Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Freiwillig gesetzlich krankenversichert in Elternzeit....
no avatar
   Bärchen617
schrieb am 06.06.2006 16:49
Hallo zusammen,
für die, die es betrifft oder interessiert - das hat mir gerade meine Krankenkasse geschrieben:
Falls Ihr (als Frau) freiwillig gesetzlich krankenversichert seid und Euer Mann privat krankenversichert ist, dann werdet Ihr während der Erziehungszeit nicht beitragsfrei gestellt.
Der Beitrag bemißt sich nach dem Einkommen des Mannes - und beträgt, falls dieser auch oberhalb der Beitragspflicht liegt - ca. 250 Euro monatlich.
Wenn Ihr dann noch eine private Zusatzversicherung habt mit ungefähr 50 € wären das somit 300 € pro Monat, die man abdrücken muß, obwohl man keinen Pfennig verdient. Der Arbeitgeber gibt nichts dazu.
Ich dachte man hätte irgendwelche Vorteile, wenn man in der Gesetzlichen bleibt, langsam weiß ich nicht mehr welche......

Gruß
Bärchen




  Re: Freiwillig gesetzlich krankenversichert in Elternzeit....
no avatar
   mini27
schrieb am 06.06.2006 17:54
hallo,
bei uns ist es so das wir BEIDE freiwillig gesetzlich versichert sind (nicht verheiratet). das bedeutet für mich das ich mutterschutz von der kk bekommen - ich und mein kind beitragsfrei versichert sind. genau eure situation ist wirklich blöd. aber auch wenn du privat versichert wärst müsstest du jeden monat deinen beitrag weiter abdrücken - ausser die kk drückt ein auge zu (was sie wohl nicht wirklich machen). das ist also der "vorteil".

tut mir leid für euch. ist ziemlich beschissen.

liebe grüsse
mini




  Re: Freiwillig gesetzlich krankenversichert in Elternzeit....
no avatar
   *tily2*
schrieb am 06.06.2006 18:00
Hallo, kann Deine Frage gut nachvollziehen, das frage ich mich nämlich auch gerade......aber dass das Kind kostenfrei mitversichert ist, ist mal was. Das mit dem Beitrag wusste ich noch nicht, das ist ja eine tolle Erkenntnis. Wir sind auch noch beide selbstständig, da gibt es eh von niemanden irgendwas (Mutterschutz, ha, ha), passt also gut zusammen. LG, tily


  Re: Freiwillig gesetzlich krankenversichert in Elternzeit....
no avatar
   mini27
schrieb am 06.06.2006 18:19
@tily
die kk zahlt dir im mutterschutz 70% von deinem letzten gehalt. also das wonach sie deinen monatlichen beitrag berechnen. darüber war ich auch sehr erfreut zwinker

mini




  Werbung
  Re: Freiwillig gesetzlich krankenversichert in Elternzeit....
avatar    R+P+P
schrieb am 06.06.2006 21:17
EIner der Gründe, warum ich unbedingt in der PRivaten bleiben wollte. Zahle weniger als gesetzlich + private Zusatz und habe bessere Leistungen.




  @mini27
no avatar
   *tily2*
schrieb am 07.06.2006 08:28
Hallo, danke für den Hinweis. Habe ich da was falsch verstanden? Das wäre ja mal nett. Bekomme heute RR von der Sachbearbeiterin, mal sehen. LG, tily


  Re: Freiwillig gesetzlich krankenversichert in Elternzeit....
no avatar
   dianar34
schrieb am 07.06.2006 08:58
Hi, hatte das gleiche Problem.

Bin schon 2 Monate vor Mutterschutz auf teilzeit gegangen und damit jetzt wieder Pflichtversichert.

Viele Grüße






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021