! Bussi




  Werbung
  Re: Wer spricht BV aus?
no avatar
   Jade04
schrieb am 12.06.2006 11:25
Ja, das ist oft echt kompliziert irre . Allerdings habe ich mir sagen lassen, das wohl jede "Einrichtung" einen Betriebsarzt haben muß. Ich wußte nämlich auch nichts von unserem Ich hab ne Frage .Und ich habe auch schon gelesen, daß der Hausarzt ein BV aussprechen darf. Naja, meld dich doch nochmal wenn Du Bescheid weißt, interessiert mich ja jetzt doch wie es bei Dir weitergeht... grins

LG Jade




  Re: Wer spricht BV aus?
no avatar
   Jenny25
schrieb am 12.06.2006 15:18
Also bei mir hat das BV mein Gyn "ausgesprochen", weil ich vorzeitige Wehentätigkeit habe und Wehenhemmer holen muß seit 5 Wochen. Ich hab ein Attest bekommen und hab das sowohl meiner Krankenkasse und meinem Chef gegeben. Ist finanziell gesehen besser, als nur AU. Man fällt nicht in die Krankengeldzeit rein.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020