Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Angst vor Chorionzottenuntersuchung !!!!!
no avatar
  hedi2
schrieb am 16.11.2004 12:43
Hallo Mädels,
Nach endlosen ICSIS ,bin ich endlich Schwanger.
Da mein Mann aber eine balancierte Translokation hat und es sein könnte das unser Kind vielleicht nicht gesund ist hat mir mein Arzt zu einer Chorionzottenuntersuchung geraten.
Hat jemand so eine Untersuchung schon mal machen lassen?
Da ich gelesen habe das es zu einer Fehlgeburt kommen könnte habe ich wahnsinnige Angst aber ein krankes Kind möchten wir naturlich auch nicht.
Hat jemand irgendwelche Erfahrungswerte ?
Würde mich über jede Info freuen
Liebe Grüße Hedi 2


  Re: Angst vor Chorionzottenuntersuchung !!!!!
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 16.11.2004 14:16
Die Chorionzottenuntersuchung ist änlich wie die Fruchtwasseruntersuchung nur sie kann eher gemacht werden.Soll aber nicht ganz so genau sein wie die FU.Die FG rate soll etwas höher sein was aber auch daran leigen kann das sie vor ende der 12 SSW gemacht wird und somit ja noch in der Zeit leigt wo es ohne hin vermehrt zu FG kommen kann.Die erhöte rate wird darauf geschoben also nicht auf die Untersuchung selbst.
Ich kenne diese Erkrankung nicht die dein Mann da hat.

Wir haben uns gegen die nackenfalten messung entschieden da für uns eine FU nicht in frage kommt zum einen ist uns das Riesiko von 1/100 im normal fall zu hoch dann müsten sie bei mir 2x stechen da es zwieeiige sind.Somit steigt das Riesiko auf 1/50 an.Und eine NT hat nur sinn wenn man auch eventuell weiter Schritte in erwägung zieht.
Da aber 90% der behinderungen bei der geburt passieren durch z.b. Sauerstoffmange und das schwerste behinderungen nach sich zieht und mit der FU und Chorionzottenuntersuchung eben nicht alle behinderungen ausgeschlossen werden können.sagen wir uns.Man kann sich eben nicht gegen alles absichern.
Ich habe z.b. auch noch keine Toxoplasmose gehabt.kann mich also auch in der ss noch damit anstecken und damit das Kind schädigen.Es kann noch so viel passieren.
Ich sage mir ich höre nun auf mein Bauchgefühl.denn ich finde auch und die Erfahrung habe ich mit meinem ehemaligen FA gemacht das die FA gut und gern viel geld mit der Angst der Frauen verdienen.Und manche das vollends ausnutzen wie mein letzter FA.
Wie ihr euch entscheidet müst ihr selbst wissen.das kann euch keiner abnehmen.Ihr müst nur 100% hinter eurer entscheidung stehen.Denn egal was passiert ihr müßt mit dem Leben was dann kommt.
Ich wünsche dir Kraft die richtige Entscheidung zu fällen.Und hoffe das alles gut geht und du die Schwangerschaft richtig genießen kannst.
LG Chrissi




  Re: Angst vor Chorionzottenuntersuchung !!!!!
no avatar
  jeannette2404
schrieb am 16.11.2004 16:30
Hallo Hedi,

aus verschiedenen Gründe (u.a. Alter) habe ich die ganze Palette der Pränataldiagnostik durchgezogen, obwohl mein FA immer versuchte zu bremsen. Wenigstens bei der Chorionzottenbiopsie ist ihm das gelungen. Warum?

Die CB hat ein vierfach höheres Risiko gegenüber der Amniozentese. Das liegt u.a. an der natürlichen FG-Rate vor der 12. SSW. Ich habe mich deshalb für die frühe AZ in der 14. SSW entschieden, weil ich auf gar keinen Fall mit einer Behinderung zurecht gekommen wäre.

Wenn man so will, habe ich wegen der AZ höchstens zwei Wochen "verloren", aber ich sehe es als Gewinn an Sicherheit an.

LG Jeannette




  Re: Angst vor Chorionzottenuntersuchung !!!!!
no avatar
  HÖÖ
schrieb am 03.07.2009 10:58
eigentlich bin ich ja hier rein um zu verstehen was eine Chorionzottenuntersuchung ist

ich weis aber jetzt genausowenig wie davor




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019