Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wie seht Ihr das?
no avatar
   DaniS
schrieb am 17.11.2004 16:19
Hi,

ich wollte mal ne Disskusionsrunde starten, die bestimmt für viel Gesprächsstoff sorgt.

Ich bin ja "erst" SSW 6+5, aber leider läßt einem der FA ja nicht viel Zeit um sich über weitergehende Untersuchungen Gedanken zu machen.

Bei meinem 1. wollte ich nichts von Bluttests, Fruchtwasseruntersuchung etc. wissen, ich war froh schwanger zu sein. Bin 28 Jahre alt und in unserer Familie gibt es keine vererbaren Krankheiten oder Behinderungen.

Mein Sohn kam mit einem Klumpfuss zur Welt der mit einem Jahr auch operiert wurde. Im Nachhinein wäre ich so froh gewesen wenn wir z.B. durch ein Feinultraschall darauf vorbereitet gewäsen wären.

Wie handhabt Ihr diese Entscheidung sich über das ja wirklich noch sehr sehr kleine Klümpchen ein genaues Bild zu machen und sich über eventuelle Erkrankungen zu informieren.

Ich könnte schon aus Angst man fände etwas keine Fruchtwasseruntersuchung machen, doch ein Feinultraschall will ich diesmal unbedingt, um bei der Geburt nicht nocheinmal so überrascht zu werden.

Dani


  Re: Wie seht Ihr das?
avatar    ~Nat05~
schrieb am 17.11.2004 16:37
Hy,

wie ich heute in einem Beitrag schon einmal geschrieben habe: Wenn das Kind in irgendeineweise behindert sein sollte dann ist das Gottes Wille. Ich möchte mir nichts vorher raussuchen - ob dann ja oder nein. Ich denke auch das wenn ich es vorher weiss nicht glücklicher oder erfahrener bin - denn ich mache mir den Rest der Schwangerschaft nur Gedanken welche sich auf das Baby übertragen - und was wenn es eine Fehldiagnose war ... aber letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.






  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   Catherine1
schrieb am 17.11.2004 16:41
Hi,

nach IVF machen wir nächste Woche das Feinscreening.

Aber nicht, um das Kind dann bei schlechter Diagnose nicht zu behalten sondern nur aus dem Grund, unserem Schlümpfchen die bestmögliche Chance zu geben, fall nach der Geburt sofort etwas gemacht werden muss. Bzw. die richtige Klinik im Vorfeld auszusuchen.

LG von Cat


  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   Tinchen26
schrieb am 17.11.2004 16:53
Also wir haben eine Nackenfaltenmessung machen lassen und den Fein US. Bei uns in der Familie gibt es auch keine vererbaren Krankheiten, aber wir wollten eifnach sicher gehen.

Denn ein behindertes Kind, in einem bestimmten Grade, wäre einfach schlimm gewesen, schlimm für die Zukunft des Kindes meine ich und auch für uns.

Es komt immer auf die Behinderung an, aber das muß jeder für sich selbst entscheiden.

Drück Euch ganz fest die , daß alles OK ist!




  Werbung
  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   törtchen
schrieb am 17.11.2004 17:35
Wir haben keine weiteren Untersuchungen machen lassen und nehmen was kommt (hoffentlich gesund). Aber das muss wirklich jeder für sich ausmachen.
Gruß
törtchen (40+5)


  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   Julia & Minis
schrieb am 17.11.2004 18:01
Wir sind beide sehr jung und haben auch keine vererbaren Krankheiten in der Familie.
Wir haben uns auch gegen die NT-Untersuchung entschieden, denn auch wir möchten "es" nehmen wie "es" kommt (hoffentlich gesund!)und sind der Meinung, dass wir uns das nicht aussuchen können. Ein schlechtes Ergebnis bei der NT wäre für uns kein Abtreibungsgrund....zumal die Ergebnise auch nicht sicher sind (60-80% sind halt nicht 100%).
Eine FU würde ich sowieso nicht machen, wg. FG-Risisko. 1 zu 100 ist mir einfach zu hoch....
Den Feinultraschll möchten wir schon machen einfach nur um zu wissen ob alles i.o. ist, ggf. wenn nicht eine passende Klinik für die Entbindung auszusuchen um unsern Krümel das beste zu ermöglichen.
...ich denke aber das das jeder mit sich selbst ausmachen muss...

Grüßle.
Julia




  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   Micaela
schrieb am 17.11.2004 18:15
Ich hab bei unserem Kleinen einen Fein-US machen lassen - Begründung: ICSI-Kind!

Jetzt bin ich spontan ss, werde allerdings nächstes Jahr 35 - da hat mir meine Gyn den Combined Test empfohlen!

Abtreiben kommt für uns nicht in Frage - wir wollen halt nur bestens drauf vorbereitet sein!

lg Micaela




  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   sahmof3babies
schrieb am 17.11.2004 18:41
Bei Ryan war ich so aufgeregt, ueberhaupt ss geworden zu sein, aber immer das Gerede von Behinderungen bei kuenstlicher Befruchtung hatte mich doch ziemlich verunsichert, so dass ich alle Untersuchungen (ausser invasiven wie FU) habe machen lassen... Dennoch haette ich das Kind nicht abgetrieben, aber wie Du schon schreibst, man haette sich darauf einstellen und informieren koennen.

Bei Carina (spontan-SS) habe ich auch alle Untersuchungen wie bei Ryan machen lassen, aber diesmal mit dem Gedanken, ich moechte sicher wissen, dass mein Kind gesund ist. Denn jetzt geht es nicht mehr nur um mich, und meinen Mann, sondern auch um meinen Sohn.

Wuerde ich heute noch einmal ss werden, ich glaube, ich wuerde diesmal sogar eine FU machen lassen... Denn irgendwie haette ich das Gefuehl, das Schicksal herauszufordern...

Lieben Gruss,

Daggy smile




  Re: Wie seht Ihr das?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 17.11.2004 20:49
Ich war bei meiner 1. Schwangerschaft 39 Jahre alt und wir haben eine NT-Messung und eine FU machen lassen. Ein behindertes Kind kam für uns nicht in Frage. Wir fanden, ab einem bestimmten Alter muss man auch daran denken, wie lange man sich um ein behindertes Kind kümmern kann.

Danach hatte ich mehrere biochem. SS, zwei FG in der 7. SSW, eine M.A. in der 10. SSW (wegen Trisomie 13). Dann wurde ich mit 42 mit unseren Zwillingen schwanger.

Auch hier haben wir eine NT-Messung machen lassen. Die Werte beider Kinder lagen im oberen Normbereich. Daraufhin wurde 1 Woche später eine Chorionzottenbiopsie gemacht. Ich hätte - auch wenn es schwer gewesen wäre) eins oder beide Kinder abtreiben lassen, wenn sie behindert gewesen wären. In erster Linie auch, weil wir eine Verantwortung unserem Sohn gegenüber haben. Und wenn bei Zwillingen eins krank gewesen wäre (ich meine damit krank so, wie Kati es meint), hätte ich es mir auch nicht vorstellen können.

Gottseidank - beide Kinder waren und sind gesund. Klar, es kann immer was passieren. Durch einen Unfall kann eins meiner Kinder schwer behindert oder sonst was sein. Da kann ich aber nichts machen. Aber ich möchte kein Kind in ein Leben werfen, dass ich als nicht lebenswert ansehe.

Wenn ich so jung wie du wäre, würde ich den Triple-Test machen lassen und ein Feinscreening in der 21./22. SSW. Zur Sicherheit.

Ich wünsche dir alles Gute




  Re: Wie seht Ihr das?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 17.11.2004 21:12
Hallo,

wir haben den Feinultraschall machen lassen.
In der Familie gab es schon mal ein "krankes" Kind.
Das musste direkt nach der Geburt operiert werden. Ist heute völlig gesund und wird keine Probleme mehr haben.
Aber wenn sowas gewesen wäre, hätte ich weder in ein Geburtshaus noch in ein Feld-Wald-und WiesenKrankenhaus gehen können. Da hätten wir in eine extra Kinderklinik gemusst.

Das wollte ich abklären lassen und das war es dann auch.


Viele Grüsse Pebbles


  Liebe Kati,
no avatar
   Elsama
schrieb am 17.11.2004 22:40
deine Geschichte habe ich von Anfang an verfolgt und sie hat mich sprachlos gemacht.

Ich bewundere deine Kraft, deine Liebesfähigkeit und deinen Mut; du weißt mit Sicherheit wovon du redest.

Kyra kann wirklich stolz auf ihre Mutter sein.

Sei ganz lieb gegrüsst, Johanna

Beitrag geändert am : (Mi, 17.11. 22:40)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020