Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Fernreise in SS?
no avatar
   Mary30
schrieb am 17.11.2004 13:11
Ich bräucht einmal eure Meinung:

Ich hätte im Jänner Gelegenheit für 3 Wochen nach Mexiko zu fliegen (wäre dann 21. - 23. SSW).
Wir würden nicht quer durchs Land reisen, sondern an der Ostküste in einem Hotel bleiben.

Jetzt liest man soviel Unterschiedliches zu den Reisen (vor allen weil Mexiko ein Malariagebiet ist), dass ich hin- und hergerissen bin, ob ich mich trauen soll oder doch nicht.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen???
Ich weiß, ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, aber mich würd eure Meinung dazu interessieren.

Danke im voraus
lg Maria




  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   LaMirage
schrieb am 17.11.2004 13:14
hallo,

generelle sind lange flugreisen in der ss nicht angebraucht weil die thrombosegefahr steigt und durch zeitverschiebungen der organismus von mutter und kind zu sehr belastet wird...soprich am besten mit deinem arzt.....als wir vor 2 jahren in mexico waren empfand ich den flug als sehr anstrengenden und ich war nicht ss smile


viele grüße

LaMirage (21+1)




  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   Sandra W.
schrieb am 17.11.2004 13:19
hallo

also, ich war in venezuela, aber nicht schwanger aber wir hofften, dass ich da schon bin!!! Ich werd rot ich hab es mit mienem gyn damals abgesprochen!! als wir gebucht haben. ich wäre dann auch so in der 20-22 woche gewesen! also ich glaube, wenn du an einem ort bleibst, sollte da kein problem sein!

wir haben dann die ausflüge este gemacht, als wir sicher waren, dass ich nicht schwanger bin.. von wg. malaria usw.

ich würd aber auch mit deinem arzt sprechen! der kennt dich und weiss, was du in der kugelzeit verträgst und was nicht!


sandra




  Re: Fernreise in SS?
avatar    ~Nat05~
schrieb am 17.11.2004 13:28
Hy,

ich glaub das muss jeder selbst wissen und natürlich die Meinung Deines Arztes anhören. Ich persönlich würde es nicht tun - den wenn was sein sollte glaube ich nicht das ich die ärztliche Betreuung in Mexico bekommen würde wie in Deutschland - und ob das über die normale Auslandskrankenversicherung abgesichert ist wag ich zu Bezweifeln.

Falls Du Dich dafür entscheiden solltest wünsche ich Euch trotzdem viel Spass und kommt gesund wieder! knuddel




  Werbung
  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   Mummla
schrieb am 17.11.2004 15:13
Ich rate auch davon ab. Das mit den Strahlen ist zwar überholt, aber ansonsten schliesse ich mich meiner Vorrednerin an: So ein Flug mit allem drum und dran ist in der Schwangerschaft viel anstrengender als man denkt. Ich war in der 19. Woche jetzt in Paris und war fix und fertig, mir hat sogar der Bauch ordentlich gezogen. Darüber hinaus kannst du dich nicht impfen lassen!! Und wenn irgendwelche Komplikationen auftreten, kannst du dich auf die medizinische Versorgung nicht verlassen!


  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   laula
schrieb am 17.11.2004 15:34
Hi,

habe meinen Arzt auch gefragt, wegen USA, Califiornien. Würde aber selber, wenn es klappt, einen Direktflug nehmen, nicht mehr als 11-13 Stunden. Mit genug Getränken, öfter einmal aufstehen, Gymnastik... sehe ich da kein Problem.

Auch sonst sieht der Arzt kein Problem, ich sollte aber immer wissen, wo ein Krankenhaus in der Nähe ist. Mexiko würde ich wegen Krankheiten überlegen.

Alles Gute
Laula




  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   mac
schrieb am 17.11.2004 16:12
Also ich habe in der 11. und 13. SSW einen Langstreckenfluege USA-D-USA gemacht, die Aerzte haben da kein Problem gesehen und ich auch nicht. Aber anstrengend ist es schon, vor allem wegen der Zeitverschiebung, egal ob schwanger oder nicht.

Jetzt bin ich in der 22. SSW und faende es schon ziemlich anstrengend, mir reicht da schon ein paar Stunden sitzen zum Autofahren und der Ruecken zieht manchmal auch. Urlaub mit viel anschauen koennte ich im Moment nicht geniessen, Erholungsurlaub waere ok, aber dazu extra nach Mexico?!

Aber vor allem solltest Du Dich erstens nach einer Auslandsreisekrankenversicherung erkundigen, die mir bekannt sind, uebernehmen Schwangerschaft nicht! Ausserdem musst Du bei der Fluggesellschaft nachfragen bis wann die Dich mitnehmen, zwischen 3 Monaten und 6 Wochen vor ET ist da alles drin.




  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   törtchen
schrieb am 17.11.2004 17:39
Ich glaube, ich würds lassen. Vom Kopf her kann ich es nicht begründen. Ich bin da einfach zu sehr Angsthase, dass was unvorhergesehenes in Mexico passieren könnte.
Gruß
törtchen


  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   Julia & Minis
schrieb am 17.11.2004 18:13
also ich war auch in der USA in der 8-9 SSW.
Der Flug hat mir nicht so viel ausgemacht wie die Zeitversiebung.
Sonst habe ich (und mein Krümel) das super vertragen.
Frag doch einfach mal den Doc....

Grüßle.
Julia




  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   Anna S
schrieb am 17.11.2004 18:39
Hallo Maria,

ich weiß nicht, was die anderen Frauen Dir geraten haben, aber ich persönlich würde keine Fernreise machen.
Wir sind in den Urlaub gefahren, als ich in der 31. Schwangerschaftswoche war, aber wir haben uns ganz bewußt für das europäische Ausland entschieden, für Italien, hätten es also nicht endlos weit zurück nach Österreich gehabt. Ich kann ein bißchen Italienisch, das hat mir Sicherheit gegeben. Außerdem, auch wenn das jetzt vielleicht überheblich klingen mag, wollte ich in ein Land fahren, wo im medizinischen Bereich sicher ein westeuropäischer Standard herrscht.
Aber da muß jede Frau für sich die richtige Entscheidung treffen, wichtig ist, daß Du Dich sicher fühlst, sonst hast Du nichts vom Urlaub. Wenn Du glaubst, daß das in Mexiko geht, dann flieg ruhig hin.

Liebe Grüße
Anna


  Re: Fernreise in SS?
no avatar
   suse66
schrieb am 17.11.2004 21:19
Ich bin in beiden Schwangerschaft in Urlaub gefahren. Beides Mal war ich in der 28. SSW. Bei der ersten Schwangerschaft war es Lanzarote und jetzt waren wir in Südtirol. Ich bin nicht ängstlich, wenn es um Schwangerschaft und Urlaub geht. Aber ich würde keinen Langstreckenflug machen und auch nicht nach Mexiko gehen. Wenn Du Dir Montezumas Rache einfängst ist das sicherlich nicht lustig. Und das hat sich schnell.

LG




  DANKE!!!!!!
no avatar
   Mary30
schrieb am 18.11.2004 10:27
Danke euch allen für eure ehrliche Meinung!

Ich hab mittlerweile mit 2 FÄ gesprochen und beide sehen beim Flug kein Problem unter der Voraussetzung stündlich eine Weile zu gehen und 2 Liter zu trinken.

Impfen wär auch kein Problem, solange es sich um Totimpfstoffe (Hep A+B, Influenza,...) handelt - Gelbfieber ist ein Lebendimpfstoff.

Das größere Problem stellt die med. Versorgung in Mexiko dar - bei Komplikationen wär ich schlecht beraten.
Mein Hausarzt hat gemeint, es käme auf meine persönliche Risikobereitschaft an und wie ich mit eventuellen Konsequenzen umgehen könnte.

Das alles hat mich dazu bewogen, dass wir uns auf einen schönen, ruhigen Urlaub in Europa geeinigt haben!!!! (ist mir auch wirklich wohler!!)

Danke nochmal für eure Antworten, ihr habt mir wertvolle Gedankenanstöße gegeben!!!!

lg Maria






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020