Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Blasen-/ Nierenentzündung
no avatar
   klaralaura
schrieb am 07.06.2006 09:10
Hallo Mädels,

mein FA meinte gestern, dass im Urin Keime die auf eine Blasen- oder Nierenentzündung hinweisen gefunden wurden. Jetzt wird eine Kultur angelegt und nach Bestimmung der Erreger mit einem Antibiotikum o. ä. gezielt behandelt werden.

Wer hatte denn sowas während der Schwangerschaft auch?

Habe ein wenig im Internet gestöbert und dort wird darauf hingewiesen, dass solche Entzündungen in der Schwangerschaft recht häufig, aber nicht unbedingt ungefährlich sind.

Habe ja sonst auch häufig Blasenentzündung, nur dieses Mal habe ich es überhaupt nicht gemerkt… zwar habe ich die letzten Tage ein Ziehen auf Nierenhöhe, kann das aber jetzt erst nach dem Gespräch mit dem FA zuordnen.

Viel Trinken ist ja immer gut… erst recht, wenn man Keime aus der Blase loswerden möchte – kann man Brennesseltee in größeren Mengen trinken? Der hat mir vor der Schwangerschaft immer sehr gut geholfen.




  Re: Blasen-/ Nierenentzündung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.06.2006 09:14
Oje, Blasenentzündungen sind echt was unangenehmens.

Mir hat viel trinken auch immer geholfen.
Versuchs mal mit verdünntem Multivitaminsaft, das hat mir mein Hausarzt mal empfohlen und hat echt was gebracht.

Mit Tees kenn ich mich nicht wirklich aus.

Wünsch dir gute Besserung.




  Re: Blasen-/ Nierenentzündung
no avatar
   elaine.marley
schrieb am 07.06.2006 09:19
Hi,

darüber hab ich grade letztens was gelesen....
hast Du den Mittelstrahl abgefangen oder gleich das Pipi vom Anfang? Am Anfang sind nämlich immer noch Bakterien aus dem Harnleiter mit drin, die werden dann mit dem ersten "Schuss" rausgespült und im Mittelstrahl ist das wirklich das Urin mit den Bakterien, die in der Blase sind. Ich hab nämlich auch immer schön doof bisher gleich den Becher drangehalten und nicht erst auf den Mittelstrahl gewartet. Das kann das Ergebnis verfälschen. Ich bin nämlich auch so ein Kandidat für Harnwegsinfektionen...

Nun, viel, viel trinken ist ganz wichtig. Ich hab nichts gehört, dass Brennesseltee gefährlich ist, im Gegenteil, der soll gut sein. Und falls Du tatsächlich gleich das "Anfangs-Pipi" abgefangen hast, dann trink gnaz viel und im Falle, dass der Doc Dir Antibiotika geben will, lass ihn dann nochmal Deinen Mittelstrahl testen. Vielleicht ist dann schon wieder alles OK und Du musst keine Medis nehmen.

Ach, jetzt weiß ichs! ich habs im Buch "Hebammen-Sprechstunde" gelesen.

Also, viel Glück und trink ordentlich zwinker

Elaine




  Zitronensaft
no avatar
   inch
schrieb am 07.06.2006 09:36
Hallo klaralaura,

mein Frauenarzt empfiehlt ganz viel Zitronensaft von frischgepressten Zitronen zu trinken. Die Säure vertreibt die Bakterien - und natürlich ganz viel trinken.

Gute Besserung

inch




  Werbung
  Re: Blasen-/ Nierenentzündung
no avatar
   hormonella99
schrieb am 07.06.2006 10:00
Hallo,

ich hatte einen Harnwegsinfekt in der 28. Woche, der erst durch die FA entdeckt wurde, weil ich so gar nix davon gemerkt habe. Die Praxis hat ein paar Tage gebraucht, um zu testen, welches Antibiotikum bei mir noch anschlägt, was mich ein bisschen irritiert hat. Auf meine Nachfrage hat man mir aber erklärt, dass das Sinn macht, weil wir Wohlstandskinder wohl auf eine Menge Medikamente nicht mehr sensibel reagieren. Ich habe mich gewundert, gegen was ich angeblich bei Harnwegsinfekten schon alles resistent bin.
Ich habe dann eine Woche lang irgendwelche dicken Pillen gefuttert und dann war 's gut. Seitdem versuche ich noch mehr zu trinken als vorher. Eine Nieren-/Blaseninfektion sollte auf jeden Fall behandelt werden, weil das für die Zwerge gefährlicher ist als die Medikamente.

Gute Besserung,

Hormonella


  Re: Blasen-/ Nierenentzündung
avatar    Subira
schrieb am 07.06.2006 10:34
Liebe klaralaura,
auch Preisselbeersaft oder Cranberrysaft hat bei Blasenentzündung eine heilende Wirkung. Zusätzlich viel Wärme, damit die Durchblutung gesteigert wird! Gut, dass Dein FA eine Bakterienkultur anlegt, bevor er Dir Antibiotika verschreibt!
Gute Besserung




  Re: Blasen-/ Nierenentzündung
no avatar
   neckarfee
schrieb am 12.06.2006 22:21
Hallo klaralaura,

habe gerade einen Harnwegsinfekt (fast) hinter mir.

Trotz mind. 2 Liter Flüssigkeit am Tag! Ich hatte anfangs auch kaum Beschwerden. Das Ziehen in der rechten Leiste habe ich als "übliche" Schwangerschaftsbeschwerden abgetan.

Habe Antibiotika bekommen. Seit heute ist es auch etwas besser.

Mit Brennesseltee wäre ich vorsichtig. Der schwemmt doch etwas aus (und nicht nur Giftstoffe sondern vielleicht auch Mineralstoffe ...).

Bei dem Blasentee den ich früher immer getrunken habe, steht in der Packungsbeilage, dass man ihn als Schwangere nicht trinken soll.

Gruß, neckarfee




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020