Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   Uti
schrieb am 17.11.2004 11:09
Da ich ja hier ein Frischling bin, ist alles noch ganz neu und aufregend und es gibt massig Fragen, die hier bestimmt schon oft gestellt wurden. Ich werd rot
Ich habe beim letzten Arztbesuch Listen mit „zusätzlichen Untersuchungsleistungen“ für das 1., 2. und 3. Trimenon bekommen, wo diverse Kontrollen aufgeführt werden, die man privat traurig zahlen muß. Im ersten Trimenon beläuft sich das alles schon mal auf ca 200 Euro, und das nach unserer eben gezahlten ICSI Ich bin sehr sauer als Selbstzahler. Ein paar Beispiele: Nackendichte(75,24 Euro), Messung von PAPP-A und freier Beta-Kette des HCG(ca 55), Toxoplasmose/Zytomegalie(ca55), PH-Messung des Scheidensekrets(3,79)....
Ich würde gerne wissen, ob das bei Euch auch so war und wie Ihr Euch verhalten habt, denn ich weiß nicht so wirklich, was davon sinnvoll ist, und bevor ich das mit meiner Ärztin bespreche, wüsste ich gerne Eure Meinungen dazu.Hilfe

Schon mal Danke!!!




  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   Tinchen26
schrieb am 17.11.2004 11:16
Wir haben den TOXO Test machen lassen im ersten Drittel und im zweiten Drittel weil wir eine Katze haben und haben jeweils 25 Euro dafür bezahlt.

Wir waren bei der nackenfaltenmessung inkl. Blutuntersuchung und haben dafür 250 Euro bezahlt, da war in der 13 SSW.

Den Fein US hat die KK übernommen in der 22 SSW.

3D US machen wir nicht, der würde bei uns so 150 Eur kosten.

Triple Tst hat mir mein Doc abgeraten,genauso wie Fruchtwaser Untersuchung weil bei der Ncakenfaltenmessung alles super war.




  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   Sandra W.
schrieb am 17.11.2004 11:40
huhu

ja, es is echt viel!!! also, ich kann nur sagen, dass wenn du weisst, wie du reagieren würdest, wenn irgend ein test schlecht ausfallen würde, dann würd ich schon versuchen, all die notwendigen tests zu machen!!
ich persönlich weiss nicht, wie ich reagieren würd, also lass ich die tests!!!!!!

und, hast du das herzchen schlagen sehen?????????*neugierigkuck*

bussiKuss

sandra




  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   Lory
schrieb am 17.11.2004 11:48
PH-Messung macht meine Frauenärztin jedes Mal mit. Ich muss allerdings in jedem Quartal die 10 Euro Praxisgebühr zahlen, da sie das sonst nicht abrechnen kann (zählt nicht zur Schwangerschaftsvorsorge) Ansonsten würde ich dir PH-Handschuhe für zu Hause empfehlen.

Toxoplasmose muss man bei begründetem Verdacht nicht zahlen. Vielleicht habt ihr eine Katze zu Hause?
Diese Blutuntersuchung wurde bei mir noch in der KIWU-Praxis ohne Zahlung gemacht. Ich weiß auch, daß manche FA das standardmässig mitmachen und meine Ärztin macht demnächst wieder einen Test (ohne Zuzahlung), da ich negativ getestet wurde am Anfang der Schwangerschaft.

Nackenfaltenmessung und Missbildungsultraschall haben wir in einem Pränatalzentrum machen lassen. Das mussten wir auch nicht bezahlen, weil wir aufgrund von Zwillingen eine Überweisung bekommen haben. Bei begründetem Verdacht muss man das auch nicht zahlen.

Ich habe ein bisschen den Eindruck, daß dein FA versucht eine Menge Geld mit deiner Schwangerschaft zu machen. traurig

LG Lory




  Werbung
  Den Verdacht habe ich auch
no avatar
   Uti
schrieb am 17.11.2004 11:56
@Lory: Ich werd rot gehabt, spreche aber noch mit ihr. Da ich ja sicher als Risokoschwangere(Alter) eingestuft werde, werden evtl auch ein paar Untersuchungen übernommen *hoff*.
Danke

@Tinchen/Sandra: Schon mal danke für die Antworten !

Ein Katze haben wir nicht.
Den Triple-Test und Fruchtwasseruntersuchung werden wir bestimmt nicht machen, aber evtl Nackendichte, ich werde mich überall infomieren und nächste Woche mit der Ärtin reden, dann sehen wirhoffentlich auch das Herz schlagen(Sandra Ja )



Beitrag geändert am : (Mi, 17.11. 11:57)


  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   little
schrieb am 17.11.2004 12:42
Hallo Uti,

also der Toxoplasmose-Test wurde bei mir automatisch gemacht. Ich hatte Blut abgenommen bekommen für die Eintragungen im Mutterpaß und als ich den bekam, war der Vermerk vom Toxo-Test schon drin.
Das einzige was ich zusätzlich gemacht und auch bezahlt habe war der Triple-Test und der Glukosetoleranztest.
Nackenfaltenmessung hab ich auch nicht extra gemacht, irgendwann beim US hatte der Doc gemessen und gesagt, die NT läge so bei 1,5...

Insgesamt denke ich, dass es viele Dinge gibt, die nicht notwendig sind, die man einer unruhigen und unwissenden Schwangeren aber gut schönreden kann. Als Faustregel gilt, was med. notwendig ist, wird in der Regel auch von der KK übernommen. Von daher sollte man immer fragen, warum der Arzt eine Untersuchung machen will, wenn sie nicht über Karte abgerechnet werden kann. Ausnahme ist meiner Meinung nach der Glukosetoleranztest - da wird seit Ewigkeiten gefordert, dass er in den Leistungkatalog der GKV aufgenommen wird.

Alles Gute weiterhin !

little




  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   Lindamax
schrieb am 17.11.2004 12:57
Hallo Uti,

kann dich sehr gut verstehen, dass du erstmal geschockt bist.

Hatte heute auch Termin in der FA-Praxis und Diskussion über
Praxisgebühr. Trotz Unterlagen von der KK bin ich dagegen nicht
angekommen, denn die ph-Messung gehört nach ihren Angaben nicht zur SS-Vorsorge und wird bei mir auch immer gemacht und
die ist mir auch wichtig wegen der Infektionsgefahr. Sie wird aber
über die KK abgerechnet. Ansonsten habe ich mir gedacht rege ich mich auch nicht mehr darüber auf, weil es nichts bringt und die Kassen oder auch das Gesundheitsministerium erreicht damit nur, dass das Vertrauensverhältnis zum Arzt getrübt wird und vielleicht wollen sie das auch erreichen.

Ansonsten werden Kosten übernommen wenn es einen Anhalt dafür gibt. Aber letztendlich ist man ja froh wenn alles in Ordnung ist.

Meine persönliche Meinung zur Nackenfaltenmessung ist, dass sie zu falsch positiven Werten führen kann und wenn dabei etwas herauskäme, weiterführende Untersuchungen empfohlen werden.
Dann müßte ich mich anschließend vielleicht für eine Fruchtwasseruntersuchung entscheiden usw.

Zytomegalie wird nur untersucht, wenn ein Krankheitsverdacht auftritt, Grippeähnliche Symptome z. B.

Ja so insgesamt habe ich mich auch schon darüber aufgeregt, dass neben den Praxisgebühren auch noch andere Kosten auf einen zukommen und es die Ärzte sehr unterschiedlich handhaben.
Einige erhalten Untersuchungen, die nicht indiziert sind und müssen sie auch nicht zahlen. Mein FA ist sehr genau und ich muss das ein oder andere selber zahlen. Letztendlich ist aber die KK der Kostenbremser. Ich finde mann ist als Patient ziemlich ausgeliefert und hat keine Lobby. Ich habe mich auch ans Bundesministerium gewandt, aber ich bin auch nicht weiter gekommen.
Letztendlich kommt man gegen politische Entscheidungen schlecht an oder man hat die Energie, es groß aufzuziehen.

Z. B. hat mir der FA in der 24 SSwoche ein zusätzliches US empfohlen, das ich selber zahlen müsste wenn es in Ordnung ist. Man könne sich das Herz in der Zeit genauer anschauen und von der 20 bis 24 Woche könne sich da einiges verändern.
Da ich nun selber in der Klinik in der Neonatologie arbeite, konnte ich in der gynäkologischen Abteilung ein US machen, mit Farbdoppler des Herzens und eine 3-D-Aufnahme. Das war Ende 23. SS-Woche. Weil alles in Ordnung war, habe ich den US-Termin bei meinem FA mit Rücksprache der Sprechstundenhilfe abgesagt und ich glaube er war deswegen beleidigt. Er meinte nur er würde ja für mich die Verantwortung übernehmen.

Viel Aufregung und kein Ergebnis!

Ich mußte das alles mal loswerden.

Das US aus der Klinik war einwandfrei und warum solle man es dann wiederholen, vorallem wenn ich die Kosten dafür tragen muss.




  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
avatar    ~Nat05~
schrieb am 17.11.2004 13:03
Hy Uti,

Deine Fragen sind völlig normal - ich habe so eine Liste nicht bekommen aber ich kann Dir nur sagen das mein Toxoplasmose Test automatisch bei den Bluttest für den Mutterpass mit gemacht worden ist - wusste nicht das der bezahlt werden muss Ich hab ne Frage

Die Nackenfaltenmessung macht mein Doc auch umsonst - wir hätten diese sonst auch nicht machen lassen weil wir der Meinung sind das wird es sowieso nicht wegmachen lassen. Der US soll nur super interessant sein - ist ja auch eine anderes US Gerät - zumindestns bei uns.

Wir werden aber auf alle Fälle diesen 3-D Ultraschall machen lassen (ca. 100 Euro) - man bekommt ganz tolle Bilder aus dem Bauch und man kann viel erkennen smile Alles weitere lassen wir sein - wir haben uns entschieden wenn es behindert ist - dann wollte es der liebe Gott so.

Alles Gute weiterhin!




  Schon mal Danke!!!
no avatar
   Uti
schrieb am 17.11.2004 13:59
Ich finde es sehr interessant, was Ihr schreibt und bin gespannt, ob noch mehr kommt smile .

Sylvie hat das schön geschrieben mit dem lieben Gott , so sehe ich es auch.

Die Liste hatte mich irgendwie verunsichert und eigentlich auch sprachlos gemacht Hilfe




  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   bizzi
schrieb am 17.11.2004 14:44
hallo Ute,

ich kann mich Lory nur anschliessen.
Bis jetzt habe ich auch nur die 10€ Praxisgebühr bezahlt.
Das andere war alles um sonst, wie NT-messung - Fein-US - PH-messung usw. Toxo haben sie in der KiWU-Praxis getestet.
Ich bekomme immer US und braucht noch nie was bezahlen.
Es ist wirklich komisch, das es überall anders gehandhabt wird.

LG Bizzi




  ich habe nix bezahlt...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.11.2004 16:11
Weder für die Bakterien/Virenchecks, Toxo, Cytomegalie, Chlamydien, Aids, pipapo noch für Nackentransparenz, bei FU muss ich nur den Frühtest selber berappen, aber sonst nix. Auch Stützstrümpfe etc - alles umsonst. Auch 3D US wurde bei NT mitgemacht - umsonst, logisch. Mein ganzer Mupa klebt voll mit Untersuchungen, und wie heißt es so schön: und keine Euro dazugezahlt zwinker

Komisch - manche Frauen zahlen echt viel in der Schwangerschaft. Dabei ist bei Risikoschwangeren (denk an unser Alter Ich werd rot) das doch alles drin!

Greta



Beitrag geändert am : (Mi, 17.11. 16:17)


  Re: Help!!!!"zusätzliche Untersuchungsleistungen"
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 17.11.2004 17:12
Also mein erste FA hat ja auch alles Mögliche angeboten was viel Kostet kann man auch alles machen aber muß man nicht es wird versucht mit der Angst der Schwangerschaft viel viel geld zu verdienen.Meine jetzige FÄ ist da anders. Erstens würde die NT von der KK bezahlt werden bei Risiko Schwangerschaft und bei Indikation und ICSI ist indikation genug.Aber der alte Doc wollte den privaten satz haben den bezahlt die KK natürliche nicht.Wir haben uns gegen die NT entscheiden weil eine NT nur was bringt wenn bei eventuell weiter Untersuchungen wie die FU machen lassen wurde.da wir das aber nicht machen lassen würden weil sie bei mir auch noch 2x stecken müsten weil es zweieiige Zwillis sind steigt das Risiko um das doppelte und ich möchte auch nicht entscheiden ob ein Kind weiter leben darf oder nicht wenn es krank ist.Er hat uns dann richtig versucht Angst zu machen und wollte ein Steitgespräch mit uns führen und und und. dann wollte er meinen mann gegen Keuchhusten impfen und all so einen Scheiß.meine jetzige Ärztin macht auch die Toxoplasmose über kasse und auch die Diabetis untersuchung später.Also such dir noch mal eine anderer meinung.
Denn es kann auch in der ss so viel passieren und bei der geburt eine sicherheit auf ein gesundes Kind gibt es nun mal nicht das liegt in der natur der dinge.
LG Chrissi




  Hallo bobbyweib
no avatar
   Lindamax
schrieb am 17.11.2004 18:53
Hallo Chrissi,

es ist wirklich interessant, wie unterschiedlich die Kostenübernahme gehandhabt wird.

Ich gelte z. B. auch als Risikoschwangere nach ICSI und er meinte
wir sehen uns ab sofort 14tätig, aber er bestellt mich nun doch nur alle 4 Wochen ein.

Ich muss den Diabetestest selber zahlen, da komme ich nicht umhin, aber er ist mir wichtig.

Ja und da ich in der Klinik arbeite konnte ich einen FeinUS machen lassen, kostenfrei, mit 3DAufnahme und hatte deswegen den US bei meinem FA abgesagt, weil es fast zeitgleich war. Den US hatte mir mein FA in der 24 Woche geraten und ich konnte ihn Ende 23 SSWoche in der Klinik machen. Er wies mich darauf hin, dass wenn alles in Ordnung wäre, er ihn als Privatleistung abrechnen müsste.

Darum dachte ich mir 2Mal ist ja nicht nötig. Es war alles in Ordnung und es käme ja kein neues Ergebnis, und unnötig verunsichern will ich mich ja auch nicht lassen.

Aber mein FA war glaub ich nicht so ganz einverstanden, er meinte er trüge die Verantwortung für das Ergebnis der Untersuchung.
Aber der Vaginalabstrich, der vor 3 Wochen gemacht wurde und ich vergaß ihn telefonisch abzufragen ist auffällig und eigentlich hätten sie mich auch anrufen müssen. Wenn nun dadurch was passiert wäre, was zum Glück nicht der Fall war, soweit absehbar, ich habe ja keine Infektion bekommen, wer hätte hier die Verantwortung getragen???

Achja und der Patient steht hier so ganz alleine da.

Mein alter Frauenarzt hat auch nie etwas verlangt und etliche Untersuchungen gemacht. Aber er hat einen damit auch sehr verunsichert. Mein jetztiger ist mir trotzdem lieber und er ist auch ein guter Operateur und nachdem ich schon 2 OP am Unterleib hatte, fühle ich mich doch besser bei ihm aufgehoben.

Er ist halt einfach sehr ehrlich und ich konnte auch vernünftig mit im diskutieren ohne das ich das Gefühl hatte, es stört unser Vertrauensverhältnis. Da ist seine Frau anders, sie ist die Sprechstundenhilfe und ist schon schnell beleidigt.

Das wird dich nun alles nicht so interessieren aber ich wollte es mal loswerden. Das alles hat mich heute schon den ganzen Tag beschäftigt.



Beitrag geändert am : (Mi, 17.11. 18:54)


  Danke für die Infos
no avatar
   Uti
schrieb am 17.11.2004 19:15
Bussi
Ich bin ja echt mal gespannt, was die Ärztin nächste Woche sagt. Ich hatte eigentlich auch gehofft, daß durch die Risikoschwangerschaft mehr auf KK gemacht wird. Vielleicht ist das ja dann auch so und die Arzthelferin hat nur Müll erzählt Ich hab ne Frage .
Auf jeden Fall scheint das nicht ganz einheitlich von Praxis zu Praxis zu sein traurig .






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020