Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Streptokokken
no avatar
   Anja 3
schrieb am 09.06.2006 15:29
Hallo!
Habe eine Frage, hatte gestern Kontakt mit meiner Nichte. Habe ihr Küsschen auf den Mund gegeben. Heute ist sie krank, hat Fieber etc. Kinderarzt hat Rachenabstrich gemacht, sie hat Streptokokken, aber keinen Scharlach.
Sie muß jetzt Antibiotikum nehmen.
Wie soll ich mich verhalten????
Habe mal gehört, daß Streptokokken gefährlich sind.
LG Anja




  Re: Streptokokken
no avatar
   bbbbbbbirgit
schrieb am 09.06.2006 20:27
Hallo!!

Hab auch gestern wegen Streptokokken gepostet. Ich hab sie nämlich. Das heißt für mich, dass ich unter der Geburt eine Infusion mit Antibiotika bekomme, damit die Kleinen keinen INfekt abbekommen.
Mh, das sind aber Streptokokken im Scheidenbereich.

Ich such noch kurz den Link von frida
[www.wunschkinder.net]

Ansonsten ruf bei deiner Hebamme an oder am Montag beim Gyn.

winken




  achtung...
no avatar
   marys
schrieb am 09.06.2006 21:02
Hallo,

die Streptokokken, die Birgit meint, sind B-Streptokokken und haben mit den A-Streptokokken aus dem Rachen nichts zu tun.
Momentan mußt Du gar nichts machen. Nur wenn Du Halsschmerzen bekommst oder Fieber, würde ich mich beim Hausarzt untersuchen lassen. Bei einer Streptokokkenangina kann man auch in der Schwangerschaft problemlos Penicillin geben. Das muß Dich aber nicht treffen.
Für das Kind besteht keine Gefahr.
B-Strept. sind in der Scheide und für die Mutter unbedenklich aber u.U. für das Kind unter der Geburt, deshalb Antibiose während der Geburt.

andere Baustelle zwinker

LG marys




  Meine Tochter hatte das letzte Woche....
no avatar
   peyote
schrieb am 10.06.2006 21:04
Die Ansteckungsgefahr ist wohl nicht so groß.

Wir waren Freitag vor einer Woche beim Kinderarzt. Dort wurde ihr wegen Streptokokken ein Antibiotikum verschrieben. Sie hatte auch kein Scharlach.
Die Ärztin meinte, dass man, wenn man nach 4 Tagen noch keine Halsschmerzen hat, sich auch nicht angesteckt hat.
Nunja, unsere Tochter hat niemanden angesteckt. Mich nicht, ihren Zwillingsbruder nicht, meinen Mann nicht, unser Aupair nicht. Dabei ist sie sehr verschmust und schlabbert uns immer ab.

Die Ärztin meinte, dass man im Falle einer Ansteckung ein Antibiotikum nehmen muss, und dass es aber keine Gefahr für das ungeborene Kind darstellen würde.

Also mach dir mal nicht zu große Sorgen. Hoffentlich konnte ich dich etwas beruhigen.

Liebe Grüße,
peyote






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021