Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Was würdet ihr tun?
no avatar
   Tinkerbell 1
schrieb am 07.06.2006 11:03
Hi zusammen!

Ich hab da ein kleines Problem. Ich hab ja von der schwanger noch fast niemandem erzählt; vor allem nicht aus meiner Familie. Nun war die Freundin meines Bruders einige Zeit im Spital und wird nun voraussichtlich diese Woche ein paar Tage bei meinen Eltern (wohnen nahe bei mir) verbringen, um sich zu erholen. Sie hat mich gestern angerufen, um zu schauen, ob ich dann abends auch ab und zu Zeit für Sie hätte um ein bisschen spazieren zu gehen und so. Das Problem ist nur, dass Sie im Spital einen Tumor auf den Eierstöcken entfernen lassen musste und damit auch einen Eileiter. Sie hat dann gestern am Telefon auch noch gesagt, dass es vor allem psychisch an ihr nage, da sie halt auch schon 40 sei und nun noch einen Eierstock weniger hat und so.

Puhhh... es wird ihr doch sicherlich zu schaffen machen, wenn sie erfährt, dass ich schwanger bin.... Soll ich einfach so tun als wäre nichts? Ich hoffe nur, mir wird nicht schlecht in ihrer Anwesenheit!

Was würdet ihr tun?

Grüsse




  Re: Was würdet ihr tun?
avatar    blitzbärchen
schrieb am 07.06.2006 12:08
Hm, blöde Sache. Aber irgendwann mußt Du es ja eh erzählen.... Es kommt halt drauf an ob die Freundin noch in Erwägung gezogen hat, Kinder zu bekommen? Ansonsten wäre es ja nicht sooo dramatisch. Der Verlust der Eierstöcke, Gebärmutter usw. ist wohl immer ein eigentartiges Gefühl, auch wenn der Kinderwunsch bereits abgeschlossen ist. Das hat damit dann nichts zu tun!! Wenn Du generell mit der Bekanntgabe der Schwangerschaft noch warten wolltest, solltest Du dabei auch bleiben. Wir hatten es uns vorgenommen, dann aber doch schon zum Teil so früh von unserer Schwangerschaft erzählt.... man ist halt doch sehr mitteilungsbedürftig.... viel Glück bei Deiner Entscheidung!




  Re: Was würdet ihr tun?
no avatar
   Twister
schrieb am 07.06.2006 17:30
höre ihr zu und lenke Sie ab...

ich habe eine Freundin, die hat mit Ende 20 Ihre Wechseljahre bekommen und keine Chance auf eigene Kinder. Ich hatte auch erst Bedenken, aber dann habe ich Ihr doch alles erzählt... man will dann auch nicht zu sehr in Watte gepackt werden...

nur erzähl nicht immerzu von Deiner Schwangerschaft und falls Du es Deiner Familie erst nach der 12. SW erzählen willst...dann erzähl ihr es auch später




  Re: Was würdet ihr tun?
avatar    silwer
schrieb am 07.06.2006 23:13
Ich würde es ihr sagen. Den Zeitpunkt mußt du dir aussuchen, wann wolltest du denn deine Eltern usw einweihen?
Ich würds ihr vielleicht unter 4 Augen oder nur mit deinem Bruder dabei sagen und nicht vor der ganzen Familie, damit sie nicht meint sich derentwegen zusammen reißen zu müßen.
Wenn sie noch Kinder möchte kannst du ihr ja auch sagen das du weißt das es nicht leicht für sie ist und du solltest akzeptieren wenn sie sich erstmal zurückzieht.
Wenn du es ihr verheimlichst und sie entdeckt irgendwann ein Bäuchlein oder erfährt es von Dritten wird es bestimmt nicht leichter für sie!
Ich sprech aus Erfahrung, bin zwar erst 28, bin aber erst nach 2Jahren und dann durch ICSI Schwangerschaft geworden. Meine Cousine ist letztes Jahr (quasi in UNSERER Hochzeitsnacht) Schwangerschaft geworden.
Meine Tante und auch andere wollten es mir nicht sagen, meine Mum hats mir dann gesagt. Es erst als letzte zu wissen und erst spät macht es eher noch schwerer wiel ma denkt: "super, du wirst nicht nur nicht SS, jetzt agt dir schon keiner mehr was weil sie angst haben du brichst zusammen"

Gruß
Silwer




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021